Sport Kurios: Mercedes-Technikchef kennt neue Autos der Konkurrenz nicht

09:15  15 februar  2020
09:15  15 februar  2020 Quelle:   msn.com

Kurios: Mercedes-Technikchef kennt neue Autos der Konkurrenz nicht

  Kurios: Mercedes-Technikchef kennt neue Autos der Konkurrenz nicht Hunderttausende Fans verfolgen jedes Posting über die neuen Formel-1-Autos, aber Mercedes-Technikchef James Allison beteiligt sich nicht an diesem WahnsinnGemeint ist nicht Asterix und sein gallisches Dorf, sondern James Allison und die Spitze der Mercedes-Technikabteilung. Am Rande des Shakedowns des neuen Mercedes F1 W11 EQ Performance am Freitag in Silverstone musste er in einem TV-Interview zugeben, dass er den neuen Ferrari & Co. noch gar nicht richtig gesehen hat - sehr zur Belustigung der Internet-Community.

Hunderttausende Fans verfolgen jedes Posting über die neuen Formel-1- Autos , aber Mercedes - Technikchef James Allison beteiligt sich nicht an Es sind Launch-Wochen in der Formel 1 2020. Man könnte meinen, dass die ganze Branche die Fotos der neuesten Autos gründlich studiert.

Willkommen bei der E- Autos .de Deutschland GmbH. Wir sind Deutschlands Portal zum Thema E- Auto und beraten Firmen- & Privatkunden zum Thema Elektroauto. Nutze unseren neuen Filter um dein passendes E- Auto mit allen Informationen zu finden.

Hunderttausende Fans verfolgen jedes Posting über die neuen Formel-1-Autos, aber Mercedes-Technikchef James Allison beteiligt sich nicht an diesem Wahnsinn

Es sind Launch-Wochen in der Formel 1 2020. Man könnte meinen, dass die ganze Branche die Fotos der neuesten Autos gründlich studiert. Die ganze Branche? Nein! Ein unbeugsamer Technischer Direktor hat es sich bisher geschenkt, sich mit der Konkurrenz auseinanderzusetzen.

Gemeint ist nicht Asterix und sein gallisches Dorf, sondern James Allison und die Spitze der Mercedes-Technikabteilung. Am Rande des Shakedowns des neuen Mercedes F1 W11 EQ Performance am Freitag in Silverstone musste er in einem TV-Interview zugeben, dass er den neuen Ferrari & Co. noch gar nicht richtig gesehen hat - sehr zur Belustigung der Internet-Community.

Mehr als eine Evolution: "Aggressiver" Mercedes W11 ganz anders als der W10

  Mehr als eine Evolution: Pierre-Emerick Aubameyang war gegen Everton wieder der Matchwinner für den FC Arsenal. Gunners-Coach Mikel Arteta erklärt, warum es für den Gabuner eine schwere Zeit ist.

Der neue MCL35 ist der erste McLaren aus der Feder von James Key, und das Fahrzeug unterscheidet sich teilweise deutlich von seinem Vorgänger.

Der Konkurrenz voraus. Sammelt die Köpfe der Champions der Darmreißer, Trampelhufe und Teufelsskorn im Tal des Schwertes ein.

"Ehrlich gesagt erwischst du mich da auf dem falschen Fuß", grinst Allison im Interview mit 'Sky'-Reporter Craig Slater, "denn ich habe mir die anderen Autos noch gar nicht angeschaut!"

Was natürlich nicht bedeutet, dass das ganze Mercedes-Team die Konkurrenz einfach ignoriert. Dafür ist "Spionage" in der modernen Formel 1 viel zu wichtig. Aber die Konkurrenzbeobachtung gehört nicht zu Allisons Aufgaben als Technischer Direktor. Dafür sind andere zuständig. Er leitet die Entwicklung gesamthaft - sozusagen auf Management-Ebene.

"Wir haben in der Fabrik einige Leute, die das tun - besonders die Aerodynamiker. Die werden sich sorgfältig durch die Launch-Fotos von den anderen Autos arbeiten. Aber ich nicht", stellt Allison klar.

Der Reporter zeigt sich ob dieser Antwort sichtlich überrascht - und sagt: "Ihr seid Marktführer. Ich schätze, da ist das okay ..."

Mit Bildmaterial von LAT.

Direktvergleich: Ferrari SF1000 vs. Mercedes W11 vs. Red Bull RB16 .
Die drei Topteams im Fotovergleich: Hier selbst nachvollziehen, worin sich der Ferrari SF1000, der Mercedes W11 und der Red Bull RB16 unterscheiden!Mittels Schieberegler kann jeder Nutzer selbst den Vergleich machen, worin sich der SF1000 vom W11 und dem RB16 unterscheidet - und was die drei Formel-1-Autos womöglich gemeinsam haben.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 1
Das ist interessant!