Sport Coronavirus: Herzerwärmende Geschichte rund um McLaren-Absage

10:05  16 märz  2020
10:05  16 märz  2020 Quelle:   formel1.de

Coronavirus: MotoGP in Buriram (Thailand) droht Terminverschiebung

  Coronavirus: MotoGP in Buriram (Thailand) droht Terminverschiebung Nach der Absage des MotoGP-Saisonauftakts in Katar folgt die nächste Reaktion: Das Rennwochenende in Thailand wird vermutlich in den Oktober verschobenEine offizielle Bestätigung der Dorna steht noch aus, doch Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul hat bereits angekündigt, die Veranstaltung zu verschieben. Es wird vermutet, dass der Thailand-Grand-Prix in den Oktober verschoben wird.

McLaren hat sich mit seiner verantwortungsbewussten und schnellen Entscheidung, nicht am Grand Prix Darüber hinaus bleibt eine kleine Führungsmannschaft rund um Renningenieur Andrea Stella für die nächsten Coronavirus -Ticker: Aktuelle Absagen in F1, MotoGP und Motorsport weltweit.

Dass die Teams unterschiedlicher Meinung über die Absage des Australien-GP waren, kann Günther Steiner verstehen - Guter Umgang mit den Corona-Fällen. Coronavirus : Herzerwärmende Geschichte rund um McLaren - Absage .

Andrea Stella ist noch in Australien, Andreas Seidl inzwischen zu Hause © LAT Andrea Stella ist noch in Australien, Andreas Seidl inzwischen zu Hause

Es gibt dieser Tage auch gute Nachrichten aus der Formel 1: Jenen 14 McLaren-Mitarbeiter, die nach dem Auftreten einer Coronavirus-Infektion im Team in Melbourne unter Quarantäne stehen, geht es den Umständen entsprechend gut. Und der infizierte Mitarbeiter, der positiv getestet wurde, ist gesundheitlich auf dem Weg der Besserung.

"Ich kann glücklicherweise berichten, dass sich unser Teammitglied, das mit dem Virus infiziert ist, gut erholt. Die Symptome sind weg", lässt McLaren-Teamchef Zak Brown in einer schriftlichen Stellungnahme ausrichten. "Und unsere Leute in Quarantäne sind guter Dinge."

Offiziell: McLaren nimmt nicht am Australien-Grand-Prix teil!

  Offiziell: McLaren nimmt nicht am Australien-Grand-Prix teil! Weil sich ein Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert hat, zieht das McLaren-Team seine Teilnahme am Saisonauftakt der Formel 1 in Melbourne zurückStand Donnerstagnachmittag (Ortszeit) standen fünf Formel-1-Mitarbeiter (ein Ingenieur und drei Mechaniker des Haas-Teams sowie ein Angestellter von McLaren) unter Verdacht, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben. Während die Haas-Mitarbeiter negativ getestet wurden, hat sich der Verdacht im Falle des McLaren-Angestellten inzwischen bestätigt.

Lesen Sie auch. Coronavirus : Herzerwärmende Geschichte rund um McLaren - Absage . Tag der Rückengesundheit: Mit diese 5 Angewohnheiten bleibt der Rücken gesund.

Bei der Eindämmung des Coronavirus trifft Österreich eine neue Maßnahme: Bundeskanzler Kurz Bislang hat die japanische Regierung ungeachtet der Absage an Massenveranstaltungen rund um Die Formel 1 reagierte damit auf den positiven Test eines Mechanikers aus dem McLaren -Team, das

McLaren hat sich mit seiner verantwortungsbewussten und schnellen Entscheidung, nicht am Grand Prix von Australien teilzunehmen, die Sympathien vieler Beobachter gesichert. Und setzte das durch die professionelle und menschliche Art und Weise, wie anschließend Krisenmanagement betrieben wurde, noch fort.

Der deutsche Teamchef Andreas Seidl etwa blieb bis Samstagabend Ortszeit in Melbourne, um seine verbliebenen Mitarbeiter vor Ort zu unterstützen, und landete erst am Sonntagnachmittag in seiner Heimat München. Denn jene Mitarbeiter, die mit dem Rennteam in Melbourne waren, arbeiten für mindestens 14 Tage vom Home-Office aus und nicht in der Fabrik in Woking.

Darüber hinaus bleibt eine kleine Führungsmannschaft rund um Renningenieur Andrea Stella für die nächsten zwei Wochen in Melbourne, um die unter Quarantäne stehenden Kollegen vor Ort zu unterstützen. Seidl und Brown hingegen versuchen von Europa aus, die Krisenpläne für die nächsten Wochen aufzustellen.

Wegen Coronavirus: Formel-1-Auftakt in Melbourne abgesagt!

  Wegen Coronavirus: Formel-1-Auftakt in Melbourne abgesagt! Jetzt ist es fix: Der Grand Prix von Australien muss kurz vor dem geplanten Trainingsauftakt im Albert Park wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt werdenDas ist am späten Donnerstagabend (Ortszeit) in Melbourne aus gut informierten Kreisen durchgesickert, nachdem die Entscheidungsträger zuvor in den sozialen Netzwerken einen regelrechten Shitstorm mit Absageforderungen über sich ergehen lassen mussten.

Wegen der Coronavirus -Krise wird dort aber bestenfalls vor leeren Rängen gefahren. Carey kam erst kürzlich aus Vietnam zurück, wo er sich mit den Organisatoren über die Grand-Prix-Premiere am 5. April in Hanoi beriet. Brawn war auch maßgeblich in die Absage des Australien-Rennens involviert.

Coronavirus -Ticker: Aktuelle Absagen in F1, MotoGP und Motorsport weltweit. Zwei Mitglieder von Haas und eines von McLaren wurden aufgrund von ersten Symptomen auf das Virus getestet und Das Top-Management rund um Teamchef Mattia Binotto steigt planmäßig am Montag in den Flieger.

Übrigens: Auch wenn die Formel 1 am vergangenen Wochenende in Sachen Krisenkommunikation kein wahnsinnig glückliches Bild abgegeben hat, gibt es auch herzerwärmende Nachrichten aus dem Paddock.

Als bekannt wurde, dass McLaren aus Melbourne abreisen wird, der Grand Prix aber noch nicht abgesagt war, stand das Team vor einer logistischen Herausforderung. Denn der ganze Paddock-Aufbau musste mit 14 Mann weniger als sonst abgebaut und auf den Transportweg gebracht werden.

"Die anderen Teams im Paddock haben am Freitag sofort Hilfe beim Abbau unserer Garage und dem Verpacken der Fracht angeboten", berichtet Seidl. "Mit 14 unserer wichtigsten Jungs weniger war das natürlich eine Herausforderung." Man wisse diese gelebte Solidarität zu schätzen: "Das ist der Geist der Formel 1 und des Rennsports, den wir so schätzen!"

Corona: Alle McLaren-Mechaniker wieder zu Hause .
Dani Olmo beantwortete jungen Fans ihre Fragen. Dabei spricht der Youngster von RB Leipzig über das Videospiel FIFA und verrät, wer sein Lieblingsspieler auf der Konsole ist.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!