Sport Cloud-Gaming: Microsofts Project xCloud nimmt Beta-Anmeldungen aus Deutschland an

16:20  08 april  2020
16:20  08 april  2020 Quelle:   msn.com

Project xCloud: Leak gewährt ersten Blick auf die PC-Version

  Project xCloud: Leak gewährt ersten Blick auf die PC-Version Microsofts Gamestreaming-Dienst Project xCloud befindet sich nun schon seit einigen Monaten im Testbetrieb, leider müssen wir hierzulande noch immer darauf warten. Aktuell konzentriert sich Microsoft noch auf den Formfaktor Smartphone, das Ziel ist aber ganz klar, den Dienst überall zu platzieren. Die PC-Version befindet sich derzeit im internen Test, TheVerge wurden einige Screenshots zugespielt. Das […]Die PC-Version befindet sich derzeit im internen Test, TheVerge wurden einige Screenshots zugespielt. Das Look & Feel entspricht – was nicht weiter überraschen sollte – der Xbox Game Streaming App, die man auch in Deutschland schon verwenden kann, um Inhalte von der Xbox auf sein Smartphone zu streamen.

xCloud soll 2020 auch in Deutschland verfügbar werden. © Microsoft xCloud soll 2020 auch in Deutschland verfügbar werden.

Microsofts Cloud-Gaming-Dienst Project xCloud steht bald auch in Europa zur Verfügung. Interessenten können sich jetzt für die Beta anmelden. Hemmschuh ist die aktuelle Coronakrise.

Deutsche Nutzer dürfen sich auf die baldige Verfügbarkeit von Microsofts Cloud-Gaming-Dienst Project xCloud freuen. Wie der Hersteller in einem Blog-Beitrag schreibt, soll die Preview-Version des Dienstes in 11 europäischen Ländern starten. Aus dem deutschsprachigen Raum können aber wohl nur Nutzer in Deutschland an der kostenlosen Beta teilnehmen. Österreich und die Schweiz listet Microsoft nicht.

Medion Erazer Cloud Gaming bis auf Weiteres kostenlos nutzbar

  Medion Erazer Cloud Gaming bis auf Weiteres kostenlos nutzbar Im Dezember 2019 startete der Gamestreaming-Dienst Medion Erazer Cloud Gaming für ausgewählte Nutzer in den Testbetrieb, die freie Verfügbarkeit wurde für das erste Quartal 2020 in Aussicht gestellt. Nun ist es soweit und „frei verfügbar“ bedeutet auch tatsächlich frei: Bis auf Weiteres wird der Service nämlich kostenlos angeboten. Das Angebot von Medion basiert auf der […]Das Angebot von Medion basiert auf der Infrastruktur von Gamestream und richtet sich in erster Linie an Familien und Gelegenheitsspieler. Dort, wo keine Konsole und kein leistungsstarker Gaming-Rechner vorhanden ist, wird dieses Angebot sicherlich gerne angenommen werden.

Start verzögert sich wegen der Coronabeschränkungen

Ebenso wenig gibt der Hersteller einen definitiven Starttermin an. Man wolle in der aktuellen Situation rund um die neue Lungenkrankheit Covid-19 nicht zur potenziellen Überlastung der Netze beitragen, so Microsoft. Der Cloud-Dienst soll starten, „sobald wir davon überzeugt sind, dass er im Rahmen der verfügbaren Bandbreite sinnvoll umsetzbar ist.“

Jedenfalls wird die Zahl der Beta-Nutzer in nicht genannter Größenordnung begrenzt werden. Weitere Nutzer sollen über die kommenden Wochen schrittweise zugelassen werden.

Dennoch können sich bereits zum jetzigen Zeitpunkt deutsche Interessenten für die Preview von Project xCloud anmelden. Voraussetzung dafür ist ein Microsoft-Account sowie ein Android-Gerät. Die in den USA verfügbare iOS-Variante wird hierzulande vorerst nicht angeboten. Ebenso lässt die Fassung für Windows 10 auf sich warten.

Konkurrenz zu Visual Studio Code: Eclipse Theia 1.0 ist da

  Konkurrenz zu Visual Studio Code: Eclipse Theia 1.0 ist da Mit Eclipse Theia steht jetzt eine Open-Source-Alternative zu Microsofts freiem Editor Visual Studio Code bereit, die sogar die Erweiterungen des Konkurrenten nutzen kann. Die Version 1.0 der freien Entwicklungsumgebung Eclipse Theia ist offiziell gestartet. Wie Microsofts populärer Editor Visual Studio Code basiert Theia auf dem Microsoft-Projekt Monaco Editor. Der Monaco Editor wird unter MIT-Lizenz entwickelt und unterstützt EdgeHTML, Chromium Edge, Chrome, Firefox, Safari und Opera. Durch den zu VS Code identischen Unterbau kann Theia auf die über 16.

Über den Fortschritt des Projekts werden Interessenten per E-Mail auf dem Laufenden gehalten.

Das ist Project xCloud

Project xCloud ist ein Cloud-Gaming-Dienst, der Googles Stadia technisch sehr ähnlich ist. Die Spiele werden auf Servern ausgeführt, das Endgerät des Nutzers dient als eine Art Monitor mit Fernsteuerung. Durch die Bewegtbildübertragung können große Datenmengen anfallen, weshalb eine qualitativ gute Internetverbindung notwendig ist.

Die xCloud-Bibliothek umfasst über 50 Spiele, darunter Microsoft-Flaggschiffe wie Gears of War 5 oder Forza Horizon 4, sowie Titel von Drittanbietern wie Madden 20 oder Civilization 6. Innerhalb der Preview-Phase bleiben alle Spiele kostenlos nutzbar.

Passend dazu: xCloud: Microsofts Stadia-Alternative soll 2020 starten

IPE – Microsoft stellt neues Linux-Sicherheitsmodul für Cloud-Server vor .
Microsofts Azure Cloud besteht mehrheitlich aus Linux-Servern. Die sollen nun von einem eigens konzipierten Sicherheitsmodul namens LSM profitieren. Microsoft will seine Azure Cloud sicherer machen. Die Azure-Datenzentren beherbergen seit Jahren mehrheitlich und in steigendem Maße Linux-Server. Lange hatte der Hersteller versucht, dieser Entwicklung mit eigenen Servern etwas entgegenzusetzen. Inzwischen hat sich Microsoft unter CEO Satya Nadella zu einem offenen Umgang mit der freien Betriebssystemalternative entschieden.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 3
Das ist interessant!