Sport Jovic verrät Wechsel-Geheimnis -"Zidane beharrte darauf"

00:35  04 dezember  2019
00:35  04 dezember  2019 Quelle:   sport1.de

Neuer Mega-Deal mit Puma: BVB bekommt 250 Millionen

  Neuer Mega-Deal mit Puma: BVB bekommt 250 Millionen Das wäre ein Mega-Deal für den BVB. Laut übereinstimmenden Medienberichten hat sich der Klub mit Sportartikel-Hersteller Puma auf einen Ausrüstervertrag geeinigt – und der hat es offenbar in sich. So soll die Zusammenarbeit bis mindestens 2028 fortgesetzt werden. Dafür erhält der BVB insgesamt 250 Millionen Euro, also über 30 Millionen pro Saison. Die Vereinbarung tritt bereits ab 1. Juli 2020 in Kraft, der ursprünglich bis 2022 laufende Vertrag wurde vorzeitig verlängert. Am Sonntag auf der Jahreshauptversammlung soll der Deal verkündet werden. 1/14 BILDERN © Getty Images Der FC Liverpool steht vor einem neuen Ausrüster-Deal.

Luka Jovic hat bei Real MAdrid einen Vertrag bis 2025 © Getty Images Luka Jovic hat bei Real MAdrid einen Vertrag bis 2025

Im vergangenen Sommer verließ Luka Jovic Eintracht Frankfurt und wechselte für 60 Millionen Euro zu Real Madrid.

Nicht wenige Experte sahen darin einen zu großen Schritt für den serbischen Youngster und hielten den Wechsel für verfrüht. 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Die Statistik gibt den Kritikern aus dem Sommer nun Recht geben. Bislang kam der 21-Jährige lediglich auf 319 Einsatzminuten in denen Jovic erst ein Treffer gelang. 

Doch der Youngster bleibt noch ruhig. "Ich habe Vertrauen in mich, in meine Qualität und darin, dass ich mit der Zeit mehr Einsätze bekomme", sagte Jovic gegenüber der serbischen Zeitung Gloria.

Eden Hazard schwärmt von Real-Trainer Zinedine Zidane: "Unter Conte und Sarri hat man weniger Spaß"

  Eden Hazard schwärmt von Real-Trainer Zinedine Zidane: Für Eden Hazard hat sich mit dem Wechsel zu Real Madrid ein Traum erfüllt. Allein im Training hat er deutlich mehr Spaß als zuvor."Hier trainieren wir immer mit Ball", sagte Hazard in einem Interview mit L'Equipe. "Wenn man schaut, wie es unter Conte und Sarri zugeht, hat man dort weniger Spaß.

MSN-Nutzer interessieren sich auch für:

Wüste Worte: Fans beschimpfen Eintracht-Kapitän

Ex-Arsenal-Star: 2-jährige Tochter gestorben

Bayern München: Rummenigge verspricht neue Müllers

Jovic verrät: Zidane beharrte auf den Wechsel

Auch Zinedine Zidane hab ihm mitgeteilt, dass er Geduld haben müsse und ihm versichert, dass er noch auf ihn setzen werde. Der Real-Coach sagte demnach "dass er Vertrauen in mich hat und glücklich ist, dass ich hier bin", so Jovic. 

Zidane sei es auch gewesen, der Jovic nach Madrid geholt habe. "Zidane war derjenige, der mich bei Real Madrid haben wollte", erklärt Jovic: "Die Verhandlungen zwischen meinem Klub und Real Madrid waren schwierig und sind fast gescheitert, aber Zidane beharrte darauf, dass ich dieses Trikot trage."

Jovic verrät Wechsel-Geheimnis -"Zidane beharrte darauf"

  Jovic verrät Wechsel-Geheimnis - Serie-A-Boss Luigi De Siervo fiel durch die Aussage auf, man müsse bei rassistischen Rufen im Stadion "die Mikrophone abstellen". Jetzt erklärt er seinen kontroversen Vorschlag.

Jetzt das aktuelle Trikot von Real Madrid bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Jovic' bester Real-Kumpel Luka Modric ist dem Youngster ebenfalls eine Stütze: "Ich habe mit ihm über meine Situation gesprochen", sagt Jovic: "Er beruhigte mich und sagte mir, dass es war bei ihm auch so war, als er hier unterschrieb." Geduld sei der Schlüssel und die habe er, versichert Jovic, dessen Kontrakt im Bernabeu bis 2025 läuft. 

 

Nächste satte Strafe für Fohlen: Zündel-Chaoten im Derby kosten Borussia richtig Kohle

  Nächste satte Strafe für Fohlen: Zündel-Chaoten im Derby kosten Borussia richtig Kohle Gladbach hat dem Urteil des DFB bereits zugestimmt.Hintergrund: Chaoten im Gladbacher Fan-Block hatten unmittelbar vor dem gewonnenen Rheinland-Gipfel (1:0) am 14. September beim mittlerweile abstiegsbedrohten Rivalen 1. FC Köln mindestens zehn sogenannte Bengalos abgebrannt. Folge: Die Borussia muss 10.000 Euro zahlen – wegen des Fehlverhaltens weniger Chaoten. Der VfL hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.

Mehr auf MSN

Guardiola wollte früher mit Zidane zusammenspielen .
Bremens Routinier Claudio Pizarro ist nach dem 0:5-Debakel des Bundesligisten im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 mit sich und seinen Teamkollegen hart ins Gericht gegangen. "Das, was wir geliefert haben, war eine Schande", sagte der 41-Jährige.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!