Sport Handball-Bundesliga will Saisonstart mit weingen Zuschauern

14:25  06 juni  2020
14:25  06 juni  2020 Quelle:   msn.com

HBL plant Saisonstart mit Zuschauern

  HBL plant Saisonstart mit Zuschauern Die Handbal-Bundesliga will die neue Saison im Herbst starten und glaubt, dass eine begrenzte Zuschauerzahl möglich sein wird. Eine WM-Verschiebung sei dagegen kritisch."Natürlich schauen wir uns auch viel von den Konzepten der Fußballer und Basketballer ab. Aber die Königsdisziplin ist es, ein Konzept mit Zuschauern auszuarbeiten", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann der Deutschen Presse-Agentur.

In der neuen Saison der Fußball- Bundesliga könnte es nach Ansicht von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) auch wieder Spiele vor Zuschauern geben. Horst Seehofer kann sich in der kommenden Saison der Fußball- Bundesliga wieder Zuschauer in den Stadien vorstellen.

Die Handball - Bundesliga (HBL) setzt auf weitere Corona-Lockerungen und plant den Start der neuen Saison auch mit Zuschauern . Ob die für den kommenden Januar in Ägypten geplante Weltmeisterschaft bei einem HBL- Saisonstart erst im Oktober stattfinden kann, sieht der 55-Jährige

Die Handball-Bundesliga möchte mit einem Stufenplan in die neue Saison starten. In der ersten Phase hält HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann eine 25-prozentige Auslastung der Spielstätten für denkbar. Das «müsste sich dann nach und nach steigern», sagte er den «Kieler Nachrichten».

Die HBL will in Mitte Juni über den Beginn der neuen Saison entscheiden. © Foto: Swen Pförtner/dpa Die HBL will in Mitte Juni über den Beginn der neuen Saison entscheiden.

Mögliche Starttermine sind der 4. September oder Anfang Oktober. Das Konzept soll den Vereinen demnächst vorgelegt werden. Die HBL will in etwa zwei Wochen über den Beginn der neuen Saison entscheiden.

Einen Bundesliga-Start erst im Januar 2021 schließt Bohmann dagegen aus. «Wir dürfen nicht in Schockstarre verfallen. Wenn wir den Handball für ein Jahr wegsperren, wäre das ein Rückschritt um 40 Jahre», sagte der Geschäftsführer. Geisterspiele im Handball sieht Bohmann äußerst problematisch. «Bei Geisterspielen müssten die Vereine die Kosten erheblich reduzieren», meinte er, «aber die meisten Kosten sind nicht verhandelbar. Das ist ein Dilemma.»

Handball-Bundesliga erwägt Doppelspieltage .
Die Handball-Bundesliga arbeitet an Terminen und Konzepten für die neue Saison. © Foto: Julian Stratenschulte/dpa Bob Hanning schlägt vor, bei Geisterspielen auf große Hallen und hohe Mieten zu verzichten und stattdessen in kleinere Hallen zu gehen. «Wir hoffen, dass wir irgendwann im Herbst anfangen können», sagte der Trainer der Rhein-Neckar Löwen, Martin Schwalb, im «Sportclub» des NDR-Fernsehens. «Wir brauchen dringend unsere Zuschauer und Sponsoren in den Hallen.»Die Monate September und Oktober werden derzeit als Starttermin für die neue Saison diskutiert.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!