Sport Historisches Desaster für deutsche Biathletinnen

18:05  13 dezember  2019
18:05  13 dezember  2019 Quelle:   sport1.de

Hammergruppe bei EM-Auslosung: Deutschland trifft auf Frankreich und Portugal

  Hammergruppe bei EM-Auslosung: Deutschland trifft auf Frankreich und Portugal Der dritte Gruppengegner der DFB-Elf muss erst noch in die Playoffs.Für Manuel Neuer und Co. beginnt das Turnier mit dem ersten von drei Heimspielen am 16. Juni in der Allianz Arena gleich mit dem Kracher gegen die Franzosen. In der Nations League hatte es zuletzt ebenfalls in München ein 0:0 und in Paris ein 1:2 gegen das Starensemble um Kylian Mbappé und Antoine Griezmann gegeben. Bei der letzten EM 2016 besiegelten die Franzosen 2016 in Marseille das deutsche Turnier-Aus im Halbfinale (0:2). Vier Tage später geht es am 20. Juni gegen Portugal. An den Titelverteidiger hat Löw aber gute Turnier-Erinnerungen.

Biathlon -Debakel der deutschen Skijägerinnen: "Das ist wie ein 0:4 im Fußball gegen Österreich". Nach dem historischen Debakel der deutschen Biathletinnen hat der Sportliche Leiter Alarm "Das ist ein Desaster , es wird viel zu reden geben", sagte Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner in ihrer

Nach dem historischen Debakel der deutschen Biathletinnen schlug der Sportliche Leiter mit einem drastischen Vergleich Alarm. "Das ist wie ein 0:4 im Fußball gegen "Das ist ein Desaster , es wird viel zu reden geben", sagte Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner in ihrer Funktion als ARD-Expertin.

Auch Vanessa Hinz erlebte in Hochfilzen einen schwarzen Tag © imago Auch Vanessa Hinz erlebte in Hochfilzen einen schwarzen Tag

Die deutschen Biathletinnen sind mit einer historischen Klatsche in den Weltcup im österreichischen Hochfilzen gestartet.

Im Sprint über 7,5 km verpassten die Athletinnen des Deutschen Skiverbandes (DSV) am Freitag allesamt die Top 40, Verfolgungs-Weltmeisterin Denise Herrmann (Oberwiesenthal) kam als beste Deutsche auf Rang 41. Noch nie hatten die DSV-Frauen zuvor im Weltcup so schlecht abgeschnitten. Schon beim Weltcup-Auftakt in Östersund waren sie ohne Podestplatz geblieben.

Mehr Sport-Nachrichten auf MSN:

FC Bayern: "Coutinho kann Magisches"

So dreist, so verächtlich gegenüber allen Regeln

  So dreist, so verächtlich gegenüber allen Regeln So dreist, so verächtlich gegenüber allen RegelnSie war so höflich, Donald Trumps Rückkehr aus London abzuwarten, erst dann teilte Nancy Pelosi ihm mit, dass sie eine Amtsenthebungsanklage gegen ihn ausarbeiten lassen wird. Donald Trump, das steht nun so gut wie fest, wird also der vierte Präsident in der Geschichte der USA sein, den das Parlament aus dem Amt zu werfen versucht.

Dorothea Wierer feiert im Sprint von Hochfilzen einen Erfolg, während die deutschen Biathletinnen sich nur desaströs ganz hinten wiederfinden. Historisches Desaster für DSV-Frauen bei Wierer-Sieg.

Deutsche ZivilGesellschaft: Ein freies Medium eines Journalisten über gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen Das Aufeinanderhetzen von Menschen, das Polarisieren durch nutzlose Streitereien und das Postulieren von Illusionen lenkt von dem ab, was Menschen wollen und brauchen.

Absahner: Diese Sportstars haben 2019 am meisten verdient

Gladbachs Europa-Aus: "Verdammt bitter"

Der Sieg ging wie schon im ersten Saisonsprint an Gesamtweltcup-Gewinnerin Dorothea Wierer (Italien/1 Strafrunde). Dahinter folgten Ingrid Landmark Tandrevold (Norwegen/0/5,9 Sekunden zurück) und Swetlana Mironowa (Russland/1/+18,3).

Deutsche Biathletinnen enttäuschen - Französin triumphiert

  Deutsche Biathletinnen enttäuschen - Französin triumphiert Das deutsche Biathlon-Team wartet in den Einzelrennen weiter auf die erste Podestplatzierung des Winters. Auch die erfolgsverwöhnten DSV-Frauen blieben im schwedischen Östersund über 15 km beim Sieg von Justine Braisaz (Frankreich) hinter den Erwartungen zurück und verfehlten nach durchwachsenen Schießleistungen die ersten drei Plätze deutlich. Franziska Preuß (Haag) war auf Rang zwölf noch beste Skijägerin des Deutschen Skiverbandes (DSV). Verfolgungs-Weltmeisterin Denise Herrmann (Oberwiesenthal) musste sich bei schwierigen Windverhältnissen mit dem 18. Platz begnügen. Schon die Männer hatten im Einzel über 20 km am Mittwoch enttäuscht.

Verfolgungsrennen in Sotschi: Deutsche Biathletinnen erleben Schießdebakel. Für die deutschen Biathletinnen hatten sich die vagen Medaillen-Hoffnungen schon früh erledigt. Doch erschreckend schwache Schießleistungen machten die Verfolgung zum Desaster .

Die deutschen Biathletinnen haben zum Abschluss des Heim-Weltcups in Oberhof den ersten Staffelsieg seit einem Jahr knapp verpasst. Das deutsche Quartett hatte nach zwei Extra-Runden und zehn Nachladern 33,5 Sekunden Rückstand. Platz drei sicherte sich Tschechien.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Herrmann leistete sich drei Fehler am Schießstand und wies 1:28,3 Minuten Rückstand auf Wierer auf, am ARD-Mikrofon sprach sie von einer "ziemlichen Katastrophe" und einem "Scheißrennen". Aufgrund der hohen Hypothek droht den deutschen Biathletinnen im Verfolger über 10 km am Sonntag (12.00 Uhr) die nächste Pleite.

Mehr auf MSN

Machtkampf um Istanbul-Kanal: Bürgermeister weist Erdogan-Pläne ab .
Machtkampf um Istanbul-Kanal: Bürgermeister weist Erdogan-Pläne ab

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 2
Das ist interessant!