Sport Biathlet Lesser mit letzter Chance auf WM-Teilnahme

16:05  21 januar  2020
16:05  21 januar  2020 Quelle:   msn.com

Bolsonaro sagt Teilnahme an Weltwirtschaftsforum in Davos ab

  Bolsonaro sagt Teilnahme an Weltwirtschaftsforum in Davos ab Brasiliens ultrarechter Staatschef Jair Bolsonaro hat seine Teilnahme am diesjährigen Weltwirtschaftsforum in Davos abgesagt. Vergangenes Jahr hatte Bolsonaro wenige Tage nach seinem Amtsantritt in Davos sein "neues Brasilien" vorgestellt. muk/ans

Der um seine WM - Teilnahme kämpfende Biathlet Erik Lesser ist im zweitklassigen In Osrblie muss Lesser Leistung abliefern, um beim zweiten Heim-Weltcup kommende Woche in Ruhpolding und bei der WM-Generalprobe in Pokljuka wieder im A-Team starten zu können und damit eine Chance auf

Der um seine WM - Teilnahme kämpfende Biathlet Erik Lesser ist im zweitklassigen In Osrblie muss Lesser Leistung abliefern, um beim zweiten Heim-Weltcup kommende Woche in Ruhpolding und bei der WM-Generalprobe in Pokljuka wieder im A-Team starten zu können und damit eine Chance auf

Der frühere Weltmeister Erik Lesser bekommt eine letzte Chance zur Qualifikation für die Biathlon-WM in Antholz.

Biathlet Lesser will sich noch für die WM qualifizieren. © Foto: J·n Kroöl·k/TASR/dpa Biathlet Lesser will sich noch für die WM qualifizieren.

Der 31 Jahre alte Thüringer kehrt beim Weltcup im slowenischen Pokljuka nach einer mehrwöchigen Pause in die deutsche Mannschaft zurück. Das teilte der Deutsche Skiverband (DSV) am Dienstag mit. Bei der Generalprobe vor dem Saison-Höhepunkt startet Lesser zunächst am Donnerstag (14.15 Uhr/ARD und Eurosport) im Einzel über 20 Kilometer.

«Natürlich will ich mich auf der Pokljuka für die WM in Antholz empfehlen», sagte Lesser laut der DSV-Mitteilung: «Aber mit einem Einzelrennen wäre nur ein Ergebnis unter den Top acht die WM-Quali für mich. Natürlich will ich nach Antholz.» Doch «realistisch gesehen» seien «die Chancen doch eher gering», sagte Lesser, der die verbandsinterne Norm noch nicht erfüllen konnte. Um sicher bei der WM dabei zu sein, müsste Lesser einmal unter die Top acht oder zweimal unter die Top 15 kommen.

Biathlon: Kühn starker Dritter - Fourcade gewinnt

  Biathlon: Kühn starker Dritter - Fourcade gewinnt Biathlet Johannes Kühn hat zum Start des Jahres gleich für das erste Highlight gesorgt. Der 28-Jährige aus Reit im Winkl belegte beim Heim-Weltcup in Oberhof im Sprint über 10 km einen beeindruckenden dritten Rang. Für Kühn war es erst die zweite Podestplatzierung seiner Karriere. Der Läufer des Deutschen Skiverbandes (DSV) lag bei Regen und schwierigen Bedingungen nach einem Schießfehler 33,0 Sekunden hinter dem überragenden Martin Fourcade aus Frankreich. Der Franzose feierte ohne Fehler in 25:27,2 Minuten seinen 74. (!) Weltcup-Sieg. Sein Teamkollege Emilien Jacquelin (1 Schießfehler/25,5 Sekunden zurück) wurde Zweiter.

Der um seine WM - Teilnahme kämpfende Biathlet Erik Lesser ist im zweitklassigen IBU-Cup im slowakischen Osrblie im Einzel Siebter geworden. Der zweimalige Weltmeister leistete sich am Freitag zwei Schießfehler und hatte 1:49,7 Minuten Rückstand auf den siegreichen Norweger Endre

Osrblie (dpa) - Der um seine WM - Teilnahme kämpfende Biathlet Erik Lesser ist im In Osrblie muss Lesser Leistung abliefern, um beim zweiten Heim-Weltcup kommende Woche in Ruhpolding und bei der WM-Generalprobe in Pokljuka wieder im A-Team starten zu können und damit eine Chance auf

Der zweimalige Weltmeister, der für Roman Rees ins Team der Skijäger rückt, startete zuletzt nur im zweitklassigen IBU-Cup. Sein bestes Resultat in diesem Weltcup-Winter ist Rang 33 im Sprint in Östersund.

Bereits am Sonntag hatte Bundestrainer Mark Kirchner das WM-Aus für den ebenfalls formschwachen Simon Schempp verkündet. Angeführt von Denise Herrmann bleibt das Frauenteam unverändert. Damit fehlt Ex-Weltmeisterin Franziska Hildebrand weiter und kann die Norm für die WM vom 13. bis 23. Februar in Italien nicht mehr erfüllen. Offen ist, welche Athleten Kirchner trotz fehlender Vorleistungen doch nominiert. Das wird nach den Rennen in Slowenien entschieden.

Mehr auf MSN

Biathlon in Pokljuka: Zweiter im Massenstart: Doll ist schon in WM-Form .
Biathlon in Pokljuka: Zweiter im Massenstart: Doll ist schon in WM-Form Biathlet Benedikt Doll hat seine Medaillenambitionen auch im letzten Weltcup-Rennen vor der WM untermauert. Deutschlands bester Skijäger lief am Sonntag im Massenstart von Pokljuka über 15 Kilometer nach einer Strafrunde auf den zweiten Rang und hielt dabei im Schlussspurt den Norweger Johannes Thingnes Bö auf Distanz. Der Sieg ging an den Franzosen Quentin Fillon Maillet, der am Ende 10,0 Sekunden vor Doll lag.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!