Sport Marija Scharapowa beendet ihre Karriere - Andrea Petkovic würdigt ihre langjährige Konkurrentin

00:45  27 februar  2020
00:45  27 februar  2020 Quelle:   spiegel.de

Plan B bei Aprilia: Smith als Rennfahrer, Savadori als Testfahrer

  Plan B bei Aprilia: Smith als Rennfahrer, Savadori als Testfahrer Solange Andrea Iannone wegen der Doping-Affäre gesperrt ist, wird Bradley Smith für Aprilia Rennen fahren - Als weiterer Testfahrer wird Lorenzo Savadori verpflichtet"Wenn man die Nachricht liest, dann sieht es auf den ersten Blick so aus, als würde ich meinen Job verlieren", kommentiert Bradley Smith die Verpflichtung von Savadori, denn eigentlich ist der Brite der offizielle Testfahrer. Aber Smith wird beim ersten Rennen - oder auch länger - für Iannone als Fahrer einspringen, solange der Italiener gesperrt ist.

Andrea Petkovic zum Karriereende von Marija Scharapowa "Sie gab ihr Leben für das Tennis - und Tennis gab ihr ein Leben". Marija Scharapowa schaffte es mühelos, das Leben als Tennisspielerin mit dem eines Superstars zu vereinen.

Weltranglistenerste, fünfmalige Grand-Slam-Gewinnerin, Dopingsünderin, Glamour Girl: Maria Sharapova, über ein Jahrzehnt lang eine der schillerndsten Persönlichkeiten im internationalen Tennis, beendet ihre Karriere . "Tennis – ich sage goodbye", schrieb die 32-jährige Russin in ihrer Kolumne

Marija Scharapowa schaffte es mühelos, das Leben als Tennisspielerin mit dem eines Superstars zu vereinen. Jetzt hat sie ihr Karriereende bekanntgegeben. Eine Würdigung von Andrea Petkovic.

  Marija Scharapowa beendet ihre Karriere - Andrea Petkovic würdigt ihre langjährige Konkurrentin © Eddie Keogh/ REUTERS

Sie war 17, stand auf dem feinsten Rasen, den die Welt jemals gesehen hatte und hielt einen überdimensionierten Teller in die Höhe. Ich war 17 und saß in meinem Kinderzimmer unterm Dach, dort, wo die Hitze am größten und die schrägen Wände ein Spießrutenlauf waren. Mein Vater saß neben mir und ich hörte ihn leise aufschluchzen, als Marija Scharapowa die Tribünen hinauf in ihre Box kletterte, um ihrem Vater in die Arme zu fallen, der die Hände zu Fäusten geballt in den Himmel schüttelte, weinend und schreiend zugleich. 

Offiziell: Tennis-Star Scharapowa beendet Karriere

  Offiziell: Tennis-Star Scharapowa beendet Karriere Maria Scharapowa, über ein Jahrzehnt lang eine der schillerndsten Persönlichkeiten im internationalen Tennis, beendet ihre Karriere. "Tennis - ich sage goodbye", schrieb die 32-jährige Russin in ihrer Kolumne für das US-Magazin Vanity Fair: "Tennis war mein Fels, die Täler waren tief, aber die Aussicht von der Spitze war unglaublich."Nach 28 Jahren in dem Sport sei sie nun bereit, "neue Gipfel zu besteigen, mich auf einem anderen Terrain als Wettbewerberin zu beweisen". Sie habe ihr bisheriges Leben dem Sport gegeben, "und Tennis gab mir ein ganzes Leben zurück.

Die 32-jährige russische Star-Tennisspielerin Maria Scharapowa hat am Mittwoch das Ende ihrer Karriere angekündigt.

Die frühere Weltranglistenerste Maria Scharapowa beendet ihre Karriere . Ich werde es jeden Tag vermissen“, so die frühere Weltranglisten-Erste, die sich über ihre Karriere hinweg u.a. auch als Model und Werbe-Ikone für Sportartikel, Kosmetik, Luxusuhren und Autos einen Namen machte.

Ich saß reglos an meinem Schreibtisch und starrte den Fernseher an. Ich war gerührt, getroffen, fassungslos. Wenn Gleichaltrige etwas Immenses erreichen, kommt unweigerlich der Vergleich zum eigenen Leben auf. Ich dachte, ich sei auf einem guten Weg gewesen, und das war ich auch, aber Marija Scharapowa war schon immer ihre eigenen Wege gegangen.

Wimbledon war der Beginn einer außergewöhnlichen Karriere

Mit gerade einmal 17 Jahren gewann das dünne, hochgewachsene, blonde Mädchen mit den lauten Schreien und dem kraftvollen Aufschlag Wimbledon. Sie trug ein auf sie zugeschnittenes, asymmetrisches, weißes Kleid und interagierte mit den royalen Trophäenübergebern bei der Siegerehrung wie ein alter Hase im Business. Sie war schlagfertig, charmant und hatte ein lustiges, glucksendes Lachen. Es war der Beginn einer außergewöhnlichen Karriere auf dem Platz und der Aufstieg der ersten fein orchestrierten Sportlerinnenmarke überhaupt. War Anna Kurnikowa als gutaussehende Sportlerin noch irgendwie in ihr Dasein als globale Marke hineingestolpert, so wurde Marija Scharapowa Schritt für Schritt dazu aufgebaut. 

Fünffache Grand-Slam-Gewinnerin: Maria Scharapowa beendet Karriere

  Fünffache Grand-Slam-Gewinnerin: Maria Scharapowa beendet Karriere Ihre außergewöhnliche Rücktrittserklärung setzte sie gekonnt in Szene.Am 26. Februar 2020 ist die Karriere der einstigen Weltranglisten-Ersten also beendet, die Entscheidung veröffentlicht in einem Essay für die Zeitschriften „Vanity Fair“ sowie „Vogue“ und auch verbreitet in einem Video. Nach einst großen Erfolgen auf den bedeutendsten Tennisplätzen der Welt verabschiedet sich die 32-Jährige ohne eine zuvor als letzten Auftritt angekündigte Turnier-Teilnahme. Und längst nicht mehr als der große Star der Damen-Szene, der sie einst war.

Die schillernde Karriere der Maria Scharapowa ist zu Ende. Los Angeles - Die frühere Weltranglisten-Erste Maria Scharapowa beendet ihre Tennis- Karriere . In einem Essay für die Zeitschrift "Vanity Fair" erklärte die 32 Jahre alte Russin ihren Rücktritt.

Maria Scharapowa , über ein Jahrzehnt lang eine der schillerndsten Persönlichkeiten im internationalen Tennis, beendet ihre Karriere . Weltranglistenerste, fünfmalige Grand-Slam-Gewinnerin, Dopingsünderin, Glamour Girl: Maria Scharapowa , über ein Jahrzehnt lang eine der schillerndsten

Sie schaffte es scheinbar mühelos, ein Leben als Tennisspielerin, die stundenlang auf dem Platz und im Kraftraum ackerte und von Turnier zu Turnier reiste, mit dem Leben eines Superstars zu vereinen. Auf dem Platz war sie kämpferisch und verbissen, in Interviews locker und in Plauderstimmung. 

Mit vier Jahren fing sie im fernen Sotschi an Tennis zu spielen, mit sechs Jahren saß sie im Flieger nach Amerika - ihr Vater Juri an ihrer Seite und im Handgepäck Tennisschläger und der Traum, eine Große zu werden. Von da an wurde alles ihrem Sport untergeordnet. Sie sah ihre Mutter jahrelang nicht, weil die kein Visum für die USA bekommen hatte. Und es rankten sich hanebüchene Gerüchte um Trainingsmethoden Juris, der Marija angeblich barfuß im Hochsommer auf dem 50 Grad heißen Hartplatz in Bradenton, Florida, trainieren ließ, um ihre Beinarbeit zu verbessern. 

Jeder Sieg kam inklusive Drama

Mit 17 gewann sie Wimbledon, mit 19 die US Open, mit 21 die Australian Open. Und jeder Sieg kam inklusive Dramaturgie. Es war ein Sieg der unbekümmerten Jugend, einer, der Hindernisse und Erwartungen überwand und einer des absoluten Loslassens, das einmalige Gefühl eines jeden Sportlers "in der Zone", wenn alle Würfel, egal, was du tust, immer zu deinen Gunsten fallen und sich all die Stunden in einsamen Krafträumen, wenn es draußen noch dunkel ist, und all die Minuten auf den Plätzen dieser Welt, wenn die Sonne wieder untergeht, in einem ewigen Wirbel zum Stehen kommen und sich alle Fähigkeiten zusammenfügen. 

Fünffache Grand-Slam-Gewinnerin: Maria Scharapowa beendet Karriere

  Fünffache Grand-Slam-Gewinnerin: Maria Scharapowa beendet Karriere Robert Lewandowski verletzte sich beim CL-Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Chelsea und wird dem FC Bayern München insgesamt rund vier Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Andrea Petković (serbisch-kyrillisch Андреа Петковић; * 9. September 1987 in Tuzla, SR Bosnien und Herzegowina, SFR Jugoslawien) ist eine deutsche Tennisspielerin und Fernsehmoderatorin. In ihrer Karriere gewann sie bislang sechs WTA-Turniere im Einzel: 2009 und 2014 in Bad Gastein

Pressestimmen zu Scharapowa " Marija , was für ein hässliches Match". "Der positive Test ist eine Katastrophe fürs Die Tennisspielerin hat betont, dass sie nicht will, dass ihre Karriere so endet. Gebeugter Gang nach der Pressekonferenz: "Wenn ich einmal meine Karriere beende , dann nicht in

Die Essenz ihres Charakters kam für mich jedoch bei ihren beiden French-Open-Titeln erst wahrlich zum Vorschein. Jahrelang hatte sie auf dem schweren Sand in Europa, auf dem ihre körperlichen Schwächen zum Tragen kamen, sie nicht rutschen konnte und ihre flachen, harten Schläge neutralisiert wurden, Schwierigkeiten gehabt. Es kulminierte in einer resigniert klingenden Aussage nach einem weiteren verlorenen Match auf Sand: "Ich fühle mich wie eine Kuh auf Eis." 

In dieser Phase zeigte sich, worauf Marija Scharapowa ihre Tenniskarriere, ihre Marke und ihr Leben in Wirklichkeit aufgebaut hatte: auf eisernem Willen. Sie verkörperte etwas, was man einer Frau gesellschaftlich in aller Regel erstmal absprach - sie war die ultimative Wettkämpferin, in der Reibung und dem Widerstand lief sie zur Hochform auf. Sie engagierte einen europäischen Trainer, den Schweden Thomas Hogstedt, der auf Sand aufgewachsen war und machte sich an die Arbeit. Jahr für Jahr sah man kleine Entwicklungen in ihrem Spiel auf Sand bis sie schließlich 2012 auf dem ihr unliebsamen Terrain triumphierte. Es musste eine Genugtuung gewesen sein vor dem französischen Publikum zu siegen, mit dem sie nie warm geworden war. Als sie in 2014 sogar ein zweites Mal die French Open gewann, meinte ich, ein, zwei Tränen der Rührung entdecken zu können. In einer fast 15 Jahre währenden Karriere im Lichte der Öffentlichkeit hatte man Scharapowa nicht einmal öffentlich weinen sehen. Sie galt als Eisprinzessin, professionell, aber unterkühlt. 

Bayern beendet Pleiten-Serie

  Bayern beendet Pleiten-Serie Der deutsche Meister Bayern München hat in der EuroLeague seine Talfahrt gestoppt und nach vier Niederlagen in Serie wieder einen Sieg gefeiert. Im Kellerduell bei Zenit St. Petersburg setzten sich die Münchner am 26. Spieltag 77:68 (40:36) durch und gaben die Rote Laterne an die Russen ab. Die Bayern sind nach ihrem achten Saisonsieg nun Tabellen-17., St. Petersburg liegt mit weiter sieben Erfolgen auf Rang 18. Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android)Überragender Akteur der Bayern war der langjährige NBA-Center Greg Monroe, der auf 26 Punkte und acht Rebounds kam.

Von ihrer Dopingsperre erholte sie sich nicht mehr

Als man sie 2016 des Dopings überführte – sie hatte jahrelang das seit 2016 verbotene Mittel Meldonium genommen – wurde ihr das zum Verhängnis. Viele ihrer Kolleginnen stürzten sich auf die in Umkleiden notorisch wortkarge Marija Scharapowa und wünschten sich lebenslange Sperren. Bis 2016 war sie zehn Jahre lang die bestbezahlte Sportlerin der Welt gewesen. Auch in der Zeit ihrer Dopingsperre griff die perfekt geölte Maschinerie ihrer PR. Sie tauchte in unzähligen Talkshows auf, inszenierte sich als Opfer der undurchsichtigen Dopingregularien, brachte ein Buch heraus und einen Dokumentarfilm über ihr Leben. Der Riss in der Fassade hatte fast einen Menschen dahinter vermuten lassen, aber es wurde von einem Team von Medienleuten schnellstmöglich verhindert. 

Von ihrer 15 Monate währenden Dopingsperre konnte sie sich nicht mehr erholen. Sie gewann noch einen niedrigdotierten Titel in China und kam die letzten drei Grand Slams nicht mehr über die erste Runde hinaus. Ihr Körper, den sie zu lange immer wieder über die Grenze getrieben hatte, streikte. Immer längere Verletzungsphasen unterbrachen die aktive Spielzeit. Sie gab nun im Alter von 32 Jahren ihren Rücktritt bekannt – artgerecht auf den Mode- und Lifestyleplattformen "Vogue" und "Vanity Fair" in Form eines offenen Briefs. Sie schreibt darin: "One of the keys to my success was that I never looked back and I never looked forward. (…) In giving my life to tennis, tennis gave me a life.” Und das ist dann etwas, was die beiden 17-Jährigen von damals dann doch gemeinsam haben. Auch ich übergab mein Leben meinem Sport und mein Sport gab mir ein Leben.

Scott Redding: Jonathan Rea wird die WSBK-Saison 2020 nicht dominieren

  Scott Redding: Jonathan Rea wird die WSBK-Saison 2020 nicht dominieren Laut Ducati-Pilot Scott Redding ist Jonathan Reas Dominanz Geschichte - Beim WSBK-Debüt in Australien verpasst Redding den Sieg um 0,041 Sekunden und wird Dritter Ducati-Werkspilot Scott Redding hat sein erstes WSBK-Rennen auf dem Podium beendet. Beim ersten Lauf auf Phillip Island schrammte Redding um 0,041 Sekunden am Sieg vorbei und wurde hinter Toprak Razgatlioglu (Yamaha) und Alex Lowes (Kawasaki) Dritter zum Rennbericht.Nach dem erfolgreichen Debüt ist Redding überzeugt, dass Jonathan Reas Dominanz in der Superbike-WM Geschichte ist. Rea schied nach einem Sturz aus.

Mehr auf MSN

Dovizioso: Lorenzos Bedeutung für Ducati wird oft "übertrieben" .
Wegen des Coronavirus werden zur Zeit einige Fußballspiele verschoben. Jürgen Klopp beunruhigt das nicht und er versichert, dass auch die Fans des FC Liverpool nicht daran denken.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!