Sport Kazuyoshi Miura: "King Kazu" kann's nicht lassen – ältester Fußballprofi der Welt geht auf Torejagd

22:45  21 februar  2020
22:45  21 februar  2020 Quelle:   stern.de

Bagger sollen Rennen fahren - MotoAmerica-Plan

  Bagger sollen Rennen fahren - MotoAmerica-Plan Motorräder im Bagger-Style sind eigentlich eher coole Landstraßencruiser. Der amerikanische Renn-Promotor MotoAmerica will die großen Zweizylinder aber auch auf der Rennstrecke gegeneinander antreten lassen. © MotoAmerica MotoAmerica ist die Organisation, die in den USA die AMA Superbike-Meisterschaft verantwortet und der Ex-Weltmeister Wayne Rainey als Präsident vorsteht..Jetzt will MotoAmerica die immer populärer werdenden Bagger-Bikes auf die Rennstrecke locken.Unter dem Titel „Drag Specialties King of the Baggers“ sollen die Maschinen mit der abfallenden Linie und zwei Koffern am Heck am 1.

Der Japaner Kazuyoshi Miura geht am Wochenende in seine 35. Saison als Fußballprofi. Mit Yokohama trifft er auf Vissel Kobe und Spaniens Fußball-Rentner Andres Iniesta. © Picture Alliance Der Japaner Kazuyoshi Miura geht am Wochenende in seine 35. Saison als Fußballprofi. Mit Yokohama trifft er auf Vissel Kobe und Spaniens Fußball-Rentner Andres Iniesta.

Kazuyoshi Miura kann einfach nicht anders. Drei Tage vor seinem 53. Geburtstag will der dienstälteste Profi-Kicker der Welt für seinen Klub Yokohama FC in der J-League in Japan auf Torejagd gehen. Geschenkt haben, möchte Miuru seinen Platz in der Startelf aber nicht.

Am 26. Februar feiert Kazuyoshi Miura seinen 53. Geburtstag. Genau richtig, um bei den Alten Herren noch ein bisschen mit zu kicken. Zumal als früherer Nationalspieler Japans. Doch "King Kazu", wie ihn seine Fans in Yokohama liebevoll nennen, denkt gar nicht daran, sich zwei Mal die Woche mit Altersgenossen auf ein Trainingsspiel zu treffen. Er ist der älteste Fußballprofi der Welt und kein bisschen müde. Am Sonntag startet er in seine 35. Saison als Berufsfußballer.

Ricken: BVB kauft keine Superstars, sondern erschafft sie

  Ricken: BVB kauft keine Superstars, sondern erschafft sie Der frühere Fußballprofi Lars Ricken von Borussia Dortmund ist nicht überrascht über die gute Entwicklung von Jadon Sancho beim BVB. «Bei uns passieren die Dinge nicht aus Versehen oder zufällig», sagte Ricken, der heute als Nachwuchskoordinator bei der Borussia arbeitet, dem britischen Sender BBC. «Es ist eine klare und eindeutige Strategie, dass wir keine Superstars kaufen, sondern sie erschaffen.»Der heute 19-jährige Sancho war vor zwei Jahren von Manchester City nach Dortmund gewechselt, ohne ein einziges Spiel für City absolviert zu haben.

"Meine Leidenschaft für Fußball hat sich nicht verändert, seit ich im Alter von 18 Profi wurde", sagt Miura. Der Stürmer von Yokohama FC muss zum Saisonauftakt am Sonntag bei Lukas Podolskis Ex-Club Vissel Kobe und dem aktuellen Verein des spanischen Weltmeisters und Superstars Andrés Iniesta antreten. Dann spielt er erstmals seit 2007 wieder in der J-League, nachdem er im vergangenen Jahr den Aufstieg geschafft hatte.

"Nicht mehr das, was ich in meinen Zwanzigern war"

Als Aufsteiger stehe sein Club "ganz unten, das heißt, wir spielen ständig gegen diejenigen, die stärker sind als wir", sagte Miura dem japanischen Sender TBS. "Jeder Sieg ist nur mit enormer Anstrengung zu erreichen. Wichtig ist, dass jeder von uns immer den Willen behält, besser zu werden, wachsen zu wollen, auch außerhalb des Trainings", erklärte Japans Rekordspieler und fügte hinzu: "Sonst würden wir eine schwere Enttäuschung erleben".

Tesla holzt mit Hightech - Ponsse Scorpion King Harvester in Grünheide

  Tesla holzt mit Hightech - Ponsse Scorpion King Harvester in Grünheide Obwohl noch letzte Genehmigungen fehlen, darf Tesla in Grünheide beginnen Bäume zu fällen. Und nutzt dazu Hightech aus Finnland. Der Holzvollernter von Ponsse macht mit den Kiefern auf dem Gelände der künftigen Gigafactory kurzen Prozess. © Jörg Steinbach (https://twitter.com/joergstb) Tesla drückt aufs Tempo. Bis Ende 2021 soll die neue Gigafactory im brandenburgischen Grünheide stehen. Noch stehen auf dem knapp 92 Hektar großen Gelände aber Kiefern. Die müssen weg. Und dürfen das nach Aussage des Umweltministerium Brandenburg auch.

In der vergangenen Saison kam "King Kazu" lediglich drei Mal zum Einsatz, ohne ein Tor zu schießen. "Logischerweise bin ich nicht mehr das, was ich in meinen Zwanzigern war – als ich passen und dribbeln und auch noch Tore schießen gleichzeitig konnte. Nun muss mich meine Mannschaft führen und treiben", sagte der ehemalige Nationalspieler dem Sender weiter. 

Ohne die Freude am Fußballspielen und das Gefühl der Dankbarkeit zu vergessen, wolle er sich dafür einsetzen, dass der Verein auch künftig in der obersten Liga verbleibe, hatte er zuvor in einer Stellungnahme anlässlich seiner Vertragsverlängerung erklärt. Er werde hart arbeiten, um zu den Siegen seiner Mannschaft beizutragen.

Im Training auffallen – und gegen Iniesta auflaufen

Den Gegner am Sonntag kennt er gut. "Ich habe auch mal in der Mannschaft gespielt, und fahre auch ein paar Mal im Jahr nach Kobe", erzählte er. Bei Vissel Kobe hatte bis vor Kurzem auch Lukas Podolski gespielt. Der 34-Jährige, der nach seinem Japan-Abenteuer Ende Januar zum türkischen Erstligisten Antalyaspor gewechselt war, hatte in seinem Abschiedsspiel mit Vissel Kobe den japanischen Kaiserpokal gewonnen. Iniesta spielt seit 2018 in der japanischen Hafenstadt. Gegen den Spanier würde Miura gern auflaufen. Er müsse beim Training beeindrucken "und auffallen, so dass ich das Recht bekomme, in die Startaufstellung zu kommen", sagt Miura. 

BVB: Erling Haaland will PSG-Star Kylian Mbappe nacheifern

  BVB: Erling Haaland will PSG-Star Kylian Mbappe nacheifern Erling Haaland gehört zu den besten jungen Stürmern überhaupt. Er will sich darauf aber nicht ausruhen, sondern sich weiter steigern.Sein Ziel sei es, "einer der besten Spieler der Welt zu werden", bekräftigte der junge Norweger. Er war im Winter für 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg nach Dortmund gewechselt und hatte zuvor unter anderem Angebote von Manchester United und RB Leipzig abgelehnt.

Aber auch sonst kommt er gern zurück nach Kobe. Dort gebe es noch immer ein Café, in dem er Stammkunde sei. "Sie spielen immer das Lied aus dem Film "Godfather", wenn ich komme  – obwohl das Personal ständig wechselt." Auf Nachfrage habe man ihm erzählt, dass im Handbuch für die Mitarbeiter festgeschrieben wurde, dass eine bestimmte CD gespielt werden muss, wenn das Café betrete. "Das freut mich sehr, denn es ist schon 15 Jahre her, dass ich dort gespielt habe".

Rekordtorschütze und Fußball-Weltenbummler

89 Spiele hat Miura im Trikot der japanischen Nationalmannschaft bestritten. Mit 56 Treffern ist er noch immer Rekordtorschütze. Zudem spielte er in seiner langen Karriere unter anderem beim Pelé-Klub FC Santos in Brasilien, CFC Genua in der italienischen Serie A und Croatia Zagreb. 1993 wurde er zu Asiens Fußballer des Jahres gewählt. Seine bitterste Niederlage erlebte er bei der Fußball-WM 1998 in Frankreich. Obwohl er seine Mannschaft mit zum Turnier schoss, stellte ihn Trainer Takeshi Okada bei keinem der drei Gruppenspiele auf.

Boxen: Tyson Fury dominiert Deontay Wilder im Rückkampf und sichert sich den WBC-Gürtel im Schwergewicht

  Boxen: Tyson Fury dominiert Deontay Wilder im Rückkampf und sichert sich den WBC-Gürtel im Schwergewicht Tyson Fury hat sich in einem spektakulären Schwergewichtskampf gegen Deontay Wilder den WBC-Gürtel gesichert. Der Gypsy King zeigte von Beginn an einen dominanten Auftritt, schickte Wilder mehrmals auf die Bretter und entschied den Kampf in der siebten Runde durch technisches K.o. für sich. © getty Tyson Fury setzt direkt in der ersten Runde einige Treffer gegen Deontay Wilder. Gut 14 Monate nach dem Hinkampf, der ohne eine Entscheidung endete, ließ sich Fury auf einem Thron in die Arena in Las Vegas tragen. Der 31-Jährige untermauerte den selbstbewussten Auftritt mit einer dominanten Vorstellung im Ring.

Erfahren Sie mehr:

Stanley Matthews überholt: Japaner Kazuyoshi Miura ist ältester Fußballprofi aller Zeiten

Reaktionen auf Poldi-Rücktritt: "Seit wann dürfen Maskottchen kündigen?"

Mit 48 Jahren in Zweiter Liga: Wie der älteste Profi der Welt einen ewigen Rekord jagt

Mehr auf MSN

Coronavirus: Wird das BVB-Duell mit PSG abgesagt? .
Fällt das Achtelfinal-Rückspiel zwischen Paris Saint-Germain und Borussia Dortmund am 11. März vorerst dem Coronavirus zum Opfer? Der Verteidigungs- und Ministerrat in Frankreich hat am Samstag entschieden, dass wegen der Infektionsgefahr durch das Coronavirus Großveranstaltungen mit über 5.000 Menschen in Frankreich vorerst untersagt sind. PSG-Spiel ohne Handschläge Am Wochenende trat PSG dennoch gegen Dijon (4:0) an, doch erst 75 Minuten vor Anpfiff teilte der Klub mit, dass die Partie stattfinden wird. Aus Sicherheitsgründen wurde auf Einlaufkinder und Handschläge verzichtet.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!