Sport Eintracht: Hellmann kritisiert Fans nach Pyro-Ärger

10:20  03 dezember  2019
10:20  03 dezember  2019 Quelle:   ran.de

Pyro und Gewalt gegen Polizei: Geldstrafe für Waldhof Mannheim

  Pyro und Gewalt gegen Polizei: Geldstrafe für Waldhof Mannheim Aufgrund der Vorkommnisse beim Drittliga-Spiel gegen Hansa Rostock ist der SV Waldhof Mannheim vom DFB-Sportgericht zu einer Geldstrafe von 15.150 Euro verurteilt worden. Der SVW-Präsident reagierte mit einer pädagogischen Maßnahme. Vor und während der Partie am 29. September 2019 (Endstand 1:1) hatten die Waldhof-Anhänger Rauchtöpfe abgebrannt, das Spiel war daraufhin für zwei Minuten unterbrochen. Zudem waren bengalische Feuer gezündet und ein Polizist beim Verlassen der Mannheimer Fankurve von hinten attackiert worden. Der Ordnungshüter musste anschließend mit einer Kopfverletzung im Krankenhaus versorgt werden.

8.59 Uhr: Frankfurt-Boss kritisiert die eigenen Fans . 8.38 Uhr: Guten Morgen, Frankfurt! Die Mainzer Polizei ermittelt nach dem Zünden der Pyro -Technik gestern Abend gegen Eintracht - Fans Außerdem wird sich der Deutsche Fußball-Bund sicher bald bei Eintracht Frankfurt melden und eine

Die Pyro -Attacke auf Fans von Eintracht Frankfurt beim Hessen-Derby in Darmstadt wird für die Verursacher ein juristisches ein Nachspiel haben. Eintracht -Vorstand Axel Hellmann war ebenfalls verärgert. Unsere Fans haben sich tadellos verhalten und dann passiert so etwas", kritisierte er.

Kritik an den eigenen Fans: Axel Hellmann © PIXATHLONPIXATHLONSIDHasan Bratic Kritik an den eigenen Fans: Axel Hellmann

Mainz - Eintracht Frankfurts Vorstandsmitglied Axel Hellmann hat nach dem erneuten Pyro-Ärger im Rhein-Main-Duell beim FSV Mainz 05 deutliche Kritik an Teilen der eigenen Fanszene geübt. "Auf dem Weg können wir nicht weiter machen. Das schadet Eintracht Frankfurt sehr", sagte Hellmann, nachdem die Anhänger der Hessen bei der 1:2 (1:0)-Niederlage am Montagabend zum wiederholten Male auffällig geworden waren.

MSN-Nutzer interessieren sich auch für:

Wüste Worte: Fans beschimpfen Eintracht-Kapitän

Bayern München: Rummenigge verspricht neue Müllers

"Cars" - Zukunftsweisende Rückschau in London

  Wie hat sich das Design der Autos seit ihrer Erfindung vor 130 Jahren geändert? Wie hat die Innovation unsere Mobilität und Umwelt verändert? Das ergründet die Ausstellung "Cars: Accelerating the Modern World" in London.

Nach Pyro - Ärger : Eintracht -Ultras üben Selbstkritik. Angesichts des drohenden Fan -Ausschlusses für das Europa-League-Viertelfinale bei Benfica Lissabon hat eine einflussreiche Ultra-Vereinigung von Eintracht Frankfurt Selbstkritik geübt und eine Aufarbeitung der Vorkommnisse während des

Eintracht -Vorstand Hellmann kritisiert Bruchhagen. "Zu bestimmten Vorschlägen, die von den Bereichsleitern kamen, hatte Heribert Bruchhagen gerne die Antwort: 'Das könnt ihr alles umsetzen, wenn ich nicht mehr da bin'", kritisierte Hellmann . Ibrahimovic sorgt für Ärger in Schweden.

Ex-Arsenal-Star: 2-jährige Tochter gestorben

Unmittelbar vor dem Anpfiff waren aus dem Eintracht-Fanblock mehrere pyrotechnische Leuchtfeuer, Rauchkörper sowie ein Böller auf den Rasen geflogen. Die Frankfurter Spieler Sebastian Rode und Filip Kostic wurden beim Versuch, den Anhang zur Räson zu rufen, unwirsch verscheucht. Schiedsrichter Manuel Gräfe bat beide Mannschaften stattdessen erneut in die Kabine, ehe er die Partie mit rund zehnminütiger Verspätung anpfiff.

Hellmann: "Sinn dieser Aktion erschließt sich mir nicht"

"Der Sinn dieser Aktion erschließt sich mir nicht", beklagte Hellmann: "Ich habe das Gefühl, dass im Moment einige Gruppen gezielt etwas mehr provozieren wollen." Seien frühere Protestaktionen gegen die Ansetzung von Montagsspielen noch "mit einem Augenzwinkern" versehen gewesen, sei mit dem Zünden der Feuerwerkskörper eine Grenze überschritten worden. "Hier gibt es keine Botschaft", so Hellmann. Trainer Adi Hütter wollte sich auf Nachfrage nicht zu den Vorkommnissen äußern.

Real Madrid: Gareth Bale von den eigenen Fans ausgepfiffen

  Real Madrid: Gareth Bale von den eigenen Fans ausgepfiffen Real Madrid: Gareth Bale von den eigenen Fans ausgepfiffen und mit Buhrufen bedacht. Zudem hielten die Anhänger ein Plakat mit einer Spitze in Richtung des Walisers hoch.Das sind die Top-Themen der MSN-Leser:Spitzenreiter-Schreck: Union auf Spuren von KloppBVB: Watzke kritisiert Fans und nimmt Favre in die PflichtMarco van Basten: Nazi-Eklat im TVGleich bei Bales Einwechslung für Rodrygo in der 67. Minute begannen die Pfiffe der Anhänger der Königlichen.

Die Pyro -Attacke auf Fans von Eintracht Frankfurt beim Hessen-Derby bei Darmstadt 98 wird für die Verursacher ein juristisches ein Nachspiel haben. Eintracht -Vorstand Axel Hellmann war ebenfalls verärgert. Unsere Fans haben sich tadellos verhalten und dann passiert so etwas», kritisierte er.

Auch das Verhalten einiger Fans beim Montags-Spiel in der deutschen Bundesliga sorgt für Ärger . © imago sportfotodienst Pyro -Wahnsinn! Hütter hat Ärger mit Eintracht -Ultras. "Das schadet dem Klub sehr", ärgerte sich Frankfurt-Vorstand Axel Hellmann . Am Ende wurde die Partie doch noch

Sportlich hatte die Eintracht am Montag vier Tage nach dem Europa-League-Erfolg beim FC Arsenal die Chance verpasst, auch in der Liga in die Erfolgsspur zurückzukehren. Karim Onisiwo (50.) und Joker Adam Szalai (69.) drehten nach dem Führungstreffer durch Martin Hinteregger (34.) die Partie und sorgten somit dafür, dass die Frankfurter seit nunmehr drei Partien auf einen Sieg warten.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Mehr auf MSN

Eintracht Frankfurt zieht mit Glück in K.o.-Runde der Europa League .
Viermal hat die Eintracht in der Bundesliga nicht gewonnen. Auch in der Europa League läuft es nicht besser, doch dank der Schützenhilfe von Arsenal reicht es dennoch für den Einzug in die K.o.-Runde.Eintracht Frankfurt ist mit viel Glück und trotz einer 2:3 (2:1)-Niederlage gegen Vitoria Guimarães in die K.o.-Runde der Europa League eingezogen. Da der FC Arsenal im Parallelspiel ein 2:2 bei Standard Lüttich erkämpfte, reichte es mit neun Punkten zum zweiten Rang für die Frankfurter in Gruppe F hinter den Londonern (11).

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!