Sport Vereinsrekord ist drin: Bayern-Schreck Gladbach greift nach der Herbstmeisterschaft

17:05  08 dezember  2019
17:05  08 dezember  2019 Quelle:   msn.com

Spitzenreiter-Schreck Union auf Spuren von Klopp

  Spitzenreiter-Schreck Union auf Spuren von Klopp Auf den Spuren von Jürgen Klopp feierte der 1. FC Union die nächste große Party als Spitzenreiter-Schreck. © Foto: Andreas Gora/dpa Eisern gegen den Spitzenreiter: Die Union-Spieler brachten auch Gladbach zu Fall. Nach der Entzauberung von Borussia Mönchengladbach staunt die Bundesliga über den mutigen Aufsteiger, der als erster Neuling seit dem FSV Mainz 05 vor 15 Jahren unter Klopp schon den zweiten Tabellenführer in einer Saison bezwang. «Ganz Deutschland hat damit gerechnet, dass Gladbach gewinnt», sagte Berlins Verteidiger Keven Schlotterbeck nach dem verdienten 2:0-Sieg.

Vereinsrekord ist drin : Bayern - Schreck Gladbach greift nach der Herbstmeisterschaft . Über 2,3 Milliarden Euro im Jackpot: Spanische Lotterie „El Gordo“ in Deutschland. Köln.

So fand Gladbach zwar gegen die Bayern in der ersten Halbzeit gar nicht in die Spur, zeigte aber dann eine bemerkenswerte Reaktion nach dem Spätestens jetzt scheint die Herbstmeisterschaft für die Borussen greifbar. Mit dieser Mannschaft könnte in dieser Saison aber auch noch mehr möglich sein.

Marco Rose hat gleich sein erstes Spiel als Trainer von Borussia Mönchengladbach gegen den FC Bayern München gewonnen. © dpa Marco Rose hat gleich sein erstes Spiel als Trainer von Borussia Mönchengladbach gegen den FC Bayern München gewonnen.

Diesen Spruch kennt inzwischen jeder Borussia-Fan auswendig: „Alle Kinder, die ab dem 6. Oktober geboren wurden, kennen keinen anderen Tabellenführer als Borussia Mönchengladbach.“

Borussia Mönchengladbach mit bester Saison seit 1976/77

In den ersten Wochen an der Spitze war es noch ein Gag, aber mittlerweile sind die ältesten dieser Babys zwei Monate alt und machen große Fortschritte. Sie haben beispielsweise gelernt, zu lächeln. Acht Spieltage in Folge ist Gladbach nun Spitzenreiter, mehr als die Hälfte der nicht mehr so jungen Saison.

Eberl hofft auf Vertragsverlängerung mit Zakaria: "Wäre ein Traum"

  Eberl hofft auf Vertragsverlängerung mit Zakaria: Eberl hofft auf Vertragsverlängerung mit Zakaria: "Wäre ein Traum"Beim Tabellenführer ist Zakaria ein zentraler Baustein des Erfolgs. Kaum verwunderlich ist es daher, dass der 23-Jährige seit Wochen mit einigen europäischen Top-Klubs in Verbindung gebracht wird. Einen Wechsel im Winter schloss dessen Berater Mathieu Beda vor einigen Tagen im Interview mit der Sport Bild aus. "Denis wird die Borussia im Winter nicht verlassen", so der 38-Jährige. "Denis identifiziert sich voll mit Borussia und fühlt sich in Gladbach sehr wohl.

Eigentlich hatte der FC Bayern das Spiel gegen Gladbach im Griff , doch die Borussia dreht die Partie und gewinnt gegen den Rekordmeister 2:1. Gladbach ist nach dem Erfolg im 102. Bundesliga-Duell der beiden Klubs mit 31 Punkten weiterhin Tabellenführer und Herbstmeisterschaft für Borussia.

" Nach dem 1:1 hat Gladbach uns gezeigt, warum sie oben stehen. Die angepeilte Herbstmeisterschaft ist faktisch verloren. Für Gladbach rückt sie immer näher, weil die Borussia erneut eine Qualität zeigte, die bei den Münchnern gemeinhin als Bayern -Dusel bezeichnet wird.

Die Top-Sport-Themen der MSN-Leser:

Dramatisches Ende:  Borussia-Wahnsinn gegen den FC Bayern

Furios:  BVB schießt Düsseldorf ab

Spektakulär:  Ausraster im Fußball

Lesen Sie hier: Borussia Mönchengladbach kassiert gegen den FC Bayern München das vielleicht wichtigste Gegentor der Saison

Dass Borussia einen derartigen Höhenflug zuletzt vor 43 Jahren erlebt hat, dürfte mittlerweile so bekannt sein wie der Gag mit den Babys. Überhaupt spielt die Mannschaft von Trainer Marco Rose (43) die zweitbeste Saison der Vereinsgeschichte – und könnte sich noch einen richtigen Rekord schnappen, wenn es bis zur Winterpause optimal läuft.

Hier können Sie die Leistung der Gladbach-Profis gegen Bayern München bewerten:

Gladbach so stark wie seit 43 Jahren nicht mehr

  Gladbach so stark wie seit 43 Jahren nicht mehr Gladbach hat die englische Woche erfolgreich abgeschlossen und spielt die zweitbeste Bundesliga-Saison der Vereinsgeschichte. Am kommenden Samstag erwarten die Fohlen als Tabellenführer den FC Bayern - erstmals seit dem 17. Spieltag 1976/77. "Wir genießen das sehr", sagte Yann Sommer nach dem Erfolg über Freiburg. Durch den Sieg wehrten die Borussen den Leipziger Angriff auf Platz eins und verteidigten ihren Spitzenplatz.

Vereinsrekord ist drin : Bayern - Schreck Gladbach greift nach der Herbstmeisterschaft . Über 2,3 Milliarden Euro im Jackpot: Spanische Lotterie „El Gordo“ in Rossi freute sich nach der Sitzprobe: „Ich denke, dass Lewis und ich Spaß haben werden.“ Lewis Hamilton spricht über Ferrari-Wechsel.

Dabei hätte Bayern längst enteilt sein müssen. So bleibt Gladbach Erster. Gladbach -Trainer Marco Rose machte seiner Mannschaft nach dem Schlusspfiff ein Kompliment: "Wir haben nicht verwaltet, sondern Mönchengladbach eilt nach dem 2:1-Last-Minute-Sieg der Herbstmeisterschaft entgegen.

31 Punkte hat der VfL schon gesammelt, so viele wie 2008/09 in der gesamten Spielzeit. Damals rettete sich Borussia auf Platz 15. Gewinnt sie auch gegen Wolfsburg (15. Dezember), Paderborn (18. Dezember) und Hertha BSC (21. Dezember), hätte sie mit dann 40 Punkten die beste Hinrunde ihrer Historie gespielt. Und wäre selbstredend Herbstmeister.

„Wer ein Spiel so dreht und nicht wegbricht, wenn die Dinge nicht funktionieren, steht zu Recht da oben. Das ist ein Qualitätsmerkmal. Aber in der ersten Hälfte hat man auch gesehen, dass uns gegen so einen Gegner noch die Entschlossenheit über 90 Minuten fehlt“, sagte Rose.

Lesen Sie hier: Marco Rose gibt Entwarnung bei Alassane Plea

Auch Kapitän Lars Stindl (31) betont, dass Borussia nichts geschenkt bekommt: „Wir freuen uns natürlich, dass wir oben stehen. Das kommt nicht von ungefähr. Aber du musst dir jeden Punkt hart erarbeiten. Das haben wir getan in den vergangenen Wochen.“

2:1-Sieg in der Nachspielzeit: Gladbach schockt den FC Bayern

  2:1-Sieg in der Nachspielzeit: Gladbach schockt den FC Bayern Am heutigen Samstagnachmittag musste sich ​Bayern München der bisher größten Herausforderung unter Cheftrainer Hansi Flick stellen. Gegen den bisherigen Tabellenführer aus Gladbach erhielt der deutsche Rekordmeister die Chance, sich der Herbstmeisterschaft zu nähern.​ Bayern spielte in der ersten Spielhälfte mit erdrückender offensiver Überlegenheit, das erste Tor wollte jedoch nicht gelingen. Besonders bitter wurde es in der 29. Minute, als ​Gladbachs Keeper Yann Sommer einen Weitschuss von Joshua Kimmich gerade so noch von der Linie kratzen konnte.

Nach der zweiten Bundesliga-Niederlage in Folge wünscht sich Hansi Flick, Trainer des FC Bayern München, für die letzten drei verbliebenen Ligaspielen die volle Punktzahl.

Bayern München ist in der aktuellen Form keine europäische Spitzenmannschaft mehr, meint Stefan Nestler. Sonst hätte der Rekordmeister gegen Bayer 04 Leverkusen und jetzt bei Borussia Mönchengladbach nicht verloren. Davon sind sie aktuell ein gutes Stück entfernt. Der Wurm ist drin .

Borussia Mönchengladbach nervt den FC Bayern München

Ein Sieg fehlt noch, um die erste Saisonhälfte erstmals seit 25 Jahren vor dem FC Bayern zu beenden. Für den ist Gladbach mit dem 2:1 in der Nachspielzeit endgültig zum Angstgegner des Jahrzehnts geworden.

Das zeigen die Postmatch-Fakten von Opta, präsentiert vom Streamingdienst DAZN:

  • Angstgegner I: Gladbach gewinnt das sechste Bundesliga-Heimspiel in Serie und feierte seit 2011/12 nun sieben Siege in 17 Bundesliga-Spielen gegen die Bayern – so viele wie keine andere Mannschaft! So viele Erfolge wie in diesem Jahrzehnt landeten die Fohlen gegen die Münchner noch in keinem anderen.
  • Angstgegner II: Die Bayern verlieren erstmals seit September/Oktober 2018 wieder zwei Bundesliga-Spiele in Serie – auch damals gab es die zweite Niederlage gegen Gladbach (0:3 zu Hause).
  • Angstgegner III: Der FC Bayern verlor zwei der vergangenen drei Gastspiele in Mönchengladbach und kassierte historisch gesehen bei keinem anderen Team so viele Bundesliga-Auswärtsniederlagen (21).
  • Angstgegner IV: Robert Lewandowski hat einzig gegen Mönchengladbach eine negative BL-Bilanz (sechs Siege, acht Niederlagen). Der Pole blieb zum dritten Mal in Folge torlos in der Bundesliga.
Borussia Mönchengladbach_Marcus Thuram_Javi Martínez_Elfmeter_Foul_dpa © dpa Borussia Mönchengladbach_Marcus Thuram_Javi Martínez_Elfmeter_Foul_dpa

Die letzte Verwarnung sah Thiago wegen Meckerns, zuvor war Javi Martínez mit Gelb-Rot vom Platz geflogen. Die Bayern langten ziemlich oft hin gegen Borussia.

Matthias Opdenhövel entschuldigt sich nach "Sportschau"-Panne

  Matthias Opdenhövel entschuldigt sich nach Spoiler in der "Sportschau": Moderator Matthias Opdenhövel hat versehentlich die Bayern-Niederlage vorweggenommen. Und sich hinterher entschuldigt. "Sorry für Spoiler, da hat wohl jemand mein Mikro offen gelassen" - mit diesem Twitter-Post hat sich Moderator Matthias Opdenhövel (49) bei den Fans der "Sportschau" entschuldigt. In der TV-Sendung hatte es eine Panne gegeben.

Nach der zweiten Bundesliga-Niederlage in Folge wünscht sich Hansi Flick, Trainer des FC Bayern München, für die letzten drei verbliebenen Ligaspielen die volle Punktzahl.

Sie sind nach Bergisch Gladbach gezogen? Herzlich Willkommen!! Wenn Sie hier eine Wohnung oder ein Haus beziehen, müssen Sie sich innerhalb von zwei Wochen in unseren Bürgerbüros anmelden.

  • Gladbach nötigte Bayern zu 18 Fouls – so oft hatten die Münchner in einem Pflichtspiel zuletzt im April 2018 gefoult (damals 19-mal, in Hannover).

Folgen Sie uns bei Instagram: @gladbachlive

Der Held des Spiels auch Borussia-Sicht verdiente sich die GladbachLIVE-Note eins redlich:

  • Ramy Bensebaini erzielte den ersten Doppelpack in seiner Profikarriere und ist der zweite Algerier, der in der Bundesliga gegen die Bayern traf. Sein Vorgänger war Chadli Amri für Mainz im Jahr 2007 – damals auf Assist von Marco Rose!
  • Bensebaini gab drei der sieben Gladbacher Schüsse ab – kein anderer Teamkollege mehr als einen.
  • Mit seinem Elfmetertreffer beendete er Gladbachs Durststrecke vom Punkt: Es war das erste Bundesliga-Elfmetertor der Fohlen im Jahr 2019. Vergangene Woche hatte Breel Embolo gegen Freiburg verschossen. 

Mehr auf MSN

Gladbach gegen Hertha ohne Höhepunkt zum Jahresende .
Der VfL Wolfsburg geht nach der 0:2-Niederlage gegen Bayern München erhobenen Hauptes in die Winterpause. Wölfe-Coach Oliver Glasner betont dabei, den FCB vor Probleme gestellt zu haben.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!