Sport Fahrerkollegen wählen Lewis Hamilton zum Fahrer des Jahres 2019

10:20  18 dezember  2019
10:20  18 dezember  2019 Quelle:   motorsport-total.com

Flavio Briatore: Ferrari braucht Lewis Hamilton nicht

  Flavio Briatore: Ferrari braucht Lewis Hamilton nicht Flavio Briatore: Ferrari braucht Lewis Hamilton nichtHamilton sei zwar ein "großartiger Fahrer", sagt der ehemalige Weltmeistermacher von Michael Schumacher der italienischen Nachrichtenagentur 'Adnkronos'. Aber: "Ich würde erstmal abwarten, denn Ferrari hat schon einen Fahrer von Hamiltons Wert.

Motorsport-Total.com krönt Lewis Hamilton zum zweiten Mal zum Fahrer des Jahres - Experte Marc Surer sagt über seine Leistung in Abu Dhabi: "Besser Knapp 500 Leser von Motorsport-Total.com haben bei der letzten Zeugnisvergabe 2019 mitgevotet. Würde nur das Leserergebnis zählen, hätte

Nur zwei Jahre später nach einigen erfolgreichen Rennen war er zur rechten Zeit am rechten Ort und sprach mit dem richtigen Mann: Ron Dennis. Die Häuser von Lewis Hamilton . Lewis Hamilton , der zu den reichsten britischen Sportlern zählt, besitzt wie viele andere Formel 1- Fahrer auch eine

Lewis Hamilton ist für seine Kollegen die Nummer 1 im Jahr 2019 © LAT Lewis Hamilton ist für seine Kollegen die Nummer 1 im Jahr 2019

Lewis Hamilton ist nicht nur von den Teamchefs, sondern auch von seinen Fahrerkollegen zum besten Fahrer 2019 gewählt worden.

Lewis Hamilton hat das Triple vollgemacht: Der sechsmalige Weltmeister wurde nicht nur von 'Motorsport-Total.com' zum Fahrer des Jahres gekürt, auch seine Fahrerkollegen fanden, dass der Brite 2019 der beste Pilot der Formel 1 war. Zuvor hatten sich auch die Teamchefs der Königsklasse auf den Mercedes-Piloten geeinigt.

Das sind die Top-Themen der MSN-Leser:

Vettel-Rückkehr? "Verstappen würde ihn wegputzen"

Nico Rosberg: Lewis Hamilton hat aus Fehler von 2015 gelernt

  Nico Rosberg: Lewis Hamilton hat aus Fehler von 2015 gelernt Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg analysiert die Dynamik bei Mercedes: Er erkennt ein Umdenken bei Lewis Hamilton und weiterhin eine WM-Chance bei Valtteri Bottas Lewis Hamilton hat sein Weltmeisterjahr 2019 mit dem Sieg beim Saisonfinale in Abu Dhabi gekrönt. Der Brite konnte sein Leistungsniveau auch in den Rennen nach seinem vorzeitigen Titelgewinn in den USA hochhalten. Das könnte ein Vorteil für den nun sechsfachen Champion zu Saisonbeginn 2020 sein, glaubt Nico Rosberg."Du bist nur so gut wie dein letztes Rennen.

Motorsport-Total.com krönt Lewis Hamilton zum zweiten Mal zum Fahrer des Jahres - Experte Marc Surer sagt über seine Leistung in Abu Dhabi: "Besser geht's nicht!" Lewis Hamilton wird nun zum zweiten Mal hintereinander mit unserem Award für den Fahrer des Jahres 2019 ausgezeichnet.

2019 hat es ihm die Strecke allerdings noch nicht so angetan. Der Grund: die Bodenwellen auf der ohnehin schon hügeligen Bahn in Texas. Die Fahrerkollegen stehen größtenteils hinter Hamilton . Vor allem Racing-Point-Pilot Sergio Perez: " Es ist über dem Limit. Ich halte es für völlig inakzeptabel

Sechs Wochen vegan gelebt: Vettel probiert's wie Hamilton

Verstappen erklärt: Deshalb wäre ein Wechsel zu Ferrari nicht attraktiv

Alle Fahrer durften dabei in einer anonymen Abstimmung von 'formula1.com' ihre Top 10 vergeben und sich dabei auch selbst wählen. Die Top 10 wurde dann mit Punkten nach dem Formel-1-Punktesystem (25 Zähler für den Sieger) belohnt und die Ergebnisse dann zusammengerechnet. Am Ende setzte sich dabei erneut Hamilton durch.

Wie auch bei den Teamchefs landeten Max Verstappen (Red Bull) und Charles Leclerc (Ferrari) auf den Plätzen zwei und drei. Dahinter wurde Carlos Sainz (McLaren) jedoch drei Positionen besser bewertet als bei den Teamverantwortlichen. Mit Rang vier schob er sich noch vor Valtteri Bottas, der in der abgelaufenen Saison Vize-Weltmeister geworden war.

Das sagt Hamilton zu Wechselgedanken

  Das sagt Hamilton zu Wechselgedanken Paris. Weltmeister Lewis Hamilton lässt sich mit der Entscheidung über seine Formel-1-Zukunft nach Ablauf seines Vertrags Ende 2020 Zeit. © ISABEL INFANTES Lewis Hamilton. „Ich habe noch nicht viel Energie da reingesteckt“, sagte der Mercedes-Pilot am Freitag in Paris zu Überlegungen über seine weitere Karriere. Beim Saisonfinale in Abu Dhabi in der Vorwoche hatte der 34-Jährige noch Spekulationen über einen möglichen Wechsel zu Ferrari zur Saison 2021 genährt. Hamilton soll sich in diesem Jahr zwei Mal mit Ferrari-Vorstandschef John Elkann getroffen haben.

Dort holte zwar Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas die zweitmeisten Punkte und sicherte sich so Der Niederländer gewann 2019 drei Rennen und stand zum ersten Mal in seiner Karriere zweimal auf der Pole-Position. Die Teamchefs wählten ihn auf den dritten Platz der Fahrer -Top 10 des Jahres .

Mit seiner siebten Triumph-Fahrt vor den Toren Budapests dürfte klar sein: Lewis Hamilton wird Von den aktiven Fahrerkollegen folgen Vettel mit zwei Ungarn-Siegen vor Ricciardo mit einem Erfolg auf dem Hungaroring. Verstappens beste Platzierung bisher in Ungarn war Platz 4 aus dem Jahr 2015.

Rang sechs ging an Renaults Daniel Ricciardo vor McLaren-Rookie Lando Norris. Sebastian Vettel (Ferrari) landete nur auf dem achten Rang. George Russell wurde trotz seines punktelosen Jahres bei Williams mit Rang neun bedacht, Pierre Gasly rundete die Top 10 ab.

Allerdings haben sich nicht alle Fahrer an der Abstimmung beteiligt. Wie beim Teamchef-Voting gab Ferrari mit Sebastian Vettel und Charles Leclerc keine Stimme ab, auch die beiden Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas sowie Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) enthielten sich aus unbekannten Gründen.

Die Top 10 in der Übersicht

1. Lewis Hamilton (Mercedes)

2. Max Verstappen (Red Bull)

3. Charles Leclerc (Ferrari)

4. Carlos Sainz (McLaren)

5. Valtteri Bottas (Mercedes)

6. Daniel Ricciardo (Renault)

7. Lando Norris (McLaren)

8. Sebastian Vettel (Ferrari)

9. George Russell (Williams)

10. Pierre Gasly (Red Bull/Toro Rosso)

Bayern-Boss Rummenigge: Trainerentscheidung nach letztem Spiel 2019

  Bayern-Boss Rummenigge: Trainerentscheidung nach letztem Spiel 2019 Bleibt Hansi Flick auch in der Rückrunde Trainer des FC Bayern München? Eine Entscheidung diesbezüglich fällt in anderthalb Wochen."Wir haben am 21. Dezember das letzte Spiel gegen Wolfsburg, entweder an diesem Samstag oder am Tag danach werden wir uns treffen und eine Entscheidung fällen", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge der Sport Bild.

Doch es gibt enorme Unterschiede in den Gehältern der einzelnen Fahrer . So führen die „alten Hasen“ Lewis Hamilton und Sebastian Vettel die Liste der Top Verdiener an und verdrängen jüngere Fahrer auf die hinteren Plätze. Auffällig im Jahr 2019 ist jedoch, dass viele Verträge auslaufen

Mai 2019 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum neunten Mal das Europäische Parlament. Die Wahlen zum Europäischen Parlament finden alle fünf Jahre statt. Gemäß § 7 Europawahlgesetz bestimmt die Bundesregierung den genauen Wahltermin im Rahmen

Mehr auf MSN

Deutschland-GP zum besten Formel-1-Rennen des Jahres gewählt .
Welches Rennen war das beste von 2019? In einer groß angelegten Abstimmung haben Tausende Formel-1-Fans den Großen Preis von Deutschland gewählt23 Prozent der über 13.000 Voting-Teilnehmer kürten den Großen Preis von Deutschland zum besten Rennen des Jahres. Damit fiel die Wahl auf einen der chaotischsten Läufe dieser Saison, der aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse von zahlreichen Drehern und Ausfällen gekennzeichnet war. Am Ende durfte Red-Bull-Pilot Max Verstappen jubeln.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!