Sport MotoGP-Motorräder und Fracht von Katar zurück nach Europa transportiert

18:56  22 april  2020
18:56  22 april  2020 Quelle:   motorsport-total.com

Geheimes MSMA-Meeting am Mittwoch: Werden sich die MotoGP-Hersteller einig?

  Geheimes MSMA-Meeting am Mittwoch: Werden sich die MotoGP-Hersteller einig? Die sechs Hersteller besprechen in einem außerordentlichen Meeting Maßnahmen zur Kostenreduktion: Gibt es 2021 keine neuen Motoren und Aero-Entwicklungen?Mit einem Blick auf die Ein-/Ausreiseverbote in den verschiedenen Ländern darf bezweifelt werden, dass der Grand-Prix-Zirkus bald wieder zur Normalität zurückkehrt. Hinter den Kulissen wird bereits diskutiert, wie man in diesen schwierigen Zeiten die Ausgaben senken kann.

Das MotoGP-Material auf dem Weg zurück nach Europa © MotoGP.com (Dorna) Das MotoGP-Material auf dem Weg zurück nach Europa

Das gesamte Material der MotoGP-Weltmeisterschaft inklusive der Motorräder aller drei Klassen weilte in den vergangenen Wochen in Katar. Verpackt in Transportboxen wartete das Material auf dem Hamad-Flughafen in Doha. Für die Fracht konnte ein spezieller Raum genutzt werden. Damit war das teure Material nicht nur sicher verwahrt, sondern durch eine Klimaanlage auch vor Hitze und Luftfeuchtigkeit geschützt.

Ursprünglich wollte man das gesamte Material per Luftfracht zum Austragungsort des nächsten Rennens transportieren. Da sich in den vergangenen Wochen aber abgezeichnet hat, dass immer mehr Grands Prix verschoben werden müssen und vor dem Sommer keine Rennen stattfinden können, wurde ein alternativer Plan überlegt.

MotoGP virtuell: Valentino Rossi beim zweiten #StayAtHomeGP dabei

  MotoGP virtuell: Valentino Rossi beim zweiten #StayAtHomeGP dabei Europas Top Talente: Best of Federico Chiesa | DAZN Serie A

Man wollte das gesamte Material zurück nach Europa bringen. MotoGP-Promoter Dorna arbeitete mit Logistikpartner DHL und Qatar Airways einen Plan aus. Es wurden insgesamt fünf Flüge organisiert. Am 1., 8. und 10. April gab es die ersten Flüge von Doha nach Saragossa in Spanien. Dann folgte am 12. April ein Flug von Doha nach Barcelona.

Am 22. April fand dann der fünfte und letzte Flug statt, der von Doha wieder nach Saragossa ging. Nachdem ein Transportflug in Spanien angekommen war, wurden die Transportboxen an einen Ort in Katalonien gebracht. Dort wird ein Teil des Materials verwahrt bleiben, bis man weiß, wo der nächste Grand Prix stattfinden wird. Das meiste Equipment der Dorna befindet sich dort.

Einige Teams haben auch angefragt, ob ihr Material nach Hause gebracht werden kann, um es in den eigenen Hallen zu lagern. Diese Transporte werden nun ebenfalls geplant und durchgeführt werden. Da der erste Grand Prix 2020 voraussichtlich in Europa stattfinden wird, können die Teams dann ihre Motorräder und ihr Equipment per LKW zur Strecke transportieren.

MotoGP 2021: Übersicht Fahrer, Teams und Fahrerwechsel .
Der aktuelle Ausblick auf die MotoGP-Saison 2021 mit den bestätigten Piloten und Teams sowie Fahrerwechseln - Außerdem alle auslaufenden Verträge im ÜberblickDer beste Rookie aus dem Vorjahr fährt 2020 noch im Yamaha-Kundenteam Petronas und übernimmt im nächsten Jahr den Werksplatz von Valentino Rossi. Marc Marquez verlängerte indes mit Repsol-Honda und unterzeichnete einen Megavertrag über weitere vier Jahre bis zum Ende der Saison 2024.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!