Sport Veloce-Pro-Series Silverstone: Norris gewinnt packenden E-Sport-Wettbewerb

23:50  29 märz  2020
23:50  29 märz  2020 Quelle:   formel1.de

Motorsport Games paart seine Expertise mit dem Talent von Veloce Esports

  Motorsport Games paart seine Expertise mit dem Talent von Veloce Esports Motorsport Games und Veloce Esports gehen eine neue Partnerschaft ein, um eine neue Miniserie der #NotTheGP-Rennen zu übertragen#NotTheGP war die Idee des zweimaligen Formel-E-Meisters Jean-Eric Vergne und zieht ein unvergleichliches Aufgebot an Talent an; aus den Welten des echten und des virtuellen Rennsports sowie Influencern und Content-Autoren aus anderen Bereichen.

McLarens Formel-1-Pilot Lando Norris setzt sich bei der Premiere der Veloce-Pro-Series mit Motorsport Games durch: Sieg und P2 im virtuellen Silverstone

Lando Norris spielte im virtuellen Silverstone seine Sim-Racing-Routine aus © Motorsport Images Lando Norris spielte im virtuellen Silverstone seine Sim-Racing-Routine aus

Formel-1-Pilot Lando Norris hat sich am Sonntag beim ersten Wettbewerb der neuen E-Sport-Rennserie - der Veloce-Pro-Series präsentiert in Zusammenarbeit mit Motorsport Games - durchgesetzt.

Norris, seines Zeichens ein erfahrener Sim-Racer, dominierte das erste von zwei Rennen auf dem virtuellen Silverstone Circuit gegen eine Vielzahl von Fahrerkollegen aus der internationalen Motorsport-Szene sowie den einen oder anderen E-Sport-Profi.

Kampf um Sim-Racing-Sieg: Verstappen kracht in Norris

  Kampf um Sim-Racing-Sieg: Verstappen kracht in Norris Das Team Redline hat erstmals ein Sim-Racing-Event für Fahrer aus dem realen Motorsport auf die Beine gestellt - Dabei kollidierten Verstappen und Norris .Die Meisterschaft, die auf dem Namen "Real Racers Never Quit" hört, lockte im ersten Rennen insgesamt 40 professionelle Rennfahrer in die virtuelle Welt, darunter der zweimalige Indy-500-Sieger Juan Pablo Montoya. Es ging in der ersten Runde mit Formel-3-Boliden auf der Plattform iRacing ins belgische Spa-Francorchamps, wo zwei zehn Runden lange Rennen bestritten wurden.

Gefahren wurde auf Basis iRacing aber nicht mit Formel-1-Boliden, sondern mit Tourenwagen. Rennen 1 ging über eine Distanz von 25 Minuten und dieses bestimmte Norris von der Pole-Position gestartet souverän. Als Sieger hatte der Formel-1-Pilot von McLaren einen Vorsprung von zehn Sekunden auf seinen ersten Verfolger.

Bei Ed Jones streikt die heimische Technik

Als Zweiter kam James Baldwin, der weltweit schnellste Gamer 2019, ins Ziel. Den zweiten Rang hatte zunächst für lange Zeit Ex-IndyCar-Pilot Ed Jones inne. Doch der in Dubai geborene Brite, der für 2020 in der DTM gemeldet ist, musste sich aufgrund von Problemen mit seiner heimischen Internet-Verbindung aus dem Rennen verabschieden.

Während Baldwin Zweiter wurde, belegte Sacha Fenestraz, der Champion der Japanischen Formel-3-Meisterschaft 2019, den dritten Platz. Er wurde erst in der vorletzten Runde von Baldwin vom zweiten Rang verdrängt.

eSport statt Fußball: DFL stellt "Bundesliga Home Challenge" vor

  eSport statt Fußball: DFL stellt Derzeit verhindert das Coronavirus die Fortsetzung der Bundesliga. Zumindest virtuell geht es in Deutschlands Beletage weiter.Der neue Wettbewerb firmiert unter dem Namen "Bundesliga Home Challenge" und startet am kommenden Samstag. 26 der 36 Profiklubs sind vertreten, pro Team ist mindestens ein Lizenzspieler und "eine Person aus dem entsprechenden Klub oder dessen Umfeld" am Start.

Im Kampf um P3 hielt Fenestraz aber in der letzten Runde immerhin den neuen Formel-1-Testfahrer von Haas, Louis Deletraz, knapp auf Distanz. Die Top 5 machte Formel-2-Pilot Ryan Tveter komplett.

Martin Kodric siegt im zweiten Rennen

Das zweite Rennen des Tages ging über 15 Minuten, wobei die Top 10 der Startaufstellung in umgekehrter Reihenfolge des Top-10-Ergebnisses aus Rennen 1 vorgenommen wurden. So fuhr der britische Langstrecken-Routinier Harry Tincknell von der Pole-Position los. Neben sich hatte er den jungen Kroaten Martin Kodric, der im Februar bei den 12 Stunden von Bathurst in Australien auf P8 ins Ziel gekommen war.

Kodric dominierte das zweite Rennen ähnlich wie es Norris im ersten Rennen gelungen war. Indes waren Norris, Baldwin und Stoffel Vandoorne in diesem zweiten Lauf direkt in der ersten Runde in einen engen Kampf verwickelt. Sowohl Baldwin als auch Vandoorne drehten sich, Norris kam knapp vorbei.

Franz Tost über Sim-Racing: Virtuelle Formel 1 ist "nicht meine Welt"

  Franz Tost über Sim-Racing: Virtuelle Formel 1 ist Warum die AlphaTauri-Piloten nicht am #NotTheBahGP teilgenommen haben und was Franz Tost vom Sim-Racing-Boom in der Formel 1 hältWährend sich viele Fans dafür begeistern konnten, entweder die Livestreams oder sogar unterhaltsame Subprogramme wie den persönlichen Twitch-Channel von McLaren-Spaßvogel Lando Norris zu verfolgen, bekam AlphaTauri-Teamchef Franz Tost vom virtuellen Rummel in der Isolation in Faenza nicht viel mit: "Ich habe das Rennen nicht gesehen, weil ich ORF Sport+ hier nicht empfange", erklärt er im Interview mit 'Motorsport-Total.com'.

Während Kodric zum Sieg fuhr, schaffte es Norris noch auf P2, nachdem er kurz vor Schluss noch an Fenestraz vorbeigegangen war. Fenestraz wurde wie schon im ersten Rennen Dritter - wieder vor Deletraz, der abermals Vierter wurde.

Den fünften Platz belegte der türkische E-Sport-Profi Cem Bolukbasi vor dem aktuellen Formel-E-Tabellenführer Antonio Felix da Costa. Letztgenannter zeigte ein starke Fahrt durch das Feld, denn er war nur von P22 gestartet.

Programm für die kommenden Wochen steht

Am kommenden Wochenende gibt es die zweite Auflage der #NotTheGP-Reihe der Veloce-Series. Auf dem Programm steht der virtuelle Ersatz für den ausfallenden Formel-1-Grand-Prix von Vietnam in Hanoi. Dieses E-Sport-Rennen wird wie schon der #NotTheBahGP am vergangenen Wochenende wieder bei de.motorsport.com zu sehen sein.

Künftig wird sich dann die Veloce-Pro-Series immer mit der #NotTheGP-Reihe der Veloce-Series abwechseln: Immer dann, wenn es ein Wochenende ist, an dem eigentlich die Formel 1 hätte fahren sollen, gibt es auf der virtuellen Variante der jeweiligen Rennstrecke E-Sport-Rennen der #NotTheGP-Reihe. An allen anderen Wochenenden gibt es E-Sport-Rennen der Veloce-Pro-Series, wobei hier die Strecken noch nicht feststehen.

Weitere Informationen zum Thema E-Sport und Sim-Racing gibt es bei Motorsport Games.

Erste Fahrer! McLaren-Piloten verzichten auf Teile ihres Gehalts .
Skispringerin Katharina Althaus nutzt ihre derzeitige Freizeit, um Masken für den Kampf gegen das Coronavirus zu nähen. Pro Tag verbringe die Olympiazweite bis zu sechs Stunden an der Nähmaschine, bislang hat Althaus etwa 50 Stück produziert.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!