Sport Aston Martin wird F1-Werksteam - Stroll-Investment abgeschlossen

16:27  01 april  2020
16:27  01 april  2020 Quelle:   auto-motor-und-sport.de

Wegen Wirtschaftskrise: Lawrence Stroll erhält mehr Aston-Martin-Aktien

  Wegen Wirtschaftskrise: Lawrence Stroll erhält mehr Aston-Martin-Aktien Weil sein ursprüngliches Investment in Aston Martin zuletzt stark an Wert verloren hat, erhält Lawrence Stroll mehr Kontrolle über den SportwagenherstellerStroll hat am 31. Januar 2020 ursprünglich 16,7 Prozent von Aston Martin Lagonda Global Holdings (AML) für einen Kaufpreis von 182 Millionen Britischen Pfund (nach damaligen Kurs umgerechnet 216,5 Millionen Euro) übernommen.

Weder Aston Martin noch Lawrence Stroll dementieren die Story, wonach Toto Wolff angeboten haben soll, als Investor beim Sportwagenhersteller einzusteigen. Der ehemalige Formel- 1 -Boss zeigt sich in einem Interview mit ' F 1 -Insider.com' "zutiefst beeindruckt" davon, wie Daimler-Chef Källenius

Der Geschäftsmann Lawrence Stroll und seine Partner haben für den Sportwagenhersteller Aston Stroll wird, das ist jetzt auch formalisiert, per 20. April Vorstandsvorsitzender von Aston Martin Lagonda (AML). Ein dringend nötiges Investment in den traditionsreichen Sportwagenhersteller

  Aston Martin wird F1-Werksteam - Stroll-Investment abgeschlossen © Tim Holmes Design

Bei Aston Martin wurde in den letzten Wochen und Monaten hinter den Kulissen viel verhandelt, um die britische Traditionsmarke vor der Pleite zu retten. Nun konnte der neue Großinvestor Lawrence Stroll endlich den Abschluss der Teilübernahme des Autobauers verkünden.

Demnach sammelte Aston Martin insgesamt rund 600 Millionen Euro an frischem Kapital ein. Knapp die Hälfte davon stammt vom "Yew Tree Consortium", dem eine ganze Reihe von Investoren unter der Führung von Stroll angehören.

Teil des Deals war, dass der kanadische Milliardär künftig als geschäftsführender Aufsichtsrat fungiert. Und dass Aston Martin in der Saison 2021 mit einem eigenen Werksteam in der Formel 1 an den Start geht, um das Image der Marke zu stärken und Werbung für die geplanten neuen Mittelmotor-Sportwagen zu machen.

Kapitalerhöhung bei Aston Martin: Stroll & Co. investieren 600 Millionen

  Kapitalerhöhung bei Aston Martin: Stroll & Co. investieren 600 Millionen Der Geschäftsmann Lawrence Stroll und seine Partner haben für den Sportwagenhersteller Aston Martin eine signifikante Kapitalerhöhung sichergestelltStroll wird, das ist jetzt auch formalisiert, per 20. April Vorstandsvorsitzender von Aston Martin Lagonda (AML). Bereits am 16. März wurde jener Deal von Ende Januar nachgeschärft, mit dem er statt der ursprünglich geplanten 16,7 nun sogar 25 Prozent der Aktien übernimmt, für einen Kaufpreis von 171 Millionen Pfund (umgerechnet 192 Millionen Euro).

Lawrence Stroll hat den Zuschlag für eine Beteiligung bei Aston Martin erhalten - Der Kanadier wird 16,7 Prozent der Anteile kaufen - Racing Point wird zum Werksteam . Im F 1 -Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1 !

Der Geschäftsmann Lawrence Stroll und seine Partner haben für den Sportwagenhersteller Aston Stroll wird, das ist jetzt auch formalisiert, per 20. April Vorstandsvorsitzender von Aston Martin Lagonda (AML). Ein dringend nötiges Investment in den traditionsreichen Sportwagenhersteller

Aus Racing Point wird Aston Martin

Aston Martin wird dabei aber keinen ganz neuen Rennstall aufbauen. Stattdessen benennt sich das ebenfalls im Besitz von Lawrence Stroll befindliche Racing-Point-Team einfach um. Dabei ist zu erwähnen, dass die enge Technik-Kooperation mit Mercedes weiterlaufen wird. Die Marke mit dem Stern liefert auch weiter die Motoren.

Mit der Neuformierung des Aston-Martin-Werksteams endet 2021 allerdings das Sponsor-Engagement von Aston bei Red Bull. Laut Teamchef Christian Horner läuft der Vertrag mit dem aktuellen Titelsponsor Ende 2020 einfach aus. Red Bull verzichtet zudem darauf, die bestehende Exklusivitätsklausel zu ziehen, um den Weg für die neue Aston-Partnerschaft mit Racing Point freizumachen.

Toto Wolff & Aston Martin: Kein Dementi eines Investment-Angebots

  Toto Wolff & Aston Martin: Kein Dementi eines Investment-Angebots Weder Aston Martin noch Lawrence Stroll dementieren die Story, wonach Toto Wolff angeboten haben soll, als Investor beim Sportwagenhersteller einzusteigen , unwidersprochen. Der Mercedes-Teamchef und sein langjähriger Bekannter Dany Bahar haben, so unser Exklusivbericht vom 27. März, dem neuen starken Mann bei Aston Martin, dem kanadischen Geschäftsmann Lawrence Stroll, nicht nur ein Investmentangebot vorgelegt, sondern auch ein konkretes Fortführungskonzept für die Marke Aston Martin.

Weder Aston Martin noch Lawrence Stroll dementieren die Story, wonach Toto Wolff angeboten haben soll, als Aston Martin wiederum ist ein börsennotiertes Unternehmen und kann es sich als solches nicht erlauben, Medienanfragen

Aston Martin ist ein britischer Sportwagenhersteller mit Sitz in Gaydon in der englischen Grafschaft Warwickshire. Das Unternehmen wurde 1913 von Lionel Martin und Robert Bamford als Bamford & Martin Ltd. gegründet. 1915 wurde das erste Auto mit dem Markennamen Aston - Martin gebaut.

Lawrence Stroll hofft, dass er den finanziell angeschlagenen Autobauer wieder in ruhigeres Fahrwasser navigieren kann: "Nachdem jetzt der ganze Papierkram abgeschlossen ist, kann ich nun meine ganze Aufmerksamkeit darauf verwenden, eine neue Strategie zu implementieren, damit diese fantastische Marke in den nächsten Jahren noch erfolgreicher wird", erklärte der 60-Jährige zum Abschluss seines Investments.

Das Engagement als Werksteam sieht der neue Geschäftsführer als Win-Win-Situation sowohl für Aston Martin als auch für die Formel 1: "Eine Marke mit der Tradition und der Historie von Aston Martin muss einfach in der höchsten Motorsport-Kategorie mitmischen. Für die Formel 1 ist das die aufregendste Geschichte in jüngster Vergangenheit. Das ist toll für alle Parteien, die in dem Sport dabei sind, vor allem natürlich für die Fans."

Technologie-Transfer in die Straßensportler

Das F1-Engagement sei der zentrale Pfeiler der neuen Marketing-Strategie des Unternehmens. Stroll kündigte an, dass es zwischen dem F1-Team und den Straßensportwagen einen Technologie-Transfer geben soll. "Die Bereiche werden eng zusammenarbeiten, damit wir sicherstellen, dass unsere Straßenautos auch die DNA unseres Erfolgs auf der Rennstrecke teilen."

Toto Wolff & Aston Martin: Kein Dementi eines Investment-Angebots

  Toto Wolff & Aston Martin: Kein Dementi eines Investment-Angebots Die Coronakrise sorgt für große Unsicherheit im Sport. Wann geht es weiter, wie geht es weiter, geht es überhaupt weiter? Motivationscoach Matthias Herzog rät Trainern zu einer klaren Strategie, um die Sportler weiterhin zu motivieren.

Aston - Martin -Chef Andy Palmer sagte, Stroll werde seine Erfahrungen in der Formel 1 einbringen und den Zugang zu seinem Rennstall ermöglichen. Strolls Formel- 1 -Team Racing Point soll ab 2021 mit dem Werksteam von Aston Martin verschmelzen. Palmer sagte: “Wir haben in den letzten Jahren

So soll ihn Lawrence Stroll für sein Aston - Martin -Projekt abwerben wollen. Was Wolff dazu sagt. Es geht vor allem darum, dass Wolff Mercedes verlassen könnte, weil größere Jobs locken. Zuerst wurde er als F 1 -Boss ins Gespräch gebracht, zu Jahresbeginn dann für einen Führungsposten bei Aston

Stroll verspricht in diesem Zuge weitere Investitionen in den Rennstall, der in Silverstone beheimatet ist. Noch in dieser Saison werde man die positiven Ergebnisse dieses Investments auf der Strecke erkennen können, prophezeit der Geschäftsmann aus Montreal. "Ich habe keinen Zweifel, dass das Team mit der Herausforderung wächst und dem Namen Aston Martin alle Ehre macht."

Aktuell kann Racing Point seine verbesserte Form aber noch nicht unter Beweis stellen. Die Corona-Krise sorgt für Stillstand in der Königsklasse. "Als echte Racer sind wir in der aktuellen Situation natürlich etwas frustriert. Das Team unterstützt in der Zwischenzeit das ‚Project Pitlane", das die Produktion von Beatmungsgeräten beschleunigen soll. Ich habe aber eine langfristige Vision für die Formel 1. In dieser langen Reise ist das gerade nur eine zwischenzeitliche Pause", so Stroll.

Footballers einmaliger Aston Martin DB7 zum Verkauf .
© Bereitgestellt von Motoring Research Roy Keanes Aston Martin DB7 Ein Aston Martin, der einst einem berühmten Fußballer gehörte, der zum Experten wurde, steht bei Auto Trader zum Verkauf. Sie könnten Roy Keanes speziell lackierten Aston Martin DB7 für 23.950 £ besitzen. Kenner werden sich an "Keano" als Kapitän erinnern, als Manchester United 1998 das Treble gewann. Hyper Drive: Aston Martin Valkyrie kommt auf die Straße Das ist die Premier League, der FA Cup und die UEFA Champions League.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!