Sport RS-Modelle sind nicht beliebt - Die neuen Audi-Modelle für Real Madrid

18:26  18 dezember  2019
18:26  18 dezember  2019 Quelle:   msn.com

Jovic verrät Wechsel-Geheimnis -"Zidane beharrte darauf"

  Jovic verrät Wechsel-Geheimnis - Im vergangenen Sommer verließ Luka Jovic Eintracht Frankfurt und wechselte für 60 Millionen Euro zu Real Madrid. Nicht wenige Experte sahen darin einen zu großen Schritt für den serbischen Youngster und hielten den Wechsel für verfrüht. DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Die Statistik gibt den Kritikern aus dem Sommer nun Recht geben. Bislang kam der 21-Jährige lediglich auf 319 Einsatzminuten in denen Jovic erst ein Treffer gelang. Doch der Youngster bleibt noch ruhig.

Die neuen Audi - Modelle für Real Madrid . RS - Modelle sind nicht beliebt . Trainer Zinedine Zidane gehört mit seinem RS 3 Sportback zur Minderheit. Dass es im Profi-Fußball einige Sonderlinge gibt, ist ja nichts Neues . Dass man Sie im Mannschafts-Verbund an der Wahl Ihres Autos erkennt dagegen

Neben Bayern München versorgt Audi auch die Fußballer von Real Madrid mit Dienstwagen. Jetzt wurden die Autos übergeben. Ebenfalls beliebt sind die sportlichen RS - Modelle : Trainer Zinédine Zidane entschied sich für den Audi RS 6 Avant, Cristiano Ronaldo und Keylor Navas griffen zum RS 7.

Trainer Zinedine Zidane gehört mit seinem RS 3 Sportback zur Minderheit. Die große Mehrheit der Fußballs-Profis hat sich für SUV entschieden – mehr als 70 Prozent. Ein Elektroauto fährt nur einer.

  RS-Modelle sind nicht beliebt - Die neuen Audi-Modelle für Real Madrid © Hersteller / pexels / ams

Dass es im Profi-Fußball einige Sonderlinge gibt, ist ja nichts Neues. Dass man Sie im Mannschafts-Verbund an der Wahl Ihres Autos erkennt dagegen schon. Bei Real Madrid gibt es beispielsweise ein paar Teammitglieder, die sich durch ihr neues Vehikel von Partner Audi von der Menge abheben. Bevor wir auf diese Leute eingehen, klären wir zunächst, was „die Menge“ ist.

27 Fahrzeuge haben die Ingolstädter nach Spanien ausgeliefert. Der Verein hat dafür schlappe 2,3 Millionen Euro auf ein Konto in Bayern überwiesen – ob es Mengenrabatt gab, wissen wir nicht. Von allen Autos, die sich Spieler und Trainer ausgesucht haben, sind 19 Stück SUV-Modelle. Spitzenreiter darunter ist der Q7 50 TDI, der gleich elf Mal gewählt wurde, gefolgt vom Q8 50 TDI, den sieben Sportler einschließlich Toni Kroos fortan in ihrer Garage parken.

Update für Coupé und Sportback - Audi RS 5

  Update für Coupé und Sportback - Audi RS 5 Audi hat die Sportmodelle RS 5 Coupé und RS 5 Sportback zum Modelljahr 2020 leicht überarbeitet. Zur Modellpflege gehören kleine Designänderungen und ein frisches Bedienkonzept. © Audi Im Zuge der Modellpflege passt Audi den RS 5 an die Schwestermodelle RS 6 und RS 7 an. So erhält jetzt auch der 5er einen breiteren und flacheren Kühlergrill mit angedeutenen Lüftungsschlitzen darüber. Die großen, stark konturierten Lufteinlässe haben einen neuen fünfeckigen Zuschnitt erhalten. Die Seitenschweller sind ebenso neu gezeichnet wie der Diffusoreinsatz am Heck.

Neuvorstellungen & Erlkönige Die neuen Audi - Modelle für Real Madrid RS - Modelle sind nicht beliebt . Hoch sitzen und den Komfort der Oberklasse genießen: Wir haben den neuen Mercedes GLE inspiziert und mit dem Audi Q7 verglichen.

Neuvorstellungen & Erlkönige Die neuen Audi - Modelle für Real Madrid RS - Modelle sind nicht beliebt . Trainer Zinedine Zidane gehört mit seinem RS 3 Sportback zur Minderheit. Die große Mehrheit der Fußballs-Profis hat sich für SUV entschieden.

Das einzige Elektroauto

Wenn Sie mitgezählt haben, fällt Ihnen sicher auf, dass ein SUV fehlt. Das gehört dem ersten Sonderling der Truppe, Raphael Varane, der mit dem E-Tron 55 Quattro als Einziger ein Elektroauto bestellt hat. Was Greta wohl zu dieser Bilanz sagen würde? Immerhin sind auch die verbrauchsintensiveren RS-Modelle in der Unterzahl. Nur Karim Benzema, Thibaut Courtois und Trainer Zinedine Zidane mögen es mit dem RS 3 Sportback ein wenig sportlicher und tanzen damit ebenfalls aus der Reihe. Stückpreis jeweils 67.310 Euro.

Coupés scheinen nicht allzu hoch im Kurs zu stehen, denn einen A7 Sportback haben sich nur vier der Fußballer, darunter Marcelo, ausgesucht. Tja und dann fehlt nur noch einer, und zwar der mit dem teuersten Auto von allen. Superstar Sergio Ramos mag es gediegen. Für 101.325 Euro chauffiert er sich ab sofort mit einem neuen A8 50 TDI zum Training. Sollten Sie sich noch dafür interessieren, welche Autos unsere deutschen WM-Spieler von 2018 fahren, finden Sie alle oben in unserer Bildergalerie.

128 Millionen US-Dollar - Chelsea verzeichnet Rekordverlust .
Der FC Chelsea verzeichnet für das am 30. Juni endende Geschäftsjahr einen Rekordverlust von 128 Millionen US-Dollar. Der Klub besteht nach wie vor darauf, den Bestimmungen des Financial Fairplay der UEFA zu entsprechen. Transfers von Kepa, Pulisic und Co. der Hauptgrund Der Rekordverlust setzt sich vor allem aus den kostspieligen Transfers von Kepa Arrizabalaga (80 Millionen), Christian Pulisic (60 Mio.), Mateo Kovacic (45 Mio.) und Jorginho (57 Mio.) zusammen.Hinzu kommen das Verpassen der Champions League und die Entschädigungen für die freigestellten Trainer Antonio Conte und Maurizio Sarri. Der Umsatz stieg leicht auf eine Summe von 592 Millionen US-Dollar.

usr: 0
Das ist interessant!