Sport: Flavio Briatore: Ferrari braucht Lewis Hamilton nicht - - PressFrom - Deutschland

Sport Flavio Briatore: Ferrari braucht Lewis Hamilton nicht

14:50  03 dezember  2019
14:50  03 dezember  2019 Quelle:   formel1.de

Fahrzeugtausch in Valencia - Valentino Rossi und Lewis Hamilton

  Fahrzeugtausch in Valencia - Valentino Rossi und Lewis Hamilton Am 9. Dezember 2019 werden Valentino Rossi und F1-Weltmeister Lewis Hamilton die Fahrzeuge für einen PR-Event tauschen. © MotoGP Valentino Rossi wurde auf dem Motorrad bereits neun Mal Weltmeister und ist begeisterter Autofan. Lewis Hamilton hat gerade seinen sechsten Formel-1-Weltmeistertitel eingefahren und ist leidenschaftlicher Motorradfahrer. Da lag es nahe, dass beide irgendwann ihre Fahrzeuge tauschen. Lange wurde der Event, der vom gemeinsamen Sponsor Monster eingefädelt wurde, angekündigt. Am 9. Dezember 2019 ist es endlich soweit.

Lewis Hamilton : Flavio Briatore SLAMS Ferrari in brutal rant Mercedes F1 star will LOVE.

Alonso-Berater Flavio Briatore gab zuletzt aber zu verstehen, dass sein Schützling nur ein Problem mit Marco Mattiacci hatte. Ob Lewis Hamilton jemals in ein rotes Cockpit steigt, steht im wahrsten Sinne des Wortes in den Sternen. Jedenfalls macht der 32-Jährige keinen Hehl aus seiner Zuneigung für die

Flavio Briatore rät Ferrari von einer Verpflichtung von Lewis Hamilton ab © LAT Flavio Briatore rät Ferrari von einer Verpflichtung von Lewis Hamilton ab

In Abu Dhabi sorgten Medienberichte für Aufregung, wonach sich Lewis Hamilton 2019 gleich zweimal mit John Elkann, dem Vorstandsvorsitzenden von Ferrari, Fiat-Chrysler und der Exor-Gruppe, getroffen haben soll. Mattia Binotto und Hamilton selbst gossen bei Pressekonferenz-Auftritten weiteres Öl ins Feuer. Aber ausgerechnet Flavio Briatore, sonst selten für relativierende Worte bekannt, bremst die mediale Euphorie um das Thema.

Hamilton sei zwar ein "großartiger Fahrer", sagt der ehemalige Weltmeistermacher von Michael Schumacher der italienischen Nachrichtenagentur 'Adnkronos'. Aber: "Ich würde erstmal abwarten, denn Ferrari hat schon einen Fahrer von Hamiltons Wert."

Das sagt Hamilton zu Wechselgedanken

  Das sagt Hamilton zu Wechselgedanken Paris. Weltmeister Lewis Hamilton lässt sich mit der Entscheidung über seine Formel-1-Zukunft nach Ablauf seines Vertrags Ende 2020 Zeit. © ISABEL INFANTES Lewis Hamilton. „Ich habe noch nicht viel Energie da reingesteckt“, sagte der Mercedes-Pilot am Freitag in Paris zu Überlegungen über seine weitere Karriere. Beim Saisonfinale in Abu Dhabi in der Vorwoche hatte der 34-Jährige noch Spekulationen über einen möglichen Wechsel zu Ferrari zur Saison 2021 genährt. Hamilton soll sich in diesem Jahr zwei Mal mit Ferrari-Vorstandschef John Elkann getroffen haben.

1989 wurde Flavio Briatore Teamchef beim Formel-1-Rennstall Benetton. Rund zwei Jahre später 1996 wechselte er zu Ferrari . Nach Anlaufschwierigkeiten bei der Scuderia drückte Schumi der "Mehr Respekt" Lewis Hamilton verteidigt Sebastian Vettel. Formel 1 Crash und Hamilton -Sieg

Ex-Playboy Flavio Briatore genießt das Familienleben und hadert mit den Veränderungen in der Formel 1. Er erklärt, warum er seinen einstigen Schützling Michael Schumacher nicht am Krankenbett besucht. Sieger: Lewis Hamilton (Mercedes). Quelle: pa/DPPI Media/FREDERIC LE FLOC H.

Die Top-Themen der MSN-Leser:

Flick-Serie gerissen: Bayer entzaubert Bayern

Klinsmann-Premiere: Favre holt Sieg in Berlin in Unterzahlt

EM-Auslosung: Hammergruppe für Deutschland

Damit bezieht er sich allerdings nicht auf den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel, dessen Leistungen 2019 einige Tifosi enttäuscht haben. Sondern auf den jungen Shootingstar Charles Leclerc.

"Zwei sehr gute Fahrer im gleichen Team zu haben, kann auch ein Risiko sein, wie wir dieses Jahr mit Vettel und Leclerc gesehen haben", sagt Briatore.

Und: "Vergessen wir nicht, dass Hamilton in den vergangenen Jahren aufgrund der Mercedes-Dominanz ohne großen Druck fahren konnte und fast nie Fehler gemacht hat."

Das könnte sich aber ändern, sollte er von einem Teamkollegen Leclerc ernsthaft herausgefordert werden, glaubt der Italiener.

Bernie Ecclestone: Hamilton-Wechsel zu Ferrari wäre ein Fehler

  Bernie Ecclestone: Hamilton-Wechsel zu Ferrari wäre ein Fehler Bernie Ecclestone glaubt, dass Max Verstappen jetzt schon der bessere Fahrer ist als Lewis Hamilton und rät letzterem von einem Wechsel zu Ferrari ab"Wenn Charles Leclerc bei Ferrari bleibt, dann würde ich Geld drauf wetten, dass er sich gegen Lewis durchsetzen würde. Nicht zwangsläufig weil er besser ist. Sondern weil er der Etablierte im Team wäre", meint Ecclestone.

Der 67-jährige Italiener Flavio Briatore , der den deutschen Formel-1-Piloten Michael Schumacher zu seinen ersten WM-Titeln führte, ist zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Es geht um eine Luxusyacht.

Flavio Briatore (* 12. April 1950 in Verzuolo) ist ein italienischer Sport- und Industriemanager. Bekannt wurde er vor allem als Teamchef der Formel-1-Rennställe von Benetton (1989–1997) und Renault (2002–2009)

Mehr auf MSN

Lewis Hamilton: Darum ist der Saisonstart eine seiner Schwächen .
Zlatan Ibrahimovic steigt als Teilhaber beim schwedischen Erstligisten Hammarby IF ein.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 2
Das ist interessant!