Sport Biathon-Staffel auf Rang zwölf: "Das hätte meine Oma besser gemacht"

18:50  14 dezember  2019
18:50  14 dezember  2019 Quelle:   sueddeutsche.de

Suzuki-Fazit 2019: "Zwei Siege, aber wir hätten mehr erreichen können"

  Suzuki-Fazit 2019: 2019 hat Suzuki zwar zwei MotoGP-Rennen gewonnen, aber deutlich weniger Podestplätze als 2018 gesammelt - Davide Brivio spricht von gemischtem Fazit"Wir wollten einige Rennen gewinnen und hatten das Gefühl, dass die Zeit dafür reif war", blickt Teammanager Davide Brivio auf die Saisonziele zurück. "Diese haben wir erreicht. Wir haben zwei Rennen gewonnen, was eine gute Leistung war, denn wir haben junge Fahrer und sind immer noch ein junges Team.

Wäre sie zur Oma , hätte sie das Geld nicht abgehoben! Und wäre sie zu ihrem Vater, hätte der längst Aufgaben nach dem Lesen. Aus den genannten Textstellen lassen sich gut die familiären Die Oma meinte also, dass sich die Mama nie um die Ilse gekümmert hat. Ich hatte das Gefühl, die

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter ein. Er erscheint 1-2 Mal pro Monat und hat das Ziel, dass Sie sich zukünftig im Pflegedschungel zurechtfinden und die Pflege erleichtert wird! Das hat unsere Krankenkasse als Einkommen eingestuft und unsere Beiträge erhöht. Ist das korrekt?

Schoss gleich fünf Strafrunden im stehenden Anschlag: Denise Herrmann. © AP Schoss gleich fünf Strafrunden im stehenden Anschlag: Denise Herrmann.

• Die deutsche Biathlon-Staffel landet in Hochfilzen beim Sieg der Norwegerinnen nur auf Rang zwölf.

• Noch nie war eine Frauen-Staffel im Weltcup so schlecht platziert.

• Denise Herrmann verfehlt stehend fünf Scheiben und muss dreimal in die Strafrunde.

Hier geht es zu den Biathlon-Ergebnissen.

"Das hätte meine Oma besser gemacht"

Die drei siegreichen Staffeln stellten sich bereits zum Gruppenfoto auf, da war Franziska Hildebrandt, die deutsche Schlussläuferin, noch nicht einmal auf der Zielgeraden zu sehen: Einen Tag nach dem Debakel im Sprint haben die deutschen Biathletinnen in Hochfilzen die nächste Blamage erlitten.

US-Kapitän Woods Vierter bei eigenem Golfturnier

  US-Kapitän Woods Vierter bei eigenem Golfturnier Golf-Superstar Tiger Woods hat den Sieg beim hochkarätig besetzten Einladungsturnier seiner eigenen Stiftung auf den Bahamas verfehlt. © Foto: Doug Ferguson/AP Tiger Woods hat im Albany Golf Club mit einem Gesamtergebnis von 274 Schlägen den vierten Rang erreicht. Der 43 Jahre alte Amerikaner belegte im Albany Golf Club mit einem Gesamtergebnis von 274 Schlägen den vierten Rang. Den Sieger-Scheck von einer Million US-Dollar bei der inoffiziellen Veranstaltung der PGA-Tour sicherte sich der Schwede Henrik Stenson (270).

Ein Kinderlieder-Klassiker aus der guten alten Zeit mit Text zum Mitsingen. Ein besonders lustiges Kinderlied, dass sich für jede Kinderparty eignet. Meine Oma hat im Backenzahn ein Radio, ein Radio, ein Radio.

Wäre sie zur Oma , hätte sie das Geld nicht abgehoben! Und wäre sie zu ihrem Vater, hätte der längst Aufgaben nach dem Lesen. Aus den genannten Textstellen lassen sich gut die familiären Die Oma meinte also, dass sich die Mama nie um die Ilse gekümmert hat. Ich hatte das Gefühl, die

In der Staffel über 4x6 Kilometer kamen Karolin Horchler, Denise Herrmann, Vanessa Hinz und Hildebrand am Samstagmittag nur auf Platz zwölf - noch nie war ein Frauen-Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) so schlecht platziert.

Verfolgungs-Weltmeisterin Herrmann machte als zweite Läuferin alle Chancen auf eine Topplatzierung mit einem katastrophalen Stehendschießen zunichte. Von acht Patronen fanden nur zwei das Ziel, Herrmann musste gleich drei Strafrunden drehen. Der Rückstand auf die siegreiche norwegische Staffel betrug am Ende 3:05,6 Minuten. Auf die Plätze zwei und drei liefen Russland und die Schweiz. 

Das interessiert andere MSN-Leser auch:

Özil verurteilt "Schweigen der Muslime": Sein Verein distanziert sich

US-Kapitän Woods Vierter bei eigenem Golfturnier

  US-Kapitän Woods Vierter bei eigenem Golfturnier Nach der zweiten Bundesliga-Niederlage in Folge wünscht sich Hansi Flick, Trainer des FC Bayern München, für die letzten drei verbliebenen Ligaspielen die volle Punktzahl.

Eigentlich ist meine liebe Oma nicht so internetaffin, aber für evchenkocht und natürlich um den Als ich dann Oma Lieselottes Bild gesehen habe wußte ich daß das Rezept gut sein muß Genau so ist es Es gibt sicher einige gute Dampfnudelrezepte! Aber auf das meiner Oma schwöre ich persönlich.

Aber es wurde nicht besser . Eine Zeit lang dachte Leonie, sie kann das einfach nicht, so wie sie nicht Paragliden kann Dass sie einfach schlecht im Bett ist. Dass es ihr deshalb keine Freude macht . 7. Leonie und Frank waren zwei Jahre zusammen, sie lebten zusammen, sie machten alles zusammen

Borussia Dortmund: Zum achten Mal in Folge Markenmeister

Biathlon: Wenn die beste Deutsche auf Platz 41 landet

"So kann es nicht weitergehen", sagt der sportliche Leiter

"Es war ein miserabler Anschlag stehend", sagte Herrmann am ARD-Mikrofon: "Ich habe die Waffe einfach nicht ruhig gekriegt und hatte wirklich zu tun, überhaupt eine Scheibe zu treffen." Etwas später versuche sie, die Angelegenheit mit Humor zu nehmen: "Man konnte da meinen, ich hätte gestern mit Biathlon angefangen. Das hätte meine Oma besser gemacht."

"Es ist der Wurm drin. Die Mädels wollten es besser machen. Es war verkrampft, es war nicht locker. Wir müssen schnellstmöglich in die Spur kommen. Die Trainer sind jetzt gefordert", sagte Bernd Eisenbichler, der neue sportliche Leiter der Biathlon-Sparte. Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner riet in der ARD: "Manchmal hilft es, den Kopf frei zu machen und nicht nur an Biathlon zu denken."

Schon am Freitag hatten die Biathletinnen im Sprint ein historisch schwaches Rennen abgeliefert, Herrmann war beim schlechtesten Weltcup-Abschneiden jemals als 41. beste Deutsche. "So kann es nicht weitergehen", sagte Eisenbichler am Samstag warnend. Aufgrund der hohen Hypothek droht im Verfolger über zehn KIlometer am Sonntag (12.00 Uhr/ARD und Eurosport) die nächste Enttäuschung.

Mehr auf MSN

Biathlet Peiffer Siebter beim fünften Saison-Sieg von Bö .
Die deutschen Biathleten haben im ersten Massenstart-Wettkampf der Saison eine ordentliche Leistung gezeigt. © Foto: Kerstin Joensson/AP/dpa Arnd Peiffer kam beim Massenstartrennen in Frankreich als Siebter ins Ziel. Beim fünften Saisonsieg von Johannes Thingnes Bö (1 Fehler) vor dem Franzosen Emilien Jacquelin (1) und seinem Bruder Tarjei Bö (1) war Olympiasieger Arnd Peiffer nach zwei Strafrunden als Siebter bester deutscher Skijäger. Der Einzel-Weltmeister lag im französischen Le Grand-Bornand 1:53,9 Minuten hinter dem Sieger aus Norwegen, der wieder mal ein überragendes Rennen zeigte.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!