Sport Trump fordert pünktlichen NFL-Start - mit Fans

15:50  05 april  2020
15:50  05 april  2020 Quelle:   sport1.de

Corona: NFL-Teams müssen Einrichtungen schließen

  Corona: NFL-Teams müssen Einrichtungen schließen Corona: NFL-Teams müssen Einrichtungen schließenIm Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus hat die NFL ihre Klubs angewiesen, sämtliche Teameinrichtungen zu schließen.

Trump will NFL und Co. mit Fans ab August. Dabei geht es für Trump offenbar nicht einmal um Geisterspiele. Ab August wolle er wieder Fans in den Die Fans wollen Basketball, Baseball, Football und Eishockey sehen, sie wollen Sport, wollen auf die Golfplätze und frische, wundervolle Luft atmen"

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump lässt im Hymnenstreit mit der amerikanischen Football -Liga NFL nicht locker. Er forderte zum harten Durchgreifen gegen Proteste beim Abspielen der Nationalhymne auf und nahm Liga-Boss Roger Goodell in die Pflicht.

Donald Trump beim Besuch der New England Patriots nach ihrem Super-Bowl-Triumph der Saison 2018 © Getty Images Donald Trump beim Besuch der New England Patriots nach ihrem Super-Bowl-Triumph der Saison 2018

Donald Trump sorgt nicht nur mit fragwürdigen medizinischen Statements zur Coronakrise für Kopfschütteln, jetzt greift er auch in die Sportwelt ein.

In einer Telefonkonferenz mit den Bossen der großen US-Ligen, sowie Verantwortlichen im Golf oder aus Motorsportserien, forderte der Präsident nach übereinstimmenden Medienberichten unter anderem einen pünktlichen NFL-Start Anfang September.

Trump will NFL und Co. mit Fans ab August

Dabei geht es für Trump offenbar nicht einmal um Geisterspiele. Ab August wolle er wieder Fans in den Stadien sehen. Das würde zum Beispiel auch die MLB einschließen.

Knast statt NBA: Der bittere Absturz eines Juwels

  Knast statt NBA: Der bittere Absturz eines Juwels Zlatan Ibrahimovic ruft gemeinsam mit Paul Pogba eine neue Challenge ins Leben. Direkt herausgefordert werden unter anderem Neymar und ein NFL-Star.

US-Präsident Donald Trump lässt im Hymnenstreit mit der amerikanischen Football -Liga NFL nicht locker. Er forderte zum harten Durchgreifen gegen Proteste beim Abspielen der Nationalhymne auf und nahm Liga-Boss Roger Goodell in die Pflicht.

US-Präsident Donald Trump forderte per Twitter, hart durchzugreifen gegen Proteste von Footballspielern beim Abspielen der Vor zwei Jahren hatte San Franciscos Quarterback Colin Kaepernick als erster NFL -Profi während des Abspielens der US-Nationalhymne gekniet.

Später untermauerte er selbst diese Forderung bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus: "Ich will Fans zurück in den Arenen - sobald wir bereit sind und es möglich ist. Die Fans wollen Basketball, Baseball, Football und Eishockey sehen, sie wollen Sport, wollen auf die Golfplätze und frische, wundervolle Luft atmen", sagte Trump.

Medizinische Experten halten dies jedoch für unrealistisch. Die USA leiden nicht zuletzt aufgrund ihres unsozialen Gesundheitssystems extrem unter der Coronakrise. Aktuell gibt es über 300.000 bestätigte Infizierte und bereits über 8.000 Todesfälle.

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Kaliforniens Gouverneur widerspricht Trump

Trotzdem lässt sich Trump nicht von seiner Linie abbringen. Nach einem konkreten Termin gefragt, wich er allerdings aus: "Ich kann ihnen kein Datum nennen, aber es wird eher früher als später sein."

NFL gewinnt die meisten Gewinnchancen: Cowboys, die bereit sind, Talente in Siege umzuwandeln

 NFL gewinnt die meisten Gewinnchancen: Cowboys, die bereit sind, Talente in Siege umzuwandeln © Ronald Martinez / Getty Images Sport / Getty Finden Sie Linienberichte, beste Wetten und abonnieren Sie Push-Benachrichtigungen im Bereich Wettnachrichten. Die Kansas City Chiefs haben zwar den Super Bowl gewonnen, aber die reguläre Saison nicht mit den meisten Siegen beendet. Diese Ehre ging an die 14-2 Baltimore Ravens , die mit 40-1 schlossen, um an der Spitze der Liga zu landen.

US-Präsident Donald Trump fordert nun harte Strafen für Footballer, die sich aus Protest niederknien. In sieben Wochen startet die Natioanl Football League in die Im Vorfeld sorgte US-Präsident Donald Trump erneut für Aufsehen. Trump fordert ein hartes Durchgreifen, sollten Spieler aus Protest gegen

Bei allen Football -Spielen mit Zuschauern müssen sämtliche Fans in der kommenden NFL -Saison eine Mund-Nase-Schutzmaske tragen, teilte der Sprecher der In den USA sind die Infektionszahlen weiter hoch. Daher sind die Zweifel an einem regulären Start der NFL noch immer groß.

Kalifonien ist einer der am stärksten betroffenen Staaten. Gouverneur Gavin Newsome widersprach Trump, was NFL-Spiele im September angeht. "Das sehe ich in diesem Staat nicht. Unsere Entscheidungen orientieren sich an den Fakten. Wir haben mit der Gegenwart mehr als genug zu tun", sagte Newsome.

Unter anderem wollen die Los Angeles Rams 2020 ihr neues Stadion beziehen.

Mehr auf MSN

Dan Fouts ist nicht mehr Teil der NFL-Berichterstattung von CBS. Charles Davis oder Trent Green beäugten als Ersatz .
Überraschende Nachrichten von CBS Sports über ihre NFL-Sendeteams. Andrew Marchand von der New York Post berichtet , dass sich das Netzwerk von Dan Fouts getrennt hat, dem Analysten für CBS 'Nr. 2 NFL-Paarung mit Ian Eagle. © Bereitgestellt von Awful Announcing Jeder Rückgang der Sportmedien in diesen Tagen kann mit der COVID-19-Krise in Verbindung gebracht werden, aber das ist hier nicht der Fall.

Aktuelle videos:

usr: 0
Das ist interessant!