Sport Nächste Coronavirus-Absage: WEC-Rennen in Spa nicht im April

15:05  16 märz  2020
15:05  16 märz  2020 Quelle:   motorsport-total.com

Coronavirus: MotoGP in Buriram (Thailand) droht Terminverschiebung

  Coronavirus: MotoGP in Buriram (Thailand) droht Terminverschiebung Nach der Absage des MotoGP-Saisonauftakts in Katar folgt die nächste Reaktion: Das Rennwochenende in Thailand wird vermutlich in den Oktober verschobenEine offizielle Bestätigung der Dorna steht noch aus, doch Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul hat bereits angekündigt, die Veranstaltung zu verschieben. Es wird vermutet, dass der Thailand-Grand-Prix in den Oktober verschoben wird.

Die Auswirkungen des Covid-19 Coronavirus sorgt für die nächste Verschiebung einer Rennveranstaltung. Ursprünglich wäre das Formel-E- Rennen in Rom für den 4. April geplant gewesen. An diesem Datum wird der ePrix nicht stattfinden. Rom wurde aber nicht komplett abgesagt , sondern

WEC -Chef Gerard Neveu wendet sich persönlich an die Fans und erklärt nochmals die Absage der Darin erklärt er noch einmal die Gründe für die Absage des Sebring- Rennens , aber auch, dass Wir müssen aufeinander aufpassen und zusammenstehen, um die Coronavirus -Pandemie zu bewältigen.

Auch das WEC-Rennen in Spa muss sich dem Coronavirus beugen © LAT Auch das WEC-Rennen in Spa muss sich dem Coronavirus beugen

Das 6-Stunden-Rennen der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) im belgischen Spa-Francorchamps wird aufgrund der weltweiten Coronavirus-Pandemie (alle Entwicklungen im Motorsport in unserem Coronavirus-Ticker) nicht wie geplant vom 23. bis 25. April stattfinden.

Das gaben die Serienorganisatoren vom ACO am Montag nach Beratungen mit den örtlichen Veranstaltern und dem belgischen Automobilverband bekannt. Nach dem ursprünglich in dieser Woche geplanten 1.000-Meilen-Rennen in Sebring ist es die zweite Rennabsage in der WEC.

"Diese Entscheidung war zu diesem Zeitpunkt die einzig vernünftige Option", sagt WEC-Geschäftsführer Gerard Neveu. "Die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Teilnehmer, Fans und der Menschen im Fahrerlager ist das Wichtigste."

Laut Neveu versucht die WEC gemeinsam mit dem belgischen Verband einen Ersatztermin zu finden. Ob dieser aber vor den vom 10. bis 14. Juni als Saisonabschluss geplanten 24 Stunden von Le Mans zu finden sein wird, erscheint aktuell mehr als fraglich.

NASCAR verschiebt alle Rennen bis Mitte Mai wegen Coronavirus .
Nach Atlanta und Homestead werden nun auch die nächsten fünf NASCAR-Rennen verschoben - Hoffnung auf volle Cup-Saison mit 36 Rennen dennoch intaktWie NASCAR in einer Mitteilung am Montagabend bekanntgibt, werden nun auch die fünf anschließend geplanten Rennen bis auf Weiteres verschoben. Es handelt sich konkret um die Rennen Fort Worth (29. März), Bristol (5. April), Richmond (19. April), Talladega (26. April) und Dover (3. Mai). Von einer Absage will man allerdings noch nicht sprechen.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!