Sport Eden Hazard schwärmt von Real-Trainer Zinedine Zidane: "Unter Conte und Sarri hat man weniger Spaß"

08:40  27 november  2019
08:40  27 november  2019 Quelle:   goal.com

Darum geistert Pep Guardiola wieder durch München

  Darum geistert Pep Guardiola wieder durch München "Kommt Pep zurück?" - "Was läuft da mit Guardiola?" - "Kehrt ausgerechnet ER als Trainer zurück?" Ein Gerücht geht um in Fußball-Deutschland - das Gerücht eines unvermuteten Comebacks von Trainer Pep Guardiola beim FC Bayern München. Der Coach von Manchester City sei ein Kandidat für die Nachfolge des entlassenen Niko Kovac, berichtet die Sport Bild an diesem Mittwoch in ihrer Titelgeschichte. Neben Top-Kandidat Erik ten Hag (Ajax Amsterdam) und Thomas Tuchel (PSG) werde auch der Katalane als Dauerlösung nach Interimstrainer Hansi Flick "gehandelt".

  Eden Hazard schwärmt von Real-Trainer Zinedine Zidane: © Getty Images

Real Madrids 100-Millionen-Euro-Neuzugang Eden Hazard genießt das Training bei den Königlichen und betont, dass er in den Einheiten unter seinen ehemaligen Chelsea-Trainer Maurizio Sarri und Antonio Conte deutlich weniger Spaß hatte als aktuell.

"Hier trainieren wir immer mit Ball", sagte Hazard in einem Interview mit L'Equipe. "Wenn man schaut, wie es unter Conte und Sarri zugeht, hat man dort weniger Spaß."

Das interessiert andere MSN-Leser:

Moskau: Leverkusen siegt dank kuriosen Toren

Schon wieder: Peinliche Panne beim Hamburger SV

Bitter: Der BVB muss auf wichtigen Spieler verzichten

"Eklig und schwierig": Streich über Heuchelei im Fußball

  Kemba Walker led the Boston Celtics with 25 points as the Celtics beat the Wizards, 140-133.

Eden Hazard: "Zinedine Zidane war mein Vorbild"

Trotzdem erklärt der Offensivstar, dass es schwer sei, seinen aktuellen Trainer Zinedine Zidane mit den beiden Italienern zu vergleichen. "Ich fühlte mich schon immer zu Zidane hingezogen und kann mich voll mit Madrid identifizieren."

Mit seinem Wechsel zu den Königlichen erfüllte sich für den belgischen Nationalspieler sogar ein Lebenstraum. "Schon als ich als Kind bei uns im Garten gespielt habe, war Real der Klub, den ich unterstützt habe. Zidane war mein Vorbild. Ich habe ihn im Fernsehen gesehen – er war magisch."

Mehr auf MSN

Jovics königliche Chance - die letzte bei Real? .
Real Madrid ist bereits als Gruppenzweiter für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. (Service: Tabellen der Champions League) Die Reise nach Belgien zum abschließenden Vorrundenspiel beim FC Brügge (ab 21 Uhr im LIVETICKER) ist für die Stars von Real vor wichtigen Duellen in La Liga also eher lästige Pflicht als königliche Unterhaltung. Doch für einen geht es um seine Zukunft im weißen Ballett. Luka Jovic konnte seine Ablöse von rund 60 Millionen Euro bislang nicht rechtfertigen. Erst ein Treffer gelang dem ehemaligen Frankfurter in elf Einsätzen. Sein Premierentor war zudem lediglich der Schlusspunkt beim 5:0 gegen den Abstiegskandidaten CD Leganés.

usr: 1
Das ist interessant!