Sport Handball-EM - Medienschelte und Abrechnung: DHB-Team verbrüdert sich mit Christian Prokop

11:40  21 januar  2020
11:40  21 januar  2020 Quelle:   spox.com

In der Halbzeitpause: Kühn versehentlich in Kabine eingeschlossen

  In der Halbzeitpause: Kühn versehentlich in Kabine eingeschlossen Beim Sieg über Weißrussland gab es für das DHB-Team eine Schrecksekunde.Der 26-Jährige war dann doch noch rechtzeitig zum Wiederbeginn auf dem Parkett. „Teammanager Oliver Roggisch hat sich bei mir entschuldigt und versprochen, dass das nie wieder passiert“, sagte Kühn. Bundestrainer Christian Prokop räumte ein: „Ich darf das gar nicht laut sagen, aber ich habe ihn zunächst gar nicht vermisst.

DHB - Team schlägt Österreich und spielt um Platz fünf. Von Christian Hornung und Frank van der Nach dem verpassten Halbfinale bei der Handball - EM ist für das deutsche Team ein versöhnlicher Immer wieder setzten sich die Turnier-Entdeckungen Philipp Weber (Leipzig) und Timo Kastening

Dabei bricht dem DHB - Team eine Stressphase in der Schlussviertelstunde das Genick. "Wir sind in eine Stressphase gekommen", meinte Prokop : " Und wenn man dann die beiden Mannschaften DHB - Team nimmt Platz drei ins Visier. Trotzdem kann es sich Deutschland gegen Österreich (Mo

Nach dem 34:22-Sieg gegen Österreich hat sich die deutsche Handball-Nationalmannschaft geschlossen hinter Christian Prokop gestellt. Der Bundestrainer selbst wehrt sich vehement, Bob Hanning schießt scharf.

Das DHB-Team hat sich für Christian Prokop ausgesprochen. © getty Das DHB-Team hat sich für Christian Prokop ausgesprochen.

Der überzeugende Sieg gegen Österreich und der damit verbundene Einzug ins Spiel um Platz fünf in Stockholm verkamen zur Randnotiz. In den Katakomben der Wiener Stadthalle herrschte aufgrund eines anderen Themas zumindest ein wenig dicke Luft.

Mehr: Hanning rechnet mit Stephan ab - Prokop wehrt sich gegen Kritik

Hanning stärkt Prokop - Kroatische Presse feiert ihr Team

  Hanning stärkt Prokop - Kroatische Presse feiert ihr Team DHB-Vizepräsident Bob Hanning fürchtet trotz der so gut wie sicher verpassten EM-Medaille keine Diskussion um Handball-Bundestrainer Christian Prokop. Beste Chancen hat nach wie vor Kroatien. © imago images "Kein Anlass zu Diskussionen": Bob Hanning und Christian Prokop. © imago images "Kein Anlass zu Diskussionen": Bob Hanning und Christian Prokop. Hanning glaube nicht, dass es eine Diskussion geben werde. "Es besteht ja auch gar kein Anlass dazu. Wir haben das Ziel nur um Millimeter verpasst", sagte Hanning am Samstagabend nach der 24:25-Niederlage der DHB-Auswahl gegen Kroatien.

Das DHB - Team setzte sich in der Wiener Stadthalle nach einer starken Vorstellung mit 34:22 (16 Die Diskussionen um Bundestrainer Christian Prokop spielten anschließend eine große Rolle. Prokop wehrte sich nach dem Spiel vehement gegen die Kritik der letzten Tage und betonte, dass

Gescheitertes DHB - Team will Charaktertest bestehen. Handball - EM 2020. Das selbst gesteckte Ziel EM-Halbfinale haben Deutschlands Handballer Gezeichnet von einer kurzen Nacht schworen sich Deutschlands Handballer nach dem bitteren Ende aller realistischen Medaillenträume auf den

Die mediale Kritik und die Schlagzeilen der vergangenen Tage hatten ihre Spuren hinterlassen. Mancher Beteiligte verspürte deshalb den Drang, seine Sicht der Dinge darzulegen.

"Die Trainer-Diskussion wurde nicht von uns, sondern medial aufgemacht. Dann wird man dazu gefragt, man analysiert ein Turnier, wie man das immer tut - und dann wird man dafür kritisiert, dass man den Trainer infrage gestellt hätte. Das ist ganz großer Journalismus, dazu kann ich euch allen nur gratulieren", meckerte Bob Hanning mit einer ordentlichen Portion Sarkasmus in Richtung der deutschen Medienvertreter.

Hanning: "Dafür muss man ziemlich böswillig sein"

Er habe den Trainer "nicht ein einziges Mal öffentlich infrage gestellt", sagte der DHB-Vizepräsident weiter. Und sein Satz, der am Sonntag für reichlich Wirbel gesorgt hatte, sei so ohnehin nie gefallen. Nicht "wir müssen sehen, was die Mannschaft mit dem Trainer macht", sondern "was die Mannschaft und der Trainer machen", habe er gesagt.

Hanning stärkt Prokop - Kroatische Presse feiert ihr Team

  Hanning stärkt Prokop - Kroatische Presse feiert ihr Team Timo Werner passt nicht ins System des FC Bayern, sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Die Experten im CHECK24 Doppelpass widersprechen.

"Aber es war schön, dass die Fans uns unterstützt haben" , der auch dem kroatischen Fanlager für Und dann waren wir gefühlt lange in Unterzahl" , sagte Bundestrainer Christian Prokop , der auch DHB -Vizepräsident Bob Hanning fürchtet trotz der so gut wie sicher verpassten EM -Medaille keine

Nachdem sich die Mini-Chance auf den Einzug ins Halbfinale der Handball EM bereits vor dem Spiel mit dem Sieg der Spanier erledigt hatte, gewann die deutsche Mannschaft souverän gegen Österreich mit 34:22. Handball-Bundestrainer Christian Prokop (Artikelbild rechts)

"Wenn man den Satz, den ich gesagt habe, so deuten möchte, wie das teilweise gemacht wurde, dann kann man das machen. Aber dafür muss man schon ziemlich böswillig sein", polterte der Macher der Füchse Berlin weiter.

Hanning war der Satz als eine Art Ultimatum an Prokop ausgelegt worden. So, als würde die Mannschaft mit ihrem Auftritt gegen Österreich darüber entscheiden, ob sie mit diesem Bundestrainer weitermachen möchte oder nicht.

"Wir haben uns eindrucksvoll entschieden", sagte der einmal mehr bärenstarke Rechtsaußen Timo Kastening (6 Tore bei 7 Würfen) darauf angesprochen, betonte aber ebenso wie Uwe Gensheimer, nichts von dem Hanning-Satz mitbekommen zu haben. "Zu uns hat Bob das nicht gesagt und es wäre ja auch Quatsch", meinte der Kapitän: "Ich verstehe nicht, warum in irgendeiner Art und Weise Druck auf den Trainer ausgeübt wird."

Diashow: "Stil-Ikone" Bob Hanning: Die Outfits des DHB-Vize

Sieg gegen Österreich - Handballer spielen um Platz fünf

  Sieg gegen Österreich - Handballer spielen um Platz fünf Die deutschen Handballer haben ihr drittes Hauptrundenspiel bei der EM gegen Österreich gewonnen und spielen am Samstag in Stockholm um Platz fünf. Vor rund 9000 Zuschauern in der Wiener Stadthalle setzte sich das Team von Bundestrainer Christian Prokop gegen den Gastgeber mit 34:22 (16:13) durch und bleibt mit vier Punkten Tabellendritter in der Gruppe 1 hinter den beiden Halbfinalisten Spanien und Kroatien. Beste deutsche Werfer waren Timo

Nach Angriffen zog sich das Team von Trainer Christian Prokop zügig zurück und unterband so das starke Umschaltspiel der Kroaten, was in Trotz einer Zeitstrafe gegen den Star-Rückraumspieler Domagoj Duvnjak kämpften sich die Kroaten zurück ins Spiel, sodass es bis zum Spielende eng blieb.

Handball - EM . Wechsel im DHB - Team : Michalczik raus, Golla rein. Mitfavorit Frankreich ist bei der Handball - EM schon in der Vorrunde gescheitert. Nach der Niederlage gegen Norwegen kann das Team um Nikola Karabatic die Hauptrunde nicht mehr erreichen.

DHB-Team vollzieht Schulterschluss mit Prokop

Die Mannschaft vollzog ohne Ausnahme öffentlich den Schulterschluss mit Prokop. Man wolle mit dem Bundestrainer die EM mit den beiden letzten Partien gegen Tschechien (Mi., 20.30 Uhr) und dem Spiel um Platz fünf in Stockholm (Sa., 16 Uhr) bestmöglich zu Ende bringen und anschließend im April die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio meistern.

"Die Gemeinschaft zwischen Mannschaft und Trainer steht, egal was passiert. Wir sind wieder perfekt vorbereitet worden. Für uns stellt sich überhaupt keine Trainerfrage, null", stellte der gegen Österreich herausragende Torhüter Jogi Bitter (15 von 28, 54 Prozent) klar.

Und der gegen den Gastgeber schwächelnde Andreas Wolff (2 von 11, 18 Prozent) ergänzte: "Wenn die Mannschaft mit 12 Toren gewinnt, dann will sie den Trainer behalten. Ich denke, dass Bob das Team womöglich etwas kitzeln wollte. Wenn dem so gewesen sein sollte, dann hat seine Taktik gezündet. "

Prokop wehrt sich: "Finde ich völlig überflüssig"

Auch Prokop selbst wehrte sich für seine Verhältnisse vehement gegen die Kritik an seiner Person. Diese sei "ein Unding", sagte der 41-Jährige: "Ich kann vieles verstehen, wenn man den Trainer infrage stellt. Aber wenn man so gegen Kroatien spielt, mit all den Ausfällen, und dann wird diese Diskussion aufgemacht. Das ist schon sehr bitter. Wir haben sechs Ausfälle, deshalb ist es schon lobenswert, wie diese Mannschaft sich ins Turnier gekämpft hat. Da geht es mir nicht nur um das nackte Ergebnis."

Handball-Zoff: Hanning schießt bei EM gegen Prokop-Kritiker Daniel Stephan

  Handball-Zoff: Hanning schießt bei EM gegen Prokop-Kritiker Daniel Stephan In der Diskussion um Handball-Bundestrainer Christian Prokop hat DHB-Vize-Präsident Bob Hanning den schärfsten Kritiker des deutschen Auswahl-Coaches, Daniel Stephan, ebenso scharf attackiert. Nach dem überzeugenden 34:22-Sieg gegen Österreich im dritten Hauptrundenspiel bei der Europameisterschaft wollte Hanning zunächst nichts zu der Kritik des früheren Nationalspielers und Welthandballers sagen, tat es dann aber doch – und wie! Anfangs sprachAnfangs sprach Hanning (51), früherer Trainer beim HSV Handball in Hamburg und jetzt Geschäftsführer der Füchse Berlin, allgemein von „vermeintlichen Experten“, deren verbale Aussagen man im Profisport einfach aushalten müsse.

Aufatmen durfte vor allem Bundestrainer Christian Prokop . Die Reaktionen zum Spiel gibt' s oben im Video. Auch von Hanning gab es Rückendeckung. Er habe den Trainer nie öffentlich infrage gestellt, sagte der DHB -Vizepräsident und betonte: "Die Mannschaft konnte immer mit dem Trainer."

Das Verpassen des EM -Halbfinales hat im Umfeld der Handball -Nationalmannschaft Diskussionen ausgelöst, ob Christian Nach dem deutlichen Sieg gegen Österreich sprechen ARD-Handballexperte Dominik Klein und Moderator Alexander Bommes mit Prokop und DHB -Vizepräsident Bob Hanning.

Er habe es sich angewöhnt, während eines Turniers wenig Zeitung oder Nachrichten zu lesen, meinte Prokop weiter. Er könne aber nicht verheimlichen, dass er die Kritik trotzdem mitbekommen habe. Er habe Nachrichten bekommen, in denen Freunde gefragt hätten, was da los sei und dass das ja nicht sein könne.

"Dann ist man schon ein wenig nachdenklich und unruhig, das ist keine schöne Situation. Ich finde es völlig überflüssig", sagte der Bundestrainer: "Wir haben gegen Kroatien mit einem Tor verloren nach einem riesigen Kampf. Wenn das in Deutschland der Maßstab ist, dass danach der Trainer infrage gestellt wird, dann muss ich das hinnehmen. Man muss aber den Maßstab nehmen, wie diese Mannschaft spielt und welches Gefühl sie dem Publikum gibt. Wie kämpft sie um die Bälle und wie entwickelt sie sich weiter. Und da sind wir auf dem Weg in die richtige Richtung."

Pekeler und Hanning schießen gegen Stephan zurück

Das wiederum sehen nicht alle so, wenn man die bisherige EM als Ganzes betrachtet. Die Vorrunde in Trondheim war zweifelsohne schlecht. Das vom DHB und der Mannschaft selbst gesteckte Ziel Halbfinale wurde verfehlt.

Die deutlichste Kritik äußerte der frühere Welthandballer Daniel Stephan. Prokop sei "nicht der Richtige", sagte der 46-Jährige im Kretzsche-Talk und legte im Gespräch mit dem Sportbuzzer nach: "Er hat international keine Erfahrung. Da ist die Basis schon mal nicht so optimal. Dann kam die EM 2018. Die ging daneben. Die Heim-WM war ganz gut. Nur: Auch da hat man die Defizite gesehen. Seitdem hat sich nichts verbessert. Der Angriff ist genauso statisch wie vor einem Jahr. Hinzu kommen seine Auswechseleien, die eher verunsichern. Auch in den Auszeiten kann man mehr rauskitzeln. Er hat der Mannschaft keine Stabilität gegeben."

Stephans Kritik kam beim DHB-Team nicht gut an. Kreisläufer Hendrik Pekeler meinte, man müsse Stephans Aussagen "nicht so wichtig nehmen. Das hat alles einen negativen Touch. Mich interessiert das überhaupt nicht."

Wesentlich heftiger fiel Hannings Abrechnung mit Stephan aus: "Jeder disqualifiziert sich, so gut er kann. Und er hat schon häufiger eindrucksvoll bewiesen, dass er darin die Goldmedaille verdient hätte."

Handball-EM: Christian Schwarzer kritisiert Auftreten von DHB-Vize Bob Hanning .
Der ehemalige Nationalspieler Christian Schwarzer hat heftige Kritik am extravaganten Auftreten von DHB-Vizepräsident Bob Hanning geübt. Zudem mahnte er dessen Umgang mit der Trainerdiskussion um Christian Prokop an. © getty Bob Hanning ist für sein Auftreten kritisiert worden. "Einigkeit demonstriert eine Mannschaft, eine Delegation durch gemeinsames Auftreten, angefangen bei der Kleidung. Sobald aber einer der Ansicht ist, immer aus der Rolle fallen zu müssen, wird das schwierig", sagte Schwarzer im Interview mit dem Tagesspiegel.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 3
Das ist interessant!