Sport Lukas Podolski: Wechsel nach Deutschland "kommt nicht in Frage"

12:50  14 januar  2020
12:50  14 januar  2020 Quelle:   goal.com

Euphorischer Empfang: Podolski vor Wechsel zu Antalyaspor

  Euphorischer Empfang: Podolski vor Wechsel zu Antalyaspor Lukas Podolski steht unmittelbar vor einem Wechsel zu Antalyaspor. Eine Rückkehr zum 1. FC Köln ist damit kein Thema mehr. © picture alliance Euphorischer Empfang in Antalya: Lukas Podolski. Die Bilder sind eindeutig, und auch ein Twitter-Post deutet es an: Lukas Podolski wird ziemlich sicher zu Süper-Lig-Klub Antalyaspor wechseln. Nachdem der 34-Jährige am Samstag noch beim Kölner 3:1-Sieg auf der Tribüne gesessen hatte, stieg er in ein Flugzeug Richtung Türkei. In Antalya wurde er begeistert von den Fans mit Sprechchören empfangen.

Zuletzt gab es Spekulationen um eine mögliche Bundesliga-Rückkehr von Lukas Podolski . Dazu wird es jedoch nicht kommen, wie er selbst verriet.

Ex-Nationalspieler Lukas Podolski , dessen Vertrag bei Vissel Kobe Ende Januar ausläuft, hat eine Rückkehr nach Deutschland als Spieler ausgeschlossen. Er sei sich sicher, "dass er für keinen Verein mehr in Deutschland spielen werde. Egal, ob 1. oder 2. Liga", verriet der 34-Jährige im Rahmen

  Lukas Podolski: Wechsel nach Deutschland © Getty

Zuletzt gab es Spekulationen um eine mögliche Bundesliga-Rückkehr von Lukas Podolski. Dazu wird es jedoch nicht kommen, wie er selbst verriet.

Ex-Nationalspieler Lukas Podolski, dessen Vertrag bei Vissel Kobe Ende Januar ausläuft, hat eine Rückkehr nach Deutschland als Spieler ausgeschlossen. Er sei sich sicher, "dass er für keinen Verein mehr in Deutschland spielen werde. Egal, ob 1. oder 2. Liga", verriet der 34-Jährige im Rahmen eines von ihm mitorganisierten Hallenturniers in Gummersbach am vergangenen Wochenende.

Er habe bereits in der Vergangenheit Anfragen von deutschen Vereinen erhalten, "aber das kommt für mich nicht in Frage", so der Rio-Weltmeister.

Podolski und Fink mit Kobe Pokalsieger in Japan

  Podolski und Fink mit Kobe Pokalsieger in Japan Ex-Nationalspieler Lukas Podolski und Trainer Thorsten Fink haben mit Vissel Kobe das japanische Pokalfinale gewonnen. © Foto: Yuta Omori/Kyodo News/AP/dpa Lukas Podolski (r) jubelt mit seinen Teamkollegen. Kobe setzte sich im Neuen Nationalstadion von Tokio, wo im Sommer die Olympischen und Paralympischen Spiele ausgetragen werden, mit 2:0 (2:0) gegen die Kashima Antlers durch.Der 34 Jahre alte Podolski, der seit Sommer 2017 in Japan spielt, dessen Vertrag aber Ende Januar ausläuft, stand in der Startelf.

Ex-Nationalspieler Lukas Podolski , dessen Vertrag bei Vissel Kobe Ende Januar ausläuft, hat eine Rückkehr nach Deutschland als Spieler Er habe bereits in der Vergangenheit Anfragen von deutschen Vereinen erhalten, "aber das kommt für mich nicht in Frage ", so der Rio-Weltmeister.

Podolski nach noch nicht entschieden, ob er seine Karriere fortsetzt und wo – in Deutschland wird Deutschland für Podolski keine Option, dafür Malaysia? Eine Rückkehr als Spieler nach Ob ein Wechsel nach Malaysia zum Verein Johor Darul Ta'zim FC in Frage komme, beantwortete Podolski

Podolski zu möglichem Wechsel: "Entweder es kommt etwas Gutes oder es kommt nix"

Bei der Entscheidung über eine mögliche neue Station setzt sich Podolski selbst nicht unter Druck. "Entweder es kommt was Gutes oder es kommt nix", erklärte er. Er denke jedoch in alle Richtungen.

Beim neuen Klub müssten mehrere Faktoren zusammenpassen, betonte der ehemalige Kölner: "Stadt, Fans, Stadion, Projekt, Schule für die Kinder - das muss alles passen", so Podolski.

Podolski kündigte zuletzt Gespräche mit dem 1.FC Köln an

Podolski hatte jüngst selbst Gespräche mit dem 1.FC Köln angekündigt. "Es wird auf jeden Fall ein Treffen stattfinden mit den FC-Verantwortlichen", sagte er im Gespräch mit der RTL/ntv-Redaktion. Dabei wird es vermutlich darum gehen, ob Podolski irgendwann einen Funktionärsposten bei den Domstädtern übernehmen könnte.

Antalyaspor bestätigt Verhandlungen mit Lukas Podolski

  Antalyaspor bestätigt Verhandlungen mit Lukas Podolski Antalyaspor bestätigt Verhandlungen mit Lukas PodolskiMurat Süglün, Sprecher von Antalyaspor, bestätigte am Abend gegenüber Anadolu Agency , dass sich der Stürmer aktuell auf dem Weg in die Türkei befindet und dort gegen Mitternacht eintreffen soll. Bereits am Freitag berichtete die Hürriyet von einem Interesse des Süper-Lig-Klubs an Podolski.

Haaland kam in der Winterpause für 20 Millionen Euro vom österreichischen Serienmeister Red Bull Salzburg zum BVB – der 19-jährige Norweger hatte eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag. Podolski : Deutschland „ kommt nicht in Frage “ – Schon „ein paar Vereinen abgesagt“.

Die Idee von Innenminister Thomas de Maizière (CDU), einen muslimischen Feiertag in Teilen Deutschlands einzuführen, stößt in der Union weiter auf heftigen Widerspruch. Nun äußerte sich auch CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt.

Der 130-malige Nationalspieler durchlief sämtliche Jugendabteilungen der Geißböcke und reifte in Köln zum Bundesligastar, ehe es ihn 2006 zum FC Bayern zog. Nach Engagements beim FC Arsenal, Inter Mailand sowie Galatasaray wechselte er im Sommer 2017 nach Japan zu Vissel Kobe.

Mehr auf MSN

FC Bayern beobachtet angeblich Lukas Klostermann von RB Leipzig .
Lukas Klostermann von RB Leipzig hat sich mittlerweile in der deutschen Nationalmannschaft festgespielt. Der FC Bayern soll sich wohl um ihn bemühen.Ein Transfer von Klostermann käme allerdings erst im Sommer in Frage, heißt es weiter. Deshalb sei es denkbar, dass sich der FCB als Übergangslösung für die Rückrunde Joao Cancelo von Manchester City ausleiht.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!