Sport Nach Absage wegen Corona: Daniel Ricciardo trauert Monaco nach

20:25  28 märz  2020
20:25  28 märz  2020 Quelle:   formel1.de

Melbourne-Layout: Ricciardo will Umbau, Vettel warnt

  Melbourne-Layout: Ricciardo will Umbau, Vettel warnt Während Daniel Ricciardo ein neues Streckenlayout im Albert Park für 2021 befürworten würde, warnt Sebastian Vettel vor einem Schnellschuss © Motorsport Images Das Layout im Albert Park in Melbourne ist seit 1996 quasi unverändert intakt Wird das Layout der Rennstrecke im Albert Park von Melbourne verändert, um besser zum neuen Technischen Formel-1-Reglement zu passen, das ab der Saison 2021 greifen wird?Es wird befürchtet, dass das Überholen mit der neuen Autogeneration noch schwieriger werden könnte als ohnehin schon. Dies könnte sich beim Grand Prix von Australien besonders bemerkbar machen.

Nach Absage wegen Corona : Daniel Ricciardo trauert Monaco nach .

Nach Absage wegen Corona : Daniel Ricciardo trauert Monaco nach .

2018 konnte Daniel Ricciardo, damals noch für Red Bull, in Monaco gewinnen © LAT 2018 konnte Daniel Ricciardo, damals noch für Red Bull, in Monaco gewinnen

Der Große Preis von Monaco wird 2020 erstmals seit 1954 nicht im Formel-1-Kalender stehen. Die Coronakrise hat dafür gesorgt, dass das Rennen bereits offiziell abgesagt wurde. Im einem Q&A auf Instagram hat Renault-Pilot Daniel Ricciardo am Mittwoch verraten, dass er dem Traditionsevent nachtrauert. 2018 konnte der Australier auf dem legendären Stadtkurs für Red Bull gewinnen.

"Ich habe mir in der vergangenen Nacht eine Onboard-Aufnahme aus Monaco angesehen und bin etwas traurig geworden", verrät Ricciardo und ergänzt im Hinblick auf die unsichere Saison 2020: "Ich weiß nicht wirklich, [auf welchen Strecken] wir fahren werden. Aber [Monaco] schmerzt schon." Insgesamt acht Rennen wurden bereits abgesagt oder auf unbestimmte Zeit verschoben.

Kein Nachholtermin: Monaco-Grand-Prix 2020 gänzlich abgesagt

  Kein Nachholtermin: Monaco-Grand-Prix 2020 gänzlich abgesagt Die Formel 1 wird zum ersten Mal seit 1954 keinen Großen Preis von Monaco erleben - Das Rennen wird dieses Jahr nicht nachgeholtDer Automobil Club de Monaco (ACM) hat in einem Statement mitgeteilt, dass das Rennen für 2020 (ursprünglicher Termin: 21. bis 24. Mai) voll und ganz abgesagt ist. Es wird somit kein Nachholrennen geben. Selbiges gilt für den historischen Formel-1-Grand-Prix von Monaco, der für den 8. bis 10. Mai angesetzt gewesen ist.

Corona -Patienten aus Italien in Sachsen gelandet ++ Kanzlerin Merkel negativ getestet ++ Champions-League-Finale wird verschoben. Grenzen, Spielplätze, Badestellen – im Kampf gegen das Coronavirus sind alle Stellen, an denen sich Menschen treffen können, gesperrtFoto: Fotostand.

Nach Absage der ersten sieben Formel-1-Rennen: Das machen Vettel und Co. bis Juni. Mai) wegen der Corona -Pandemie müssen die Fahrer und Teams nun auf jeden Fall elf Wochen daheim verbringen. Dabei versuchen sie sich fit zu halten und hoffen auf eine Durchführung des nun auf den

"Natürlich schmerzen sie alle", so Ricciardo, der dabei auch an sein Heimrennen in Melbourne denkt. Seinen Humor hat er aber zumindest noch nicht verloren. Auf die Frage, wie er sich das erste Rennen nach der langen Pause vorstelle, antwortet er mit einem Augenzwinkern: "Vielleicht sollte ich mich als Letzter qualifizieren, denn ich glaube, dass es in Kurve 1 totales Chaos geben wird."

"Ich schaue mir einfach an, wie sich alles entwickelt. Und dann führe ich nach der ersten Runde", grinst Ricciardo. Bis dahin verbringe er eine Menge Zeit mit körperlichem Training. "Training ist definitiv das Wichtigste, damit ich im Kopf im Wettbewerbsmodus bleibe", erklärt er und ergänzt: "Wenn man trainiert, kann man etwas Ärger abbauen. Gerade ist das meine Medizin."

Zudem sei der Zeitpunkt gerade "perfekt", um sich in Form zu bringen. "Wir müssen sowieso zuhause bleiben, es gibt keinen Jetlag, keine Flughäfen", erinnert er. Das seien die besten Voraussetzungen für ein gutes Trainingsprogramm. Trotzdem hätte er sicher nichts dagegen, so schnell wie möglich wieder im Formel-1-Auto zu sitzen.

Daniel Ricciardo: Wie er Fragen über einen Wechsel zu Ferrari ausweicht .
Könnte Daniel Ricciardo Nachfolger von Sebastian Vettel bei Ferrari werden? Der Renault-Pilot nutzt seinen Humor, um entsprechenden Fragen auszuweichen Sowohl Vettels Vertrag bei Ferrari als auch Ricciardos Vertrag bei Renault laufen Ende 2020 ab, sodass Gedankenspiele über eine Ablöse auf Basis der Faktenlage zumindest zulässig sind. Bei den Wintertests in Barcelona kam das Thema naturgemäß zur Sprache - und Ricciardo nutzte sein Talent als Komiker, als die Sprache auf eine solche Konstellation kam.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke

Aktuelle videos:

usr: 3
Das ist interessant!