Sport Fury vor Rematch: "Komme nicht für einen Punktsieg"

22:40  14 januar  2020
22:40  14 januar  2020 Quelle:   ran.de

Leroy Sané trainiert wieder mit Ball

  Leroy Sané trainiert wieder mit Ball Manchester. Leroy Sané ist einem Comeback nach seinem Kreuzbandriss wieder ein Stück näher gekommen. Der deutsche Nationalspieler trainert mittlerweile wieder mit dem Ball. Der deutsche Fußball-Nationalspieler Leroy Sané hat nach seinem Kreuzbandriss wieder bei Manchester City mit Ball trainiert. Der Angreifer des englischen Premier-League-Vereins postete auf Instagram mehrere Fotos, auf denen er beim Training auf einem Platz des Vereins zu sehen ist. „Komme gut mit meiner Reha voran, aber habe immer noch einiges an Weg vor mir...“, heißt es dazu an seinem 24. Geburtstag.

Fury (r.) spuckt große Töne vor dem Kampf gegen Wilder © AFPSIDFrederic J. BROWN Fury (r.) spuckt große Töne vor dem Kampf gegen Wilder

Los Angeles - Schwergewichtsboxer Tyson Fury gibt sich vor dem Rematch um den WBC-Titel des Weltverbandes WBC gegen Titelträger Deontay Wilder keinen Illusionen hin. "Ich werde in den USA keinen Punktsieg bekommen", sagte der einstige Klitschko-Bezwinger auf einer Pressekonferenz in Los Angeles, "dafür komme ich auch nicht hierher. Ich komme für einen Knockout." Wilder und Fury hatten sich 2018 in L.A. unentschieden getrennt, der Rückkampf findet am 22. Februar in Las Vegas statt.

Die Ausrichtung auf ein vorzeitiges Ende des Kampfes sei auch der Grund für ihn gewesen, seinen Trainer zu wechseln, erklärte Fury. Im Dezember hatte der Engländer die Trennung von Coach Ben Davison bekannt gegeben und zugleich verkündet, sich mit Javan Hill, dem Neffen seines ehemaligen Trainers Emmanuel Steward, auf den Fight gegen seinen US-Konkurrenten vorzubereiten. "Dafür habe ich ihn engagiert", sagte Fury, "wenn ich nicht auf einen K.o. aus wäre, hätte ich keinen neuen Coach geholt, dann hätte ich Ben Davison behalten."

Koslowski: "Muss uns Mut geben für die Zukunft"

  Koslowski: Für Felix Koslowski ging es nach der verpassten Olympia-Qualifikation auf schnellstem Wege Richtung Heimat: "Meine Frau wartet stündlich darauf, dass ich komme. Wir werden jetzt noch eine Besprechung machen und dann geht es direkt nach Hause", sagte der Bundestrainer nach dem 0:3 (17:25, 19:25, 22:25) der deutschen Volleyballerinnen gegen die Türkei, die Geburt seines vierten Kindes steht unmittelbar bevor. Auch die Spielerinnen reisten bereits aus dem niederländischen Apeldoorn zurück zu ihren Klubs. In ein paar Monaten wird sich Koslowski Gedanken darüber machen, wie es weitergeht, auch mit den erfahreneren Spielerinnen.

Beide noch ohne Niederlage

Furys Vater John hatte nach dem Punktsieg seines Sohnes am 14. September 2019 gegen den Schweden Otto Wallin Ben Davison kritisiert. Sein Sohn habe ausgesehen wie ein schwaches Kätzchen, es sei das Schlechteste gewesen, was er jemals von Tyson erlebt hätte.

Im ersten Duell hatte Wilder den Briten zweimal am Boden, dennoch sahen viele Experten Fury am Ende vorn. Dieser kündigte nun einen K.o.-Sieg spätestens in Runde zwei an. "Ich glaube, keiner kann mich schlagen, darum bin ich der Beste", sagte Fury in los Angeles.

Fury ist in 30 Kämpfen in der Tat noch unbesiegt, neben dem Remis stehen 29 Siege (20 K.o.) zu Buche. Wilder ist ebenfalls unbezwungen, er gewann seine anderen 42 Kämpfe, 41 davon vorzeitig.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Öffentlicher Raum: VDA: Besserverdienende sollen mehr für Parken zahlen

  Öffentlicher Raum: VDA: Besserverdienende sollen mehr für Parken zahlen Der Automobilverband will bestimmte Bewohnerparkausweise verteuern. Auch Parken in der "zweiten Reihe" und auf Radwegen soll teurer werden.• Kommunen sollen mehr Spielraum bei der Preisgestaltung bekommen: Anstelle von einheitlichen Gebühren soll es Preise je nach Nachfrage geben.

Mehr auf MSN

Pflanzenkrankheit: Ein Virus bedroht die deutsche Gurke .
Verkümmerte Blätter, kaum noch Früchte: Das "Gurken-Virus" vernichtet in etlichen bayerischen Gewächshäusern die Ernten.• Mindestens 30 bayerische Gurkenbauern sind betroffen, große Teile ihrer Ernte wurden zerstört.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 2
Das ist interessant!