Sport So beschreibt Podolski seine Aufgaben in Köln

11:35  25 januar  2020
11:35  25 januar  2020 Quelle:   sport1.de

Lukas Podolski: Wechsel nach Deutschland "kommt nicht in Frage"

  Lukas Podolski: Wechsel nach Deutschland Zuletzt gab es Spekulationen um eine mögliche Bundesliga-Rückkehr von Lukas Podolski. Dazu wird es jedoch nicht kommen, wie er selbst verriet. Ex-Nationalspieler Lukas Podolski, dessen Vertrag bei Vissel Kobe Ende Januar ausläuft, hat eine Rückkehr nach Deutschland als Spieler ausgeschlossen. Er sei sich sicher, "dass er für keinen Verein mehr in Deutschland spielen werde. Egal, ob 1. oder 2. Liga", verriet der 34-Jährige im Rahmen eines von ihm mitorganisierten Hallenturniers in Gummersbach am vergangenen Wochenende.

Der 1. FC Köln und Lukas Podolski haben sich auf eine gemeinsame Zukunft geeinigt. Was das genau heißt, ließ der Verein in einer ersten Seine aktive Laufbahn wird der 130-malige Nationalspieler allerdings nicht in Köln fortsetzen. Vielmehr steht er wohl vor einer Rückkehr in die Türkei.

Der 1. FC Köln und Lukas Podolski haben sich auf eine gemeinsame Zukunft geeinigt. Was das genau heißt, ließ der Verein in einer ersten Seine aktive Laufbahn wird der 130-malige Nationalspieler allerdings nicht in Köln fortsetzen. Vielmehr steht er wohl vor einer Rückkehr in die Türkei.

Lukas Podolski arbeitet zukünftig für den 1. FC Köln © Getty Images Lukas Podolski arbeitet zukünftig für den 1. FC Köln

Lukas Podolski hält sich zur vereinbarten Zusammenarbeit mit dem 1. FC Köln weiterhin bedeckt.

"Es geht darum, dass wir den Verein nach vorne bringen", sagte der 34-Jährige in einem Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger und dem Express zu den Inhalten der geplanten Kooperation mit seinem Ex-Verein: "Das Potenzial des Klubs ist riesig, aber es sind in den letzten 20 Jahren Fehler gemacht worden. Man muss das Potenzial besser nutzen."

Jetzt das aktuelle Trikot des 1. FC Köln bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Antalyaspor bestätigt Verhandlungen mit Lukas Podolski

  Antalyaspor bestätigt Verhandlungen mit Lukas Podolski Antalyaspor bestätigt Verhandlungen mit Lukas PodolskiMurat Süglün, Sprecher von Antalyaspor, bestätigte am Abend gegenüber Anadolu Agency , dass sich der Stürmer aktuell auf dem Weg in die Türkei befindet und dort gegen Mitternacht eintreffen soll. Bereits am Freitag berichtete die Hürriyet von einem Interesse des Süper-Lig-Klubs an Podolski.

Podolski -Rückkehr zum FC: Fans freuen sich. Der Club, für den der 34-Jährige 14 Jahre lang spielte, kündigte an, dass der zwischenzeitlich verlorene Auch wenn er nicht mehr für den Club auf Torejagd geht, so wird die Vereins-Ikone sicher seine Rolle beim FC finden. Und das allein ist für die Fans

Lukas Podolski wird zum 1. FC Köln zurückkehren, allerdings nicht als aktiver Spieler. Wie die Geißböcke bekanntgeben, haben sich Podolski und die Geschäftsführung des Klubs sowohl auf eine „kurzfristige Zusammenarbeit als auch eine Einbindung von Lukas in den Verein nach seiner aktiven

Podolski heuert bei Antalyaspor an

Podolski, der nach Ablauf seines Vertrages beim japanischen Pokalsieger Vissel Kobe beim türkischen Erstligisten Antalyaspor angeheuert hat und sein Debüt für Anfang Februar plant, nannte für die Entwicklung von Plänen für die Zusammenarbeit mit den Rheinländern keinen Zeitrahmen.

"Wir haben gesprochen, das Treffen war gut, und jetzt nehmen sich beide Seiten Zeit, die Partnerschaft mit Leben zu füllen", erläuterte der 130-malige Nationalspieler die vereinbarte Vorgehensweise.

Lukas Podolski kontert Leverkusen-Boss Fernando Carro: "Schwachsinn am Werk" .
Lukas Podolski hat den Seitenhieb von Bayer Leverkusens Geschäftsführer Fernando Carro gegen den 1. FC Köln gekontert. Der Bayer-Boss verbreite "viel warme Luft".Der 1. FC Köln will künftig mit Klub-Idol Lukas Podolski zusammenarbeiten. Schon tritt der Weltmeister von 2014 als Kölner Abteilung Attacke auf.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 3
Das ist interessant!