Sport Conte-Entlassung kostete Chelsea über 30 Millionen Euro

10:25  08 januar  2020
10:25  08 januar  2020 Quelle:   kicker.de

Nach rassistischen Beleidigungen: Chelsea-Trainer Lampard sichert Rüdiger Unterstützung zu

  Nach rassistischen Beleidigungen: Chelsea-Trainer Lampard sichert Rüdiger Unterstützung zu Nach rassistischen Beleidigungen: Chelsea-Trainer Lampard sichert Rüdiger Unterstützung zuAntonio Rüdiger bedankt sich für den Zuspruch vieler Fans. Und auch sein Trainer setzt sich nach rassistischen Rufen für den Verteidiger ein.

Laut Geschäftsbericht musste Chelsea für Contes Entlassung Kompensationszahlungen und Anwaltskosten in Höhe von 26,6 Seit der Übernahme des Klubs durch Abramovich im Jahr 2004 kosteten Trainerentlassungen die Blues damit mehr als 90 Millionen Pfund (105,6 Millionen Euro ).

Entlassung von Antonio Conte kostete den FC Chelsea über 30 Millionen Euro . "Die Sonderposten im laufenden Jahr in Höhe von 26,6 Millionen GBP beziehen sich auf Änderungen in der Geschäftsführung und im Trainerstab der Herren sowie auf die damit verbundenen Rechtskosten"

Er verabschiedete sich mit dem FA Cup: Antonio Contes Entlassung kostete Chelsea eine Menge Geld. © imago images Er verabschiedete sich mit dem FA Cup: Antonio Contes Entlassung kostete Chelsea eine Menge Geld.

Der FC Chelsea hat seinen Geschäftsbericht für das Jahr 2018/19 veröffentlicht. Daraus geht auch hervor, wie teuer die Entlassung von Trainer Antonio Conte die Blues zu stehen kam.

Chelsea hatte Conte, inzwischen bei Inter Mailand und mit den Nerazzurri gerade Serie-A-Spitzenreiter, Mitte Juli 2018 trotz des Sieges im FA Cup entlassen und durch seinen Landsmann Maurizi Sarri, inzwischen bei Juventus Turin und gleichauf mit Inter, ersetzt. Der Vertrag von Conte, der mit Chelsea 2017 die Meisterschaft gewonnen hatte, wäre noch ein Jahr gelaufen.

Klimaschutz: Bund nimmt mehr als drei Milliarden Euro beim Emissionshandel ein

  Klimaschutz: Bund nimmt mehr als drei Milliarden Euro beim Emissionshandel ein Bei den Versteigerungen der Emissionszertifikate kommen rund 600 Millionen Euro mehr als im Vorjahr zusammen.• Die Einnahmen aus den Auktionen fließen in einen Energie- und Klimafonds, mit dem Maßnahmen der Energiewende finanziert werden.

Der FC Chelsea London hat im Sommer 2018 Trainer Antonio Conte entlassen. Jetzt kommt raus, dass der Verein 31,2 Millionen Euro dafür blechen musste. Jetzt wurde veröffentlicht, wie viel diese Trennung dem englischen Hauptstadtklub kostete - und es wirkt beinahe absurd.

Hannover - Hannover 96 verliert nach mehr als 30 Jahren eine seiner größten Ikonen: Jörg Sievers, Elfmeterheld beim DFB-Pokalsieg 1992 und zuletzt langjähriger Torwarttrainer bei den Niedersachsen, wechselt mit sofortiger Wirkung in die schottische Conte - Entlassung kostete Chelsea 31 Millionen .

Laut Geschäftsbericht musste Chelsea für Contes Entlassung Kompensationszahlungen und Anwaltskosten in Höhe von 26,6 Millionen Pfund (umgerechnet rund 31 Millionen Euro) an den Coach und seinen Betreuerstab leisten. Seit der Übernahme des Klubs durch Abramovich im Jahr 2004 kosteten Trainerentlassungen die Blues damit mehr als 90 Millionen Pfund (105,6 Millionen Euro).

Die Zahlen zeigen auch, dass Klubchef Roman Abramovich 2018/19 247 Millionen Pfund (knapp 290 Millionen Euro) in den Klub steckte. Trotzdem beendete dieser das Jahr mit einem Minus von 96,6 Millionen Pfund (rund 113 Millionen Euro).

Mehr auf MSN

David Alaba reagiert auf Interesse von FC Chelsea .
Der FC Chelsea würde gerne David Alaba von Bayern München nach London lotsen. Laut englischen Medien sollen die Blues bereit sein, rund 70 Millionen Euro dafür zu zahlen. Nun hat der ÖFB-Kicker über das Interesse reagiert. © getty David Alaba will sich noch nicht festlegen Es wäre wohl durchaus eine reizende Aufgabe: Vereinsikone Frank Lampard lässt mit einem jungen Team äußerst attraktiven Fußball in der Premier League spielen und sucht daher noch nach erfahrenen Spielern, die das Spiel aus der Defensive heraus leiten können.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!