Sport Rassismus: Selke will sofort den Platz verlassen

19:05  25 februar  2020
19:05  25 februar  2020 Quelle:   ran.de

Cincinnati-Trainer tritt nach Rassismus-Vorwürfen zurück

  Cincinnati-Trainer tritt nach Rassismus-Vorwürfen zurück Cincinnati-Trainer tritt nach Rassismus-Vorwürfen zurückMedienberichten zufolge soll Jans in der Umkleidekabine bei einem Rapsong ein diskriminierendes Wort laut mitgesungen haben. Schon zuvor soll er rassistische Bemerkungen getätigt haben.

Verona. Nächster Rassismus -Eklat in der italienischen Serie A. Das Opfer diesmal: Mario Balotelli. Beim Duell zwischen Hellas Verona und Brescia wird der Angreifer mehrfach beleidigt. Der 29-Jährie will daraufhin den Platz verlassen .

Nach dem Rassismus -Vorfall beim Drittliga-Fußballspiel in Münster ist Nach dem Rassismus -Vorfall beim Drittliga-Fußballspiel in Münster ist gegen den Tatverdächtigen ein bundesweites Stadionverbot von drei Jahren Aktuelle Fußball-Artikel. Selke -Plädoyer für Kohfeldt: „Macht einen tollen Job”.

Selke hat eine klare Meinung zu Rassismus © AFPSIDPATRIK STOLLARZ Selke hat eine klare Meinung zu Rassismus

Bremen - Werder Bremens Stürmer Davie Selke will bei rassistischen Anfeindungen gegen ihn sofort den Platz verlassen. "Wenn ich Opfer von Rassismus werde, gehe ich direkt in die Kabine. Wenn man weiterspielt, setzt man doch das Signal, dass es normal ist, was da passiert", sagte der 25-Jährige der "Sport Bild": "Es ist aber nicht normal. Man sollte aufhören zu spielen, bis der Täter das Stadion verlassen hat."

Der Stürmer, der mit der deutschen Olympia-Auswahl in Rio de Janeiro Silber gewonnen hatte, hat Wurzeln in Äthiopien und Tschechien. Er wurde laut eigenen Angaben bereits Opfer von Rassismus. "Wenn wir nicht so schnell gelaufen wären, wäre es nicht nur bei Beleidigungen geblieben", sagte Selke.

Bayer Leverkusens Trainer Peter Bosz: Bei Rassismus gehen wir alle vom Platz

  Bayer Leverkusens Trainer Peter Bosz: Bei Rassismus gehen wir alle vom Platz Bayer Leverkusens Trainer Peter Bosz hat auf der Pressekonferenz vor der K.o.-Runde gegen den FC Porto (heute 21 Uhr und im LIVETICKER) angekündigt, dass seine Mannschaft den Platz verlässt, sollte es zu rassistischen Anfeindungen kommen. Portos Stürmer Moussa Marega wurde nämlich unlängst Opfer davon. © getty Peter Bosz trifft mit Leverkusen in der Europa League auf den FC Porto. "Wir sind alle gleich. Wie man aussieht, ist nicht interessant. Wenn es einen von uns trifft, dann hat das Auswirkungen für uns alle.

Rassismus -Eklat: Ganzes Team verlässt den Platz

Ein Rassismus -Eklat hat am Sonntagabend das portugiesische Erstliga-Duell zwischen Vitoria Guimaraes und dem FC Porto überschattet (Videolänge: 1:10 Minuten).

Zuletzt hatten mehrere rassistische Anfeindungen im deutschen Profifußball für Entsetzen gesorgt. Herthas Jordan Torunarigha wurde im Duell bei Schalke 04 beleidigt, wie auch Würzburgs Drittligaprofi Leroy Kwadwo in Münster.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

Mehr auf MSN

Werder dürfte Selke gegen die Hertha straffrei einsetzen - verzichtet aber .
​Im wegweisenden Kellerduell gegen ​Hertha BSC muss der ​SV Werder Bremen auf Angreifer Davie Selke verzichten. Eine Klausel in seinem Leihvertrag schließt einen Einsatz gegen die Alte Dame aus. Werder könnte den Angreifer dennoch straffrei einsetzen. Seit dem Winter ist Davie Selke an Werder Bremen ausgeliehen. Der aus Berlin gekommene Angreifer bereicherte die Offensive enorm. Das kommende Duell gegen die Hertha wird der 25-Jährige aber von der Tribüne aus verfolgen müssen.Beide Klubs einigten sich auf eine Klausel im Vertrag, die den Einsatz des Stürmers gegen seinen Leihklub ausschließt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 3
Das ist interessant!