Sport Coronavirus: Formel-1-Debüt in Vietnam droht keine Absage

12:10  14 februar  2020
12:10  14 februar  2020 Quelle:   ran.de

Coronavirus: DLV begrüßt Absage der Hallen-WM in China

  Coronavirus: DLV begrüßt Absage der Hallen-WM in China Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat die Absage der Hallen-WM in China wegen des Coronavirus-Ausbruchs begrüßt. Am Mittwochabend hatte World Athletics die Hallen-WM für dieses Jahr ersatzlos gestrichen, sie soll nun im März 2021 nachgeholt werden. "Unser medizinisches Team, das in Kontakt mit der Weltgesundheitsorganisation WHO steht, hat uns informiert, dass sich der Ausbruch des Coronavirus' - sowohl in China als auch außerhalb des Landes - immer noch auf einem besorgniserregenden Niveau befindet", erklärte der Weltverband.

Sollte auch das Rennen in Vietnam dem Coronavirus zum Opfer fallen, hätte die Formel 1 zwischen dem zweiten Saisonlauf in Bahrain (22. März) und dem nächsten Rennen in Zandvoort (3. Mai) eine Pause von sechs Wochen - und ein weiteres Terminproblem, falls man auch das Rennen in Hanoi

Sollte auch das Rennen in Vietnam dem Coronavirus zum Opfer fallen, hätte die Formel 1 zwischen dem zweiten Saisonlauf in Bahrain (22. März) und dem nächsten Rennen in Zandvoort (3. Mai) eine Pause von sechs Wochen - und ein weiteres Terminproblem, falls man auch das Rennen in Hanoi

Dem F1-Debüt in Vietnam droht offenbar keine Absage © AFPSIDNHAC NGUYEN Dem F1-Debüt in Vietnam droht offenbar keine Absage

Köln - Im Gegensatz zum Großen Preis von China droht dem Debüt der Formel 1 am 5. April in Vietnam offenbar keine Absage wegen des weiter grassierenden Coronavirus. Zwei Tage nach der Verlegung des vierten Saisonrennens in Shanghai erklärte Ross Brawn als Sportdirektor der Königsklasse: "Was wir über Vietnam hören, klingt wie das, was wir über Großbritannien hören. Es gibt ein paar Fälle, aber das ist nicht auf dem Level, dass es uns besorgt", sagte der ehemalige Technische Direktor von Ferrari.

Die Strecke in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi liegt rund 150 Kilometer von der chinesischen Grenze entfernt. "Was wir derzeit vernehmen ist, dass alles wie geplant stattfinden kann", sagte Brawn.

Trotz Coronavirus: Olympia-Organisatoren halten an Austragung fest

  Trotz Coronavirus: Olympia-Organisatoren halten an Austragung fest Die Olympia-Organisatoren von Tokio halten trotz der fortschreitenden Ausbreitung des Coronavirus an der Ausrichtung der Spiele vom 24. Juli bis 9. August fest. Mori: "Ziehen eine Absage nicht in Erwähnung" "Da jede Menge unverantwortlicher Gerüchte im Umlauf sind, will ich noch einmal klarstellen, dass wir eine Verschiebung oder Absage nicht in Erwägung ziehen", sagte der Chef des japanischen Olympia-Komitees, Yoshiro Mori, am Donnerstag bei einem Treffen mit Vertretern des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in der Ausrichterstadt.

Das Coronavirus breitet sich in China rasant aus. Die Formel 1 wird deshalb einen Bogen um das Land machen - was Folgen für mindestens ein Coronavirus : Auch der Große Preis von Vietnam in Gefahr. Die Entscheidung soll von der FIA, dem Dachverband der Formel 1 , unter Berufung auf

Wegen des Coronavirus wird die Formel 1 nicht wie geplant Mitte April in China fahren. Auch über die Absage des Rennens in Vietnam wird diskutiert. Die Formel 1 hat sich nach längerer Prüfung gegen die Austragung des Grand Prix in Shanghai am 19. April entschieden. Die Entscheidung ist nun

15 bestätigte Coronavirus-Fälle in Vietnam

So gänzlich bedenkenlos ist die Lage in Vietnam jedoch nicht. Am Donnerstag wurde die Kommune Son Loi mit 10.000 Einwohnern nahe Hanoi für 20 Tage unter Quarantäne gestellt. Insgesamt gibt es im Land 15 bestätigte Fälle der Lungenkrankheit COVID-19, die durch das Coronavirus ausgelöst wird, fünf davon in Son Loi.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Wegen Coronavirus: RTL überträgt Grand Prix nicht live aus Vietnam .
Die Unsicherheit auch in Bezug auf den Grand Prix von Vietnam 2020 wächst: Der TV-Sender RTL berichtet nicht aus Hanoi, sondern aus KölnAls Grund gibt RTL die "nicht kalkulierbare Verbreitung des Coronavirus" an: "Wir haben eine hohe Verantwortung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei einer Berichterstattung aus Hanoi erscheinen uns die Risiken für deren Gesundheit nach sorgsamer Prüfung als zu groß", sagt RTL-Sportchef Manfred Loppe.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!