Sport Nach Abfahrtsmärchen: Dreßen bei Super-G in den Top 10

08:50  02 dezember  2019
08:50  02 dezember  2019 Quelle:   sport1.de

Hier versteckt sich der 421-PS-Super-SUV - Mercedes-AMG GLA 45

  Hier versteckt sich der 421-PS-Super-SUV - Mercedes-AMG GLA 45 Die zweite Generation des kompakten GLA wird Mitte 2020 auf den Markt kommen, da ist die Top-Version des A-Klasse-SUV nicht mehr weit. Als 2021er-Modell steht der AMG GLA45 in der Startlöchern, von unserem Erlkönigfotografen stark getarnt erwischt. © Stefan Baldauf Trotzdem ist der AMG-GLA als solcher zu erkennen, blick man zum Beispiel auf die vertikalen Streben im Kühlergrill oder die doppelflutige Auspuffendrohre rechts und links in der Heckschürze.S-Version verfügt über 500 Nm DrehmomentDie Zutaten für den Mercedes-AMG GLA45 sind denkbar einfach.

Thomas Dreßen fährt im Super-G unter die Top 10 © Getty Images Thomas Dreßen fährt im Super-G unter die Top 10

Skirennläufer Thomas Dreßen hat einen Tag nach seinem märchenhaften Comeback mit dem Abfahrtssieg von Lake Louise erneut seine Klasse gezeigt.

Beim Super-G an gleicher Stelle fuhr der 26-Jährige aus Mittenwald auf einen guten zehnten Rang und war damit bester Deutscher.

Auf Olympiasieger Matthias Mayer aus Österreich, der seinen sechsten Weltcuperfolg holte, fehlten Dreßen nach einer Fahrt ohne das letzte Risiko 1,10 Sekunden. 

"Es war eine solide Fahrt, nie wirklich am Limit vom Gefühl her", sagte Dreßen. Nach der Erkältung und dem Trubel wegen seines dritten Weltcupsieges habe ihm "die letzte Power" gefehlt. 

Hier versteckt sich der 421-PS-Super-SUV - Mercedes-AMG GLA 45

  Hier versteckt sich der 421-PS-Super-SUV - Mercedes-AMG GLA 45 "Um in allen Situationen die hohe Motorleistung mit maximaler Traktion und Dynamik umzusetzen, sind die AMG GT 4-Türer Coupé Modelle mit dem Allradantrieb AMG Performance 4MATIC+ ausgestattet. Die elektromechanisch geregelte Kupplung des Allradantriebs AMG Performance 4MATIC+ verbindet die ständig angetriebene Hinterachse variabel mit der Vorderachse. Die bestmögliche Drehmomentverteilung wird – je nach Fahrsituation und Fahrerwunsch – laufend berechnet. Die Überblendung von Heck- zu Allradantrieb und umgekehrt erfolgt kontinuierlich, da die intelligente Steuerung in die gesamte Fahrzeugsystemarchitektur eingebunden ist. Neben Traktion und Querdynamik verbessert der Allradantrieb auch die Längsdynamik für eine noch kraftvollere Beschleunigung. Dank der vollvariablen Momentenverteilung bleibt die Möglichkeit zum Drift erhalten. Hierfür eignet sich der in der S-Version des viertürigen AMG GT serienmäßige Drift Mode. Er ist für die anderen Modelle als Bestandteil des optionalen AMG DYNAMIC Plus Pakets erhältlich. Der Drift Mode kann im Fahrprogramm „RACE“ über die Schaltpaddles aufgerufen werden, sofern das ESP® deaktiviert ist und sich das Getriebe im manuellen Modus befindet.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Flick-Serie gerissen: Bayer entzaubert Bayern

Klinsmann-Premiere: Favre holt Sieg in Berlin in Unterzahlt

EM-Auslosung: Hammergruppe für Deutschland

Auch Sander überzeugt

Andreas Sander (Ennepetal/+1,55), der wie Dreßen in den kanadischen Rocky Mountains seine Comeback-Rennen nach einem Kreuzbandriss bestritt, überzeugte mit Rang 17. Kitzbühelsieger Josef Ferstl (Hammer/+1,78 Sekunden) kam wegen eines Fahrfehlers an der Schlüsselstelle "Coaches Corner" nur auf Platz 24. 

Hier versteckt sich der 421-PS-Super-SUV - Mercedes-AMG GLA 45

  Hier versteckt sich der 421-PS-Super-SUV - Mercedes-AMG GLA 45 "Als Mitglied der AMG GT Familie folgt das neue AMG GT 4‑Türer Coupé der Design-Philosophie der sinnlichen Klarheit. Es greift die markanten Proportionen, die konvexen Flächen und den muskulösen Körper des Zweitürers auf und entwickelt die charakteristische Form für die viertürige Variante weiter. Die fließende Silhouette mit dem geduckten Greenhouse und dem dynamischen Fastback betont die sportliche Ausrichtung. Betont dynamisch zeigt sich die Frontpartie mit der weit heruntergezogenen „Shark nose“, den schmalen MULTIBEAM LED-Scheinwerfern mit Carbon-Elementen, der AMG-spezifischen Kühlerverkleidung sowie der Frontschürze mit weiterentwickeltem Jet-Wing (mit fließendem A-Wing bei den Sechszylindermodellen). Die stark konturierten Powerdomes auf der langen Motorhaube verweisen auf das leistungsfähige Triebwerk darunter, während die breiten Kotflügel das dynamische Potenzial des AMG GT 4-Türer Coupé weithin sichtbar machen. Wie bei den zweitürigen AMG GT Modellen verbessert eine Kühlerjalousie, das sogenannte AIRPANEL, vor dem mittleren Kühllufteinlass bedarfsgerecht die aerodynamische Effizienz des Fahrzeugs. Der auffällige Frontsplitter reduziert den Auftrieb an der Vorderachse. Die rahmenlosen Seitenscheiben und die flache, weit nach hinten geneigte Windschutzscheibe zitieren Elemente der klassischen Coupé-Architektur. Auch in der Seitenansicht wirkt das „Shark nose“-Design besonders dynamisch und angriffslustig.

Mayer setzte sich bei Kaiserwetter mit Sonnenschein und Temperaturen von 14 Grad unter Null auf der "Men's Olympic" überraschend klar vor Weltmeister Dominik Paris (Italien/+0,40) durch.

Dritte wurden zeitgleich der Schweizer Mauro Caviezel und Vincent Kriechmayr aus Österreich (+0,49).

Mehr auf MSN

Jovics königliche Chance - die letzte bei Real? .
Real Madrid ist bereits als Gruppenzweiter für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. (Service: Tabellen der Champions League) Die Reise nach Belgien zum abschließenden Vorrundenspiel beim FC Brügge (ab 21 Uhr im LIVETICKER) ist für die Stars von Real vor wichtigen Duellen in La Liga also eher lästige Pflicht als königliche Unterhaltung. Doch für einen geht es um seine Zukunft im weißen Ballett. Luka Jovic konnte seine Ablöse von rund 60 Millionen Euro bislang nicht rechtfertigen. Erst ein Treffer gelang dem ehemaligen Frankfurter in elf Einsätzen. Sein Premierentor war zudem lediglich der Schlusspunkt beim 5:0 gegen den Abstiegskandidaten CD Leganés.

usr: 0
Das ist interessant!