Sport: Medienbericht: Pochettino will Solskjaer bei Manchester United beerben - - PressFrom - Deutschland

Sport Medienbericht: Pochettino will Solskjaer bei Manchester United beerben

00:35  04 dezember  2019
00:35  04 dezember  2019 Quelle:   90min.com

Bayern-Kandidat Pochettino favorisiert wohl ManUnited-Job

  Bayern-Kandidat Pochettino favorisiert wohl ManUnited-Job Wir zeigen vor dem 14. Spieltag der Bundesliga welcher Spieler zur Zeit gut in Form ist und wer schwächelt. Auf Timo Werner und Patrick Herrmann ist zur Zeit immer Verlass.

Liverpool v Manchester Utd 1997/98 - Продолжительность: 11:08 TJS Sports 1 321 677 просмотров. Real Madrid vs Manchester United 3-4 Champions League Quarter Finals 2002/03 - Продолжительность: 11:47 Goozo Football 626 687 просмотров.

Seit Wochen wird öffentlich über die mögliche Nachfolge von Ole Gunnar Solskjaer bei Manchester United spekuliert. Mourinho lernt grad deutsch, wie er in Interviews angab. Und frei nach Timo Werner.. Wenn man in Deutschland zu einem größeren Klub gehen will, macht doch eigentlich nur

Crvena Zvezda v Tottenham Hotspur: Group B - UEFA Champions League © Srdjan Stevanovic/GettyImages Crvena Zvezda v Tottenham Hotspur: Group B - UEFA Champions League

Mauricio Pochettino ist nach seiner Entlassung bei Tottenham Hotspur der wohl begehrteste Trainer auf dem Markt. Zahlreiche Klubs werden mit dem Argentinier in Verbindung gebracht, laut einem Bericht der Manchester Evening News hat er bereits ein Auge auf einen neuen Job geworfen.

Demnach wolle Pochettino Ole Gunnar Solskjaer bei ​Manchester United beerben. Der frühere Stürmer der Red Devils wurde nach der Entlassung von José Mourinho vor einem Jahr zunächst als Interimstrainer installiert. Nach einem äußerst erfolgreichen Start mit 14 Siegen aus 19 Spielen erhielt Solskjaer einen langfristigen Vertrag bis 2022, steht nach dem schlechtesten Saisonstart seit 29 Jahren allerdings stark in der Kritik.

Bayern-Kandidat Pochettino favorisiert wohl ManUnited-Job

  Bayern-Kandidat Pochettino favorisiert wohl ManUnited-Job Der angeblich von Bayern München umworbene Mauricio Pochettino favorisiert wohl ein Engagement bei Manchester United.Bei den Red Devils steht Trainer Ole Gunnar Solskjaer nach einer bisher durchwachsenen Saison immer wieder in der Kritik, mit Pochettino stände also ein prominenter Nachfolger bereit.

Manchester United hat in letzter Zeit alten Glanz eingebüßt. Als Rekordmeister spielt man seit einiger Zeit nicht mehr um den Titel in der Premier League

Hier das Video „ Beerbt Allegri Solskjaer ? Manchester United weiter auf Stürmersuche“. Seit Wochen wird öffentlich über die mögliche Nachfolge von Ole Gunnar Solskjaer bei Manchester United spekuliert. Der „Guardian“ bringt nun den ehemaligen Juventus-Trainer ins Spiel.

In der ​Premier League belegt United Platz neun, der Rückstand auf den Spitzenreiter FC Liverpool beträgt 22 Punkte. In der Vergangenheit wurde Pochettino mehrfach als möglicher Nachfolger von Mourinho gehandelt, jedoch war er vertraglich bis 2023 an die Spurs gebunden.

MSN-Nutzer interessieren sich auch für:

Wüste Worte: Fans beschimpfen Eintracht-Kapitän

Ex-Arsenal-Star: 2-jährige Tochter gestorben

Bayern München: Rummenigge verspricht neue Müllers

Verhindert Abfindungsklausel Wechsel zu United? 

Wie ​Goal kürzlich unter Berufung auf einem Bericht von Sky Sports News meldete, soll Pochettino eine Abfindung in Höhe von umgerechnet bis zu 14,5 Millionen Euro erhalten, die ratenweise gezahlt werde. Die Zahlungen verfallen jedoch angeblich, wenn Pochettino binnen drei bis sechs Monaten bei einem neuen Klub anheuere. Laut den Manchester Evening News wolle Klubpräsident Daniel Levy so verhindern, dass der Argentinier in der laufenden Saison zu einem Liga-Rivalen wechselt.

FC Bayern München: Mauricio Pochettino spielt bei der Trainersuche offenbar keine Rolle

  FC Bayern München: Mauricio Pochettino spielt bei der Trainersuche offenbar keine Rolle Der ehemalige Spurs-Coach soll bei den FCB-Verantwortlichen kein Kandidat auf die langfristige Kovac-Nachfolge sein.Interimstrainer Hansi Flick hat beim FCB von den Vereinsverantwortlichen eine Jobgarantie bis zur Winterpause bekommen. Wie es danach weitergeht, ist noch offen.

Hier das Video „ Beerbt Allegri Solskjaer ? Manchester United weiter auf Stürmersuche“. Seit Wochen wird öffentlich über die mögliche Nachfolge von Ole Gunnar Solskjaer bei Manchester United spekuliert. Der „Guardian“ bringt nun den ehemaligen Juventus-Trainer ins Spiel.

Solskjaer ist ein Altbekannter bei den Red Devils. Wunschkandidat des Rekordmeisters ist weiterhin Mauricio Pochettino . Solskjaer erzielte zu seiner aktiven Zeit 126 Tore in 366 Spielen für Manchester United und schoss unter anderem 1999 das Siegtor im Finale der Champions League

Neben Manchester United wurde Pochettino mit dem ​FC Arsenal und ​Bayern München in Verbindung gebracht. Er selbst sagte im Juni vergangenen Jahres, er könne sich ein Engagement bei der argentinischen Nationalmannschaft oder Real Madrid vorstellen. Wenige Monate zuvor erklärte er bezogen auf den FC Barcelona und Arsenal wiederum (zitiert via ​Sport1): "Ich bin mir sicher, dass ich niemals Barcelona oder Arsenal trainieren würde, weil ich mich so mit Tottenham und Espanyol [Barcelona] identifiziere."

Tottenham trennt sich von Coach Pochettino

  Tottenham trennt sich von Coach Pochettino Champions-League-Finalist Tottenham Hotspur hat sich von Trainer Mauricio Pochettino getrennt. Das gab der Club aus der englischen Premier League am Dienstagabend bekannt. © Foto: Darko Vojinovic/AP/dpa Ist nicht mehr Trainer von Tottenham Hotspur: Mauricio Pochettino. Die Spurs reagierten damit auf den schlechten Saisonstart mit nur 14 Punkten aus zwölf Spielen. Dazu hatte es in der Champions-League-Gruppenphase eine 2:7-Heimniederlage gegen den FC Bayern München gegeben.

Der neue Trainer von Manchester United ist in England eine Legende. Aber nur als Spieler. Am Mittwoch gab United dann bereits bekannt, wer vorerst auf Mourinho folgen wird. Ole Gunnar Solskjaer wird den englischen Rekordmeister als Interimslösung bis zum Saisonende übernehmen.

Nach englischen Medienberichten könne Pochettino bis zum Sommer ohnehin keinen anderen FC Barcelona, Real Madrid, FC Arsenal, Manchester United oder doch Bayern München? Bei Manchester United schafft es Ole Gunnar Solskjaer momentan nicht, konstant in die Leistungen zu

In seiner Heimat verkündete er indes, in Europa aktiv bleiben zu wollen: "Im Moment ist mein Ziel, nach Europa zurückzukehren. [...] Jetzt muss ich ein paar Tage ruhig bleiben und sehen, was passiert", so Pochettino gegenüber Fox Sports Argentina (zitiert via Sport Bild). "Es gibt viele Vereine und viele schöne Projekte, aber jetzt ist es wichtig, nach fünfeinhalb unglaublichen Saisons bei Tottenham den Kopf frei zu bekommen. Zu regenerieren und nach der inneren Motivation suchen, sind die Ziele."

Mehr auf MSN

Manchester United gibt Sieg in Sheffield aus der Hand .
Der 20-malige englische Fußballmeister Manchester United hinkt seinen Ansprüchen in der Premier League weiter hinterher. Zum Abschluss des 13. Spieltags kam die Mannschaft von Teammanager Ole Gunnar Solskjaer beim Überraschungsteam Sheffield United nur zu einem 3:3 (0:1) und bleibt mit 17 Punkten auf Tabellenplatz neun hängen. Aufsteiger Sheffield (18) kletterte dagegen auf Rang sechs.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!