Sport Vettel landet klar hinter Mercedes

15:41  04 juli  2020
15:41  04 juli  2020 Quelle:   sport1.de

Wolff: Dann kommt Vettel für Mercedes in Frage

  Wolff: Dann kommt Vettel für Mercedes in Frage Sebastian Vettel hat in der Saison 2021 noch kein Cockpit. Auch im Mercedes dürfte kein Platz für ihn sein, betont Motorsportchef Toto Wolff.Allerdings wolle er "Sebastian nicht abschreiben", erklärte der 48-Jährige weiter. Der Heppenheimer, der bei Ferrari zum Jahresende ausgemustert wird, wäre automatisch wieder eine Option, "wenn einer unserer Fahrer sagt, dass er keine Lust mehr hat".

Sebastian Vettel kann im Ferrari nicht mit Mercedes mithalten © Getty Images Sebastian Vettel kann im Ferrari nicht mit Mercedes mithalten

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel und Ferrari dürfen im Qualifying zum Großen Preis von Österreich kaum auf ein Top-Ergebnis hoffen. Der Heppenheimer kam im dritten freien Training auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg nicht über Rang sieben hinaus, der Rückstand des 33-Jährigen auf die Bestzeit von Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes betrug stolze 0,721 Sekunden.

Dem Briten, der seinen siebten WM-Titel anstrebt, konnten nur sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas (Finnland/+0,147) und Vorjahressieger Max Verstappen im Red Bull (Niederlande/+0,283) annähernd folgen. Mercedes untermauerte damit seine klare Favoritenstellung für das erste Saisonrennen am Sonntag (Formel 1: Großer Preis in Spielberg am Sonntag ab 15.10 Uhr im LIVETICKER). Das Qualifying steht am Samstagnachmittag (15.00 Uhr) auf dem Programm.

Ferrari träumt von Heimspiel bei Mega-Jubiläum

  Ferrari träumt von Heimspiel bei Mega-Jubiläum Der Formel-1-Rennstall will einen besonderen Meilenstein auf italienischem Boden begehen. Und die Chancen auf ein Rennen in Mugello stehen nicht schlecht.Termin für den neunten WM-Lauf wäre der 13. September, nur eine Woche zuvor steht der Große Preis von Italien in Monza auf dem Programm.

Vor Vettel platzierten sich auch noch der Mexikaner Sergio Perez, dessen Racing Point viele Züge des Mercedes von 2019 trägt (+0,475), sowie sein Teamkollege Charles Leclerc (Monaco/+0,573) und der Thailänder Alex Albon im zweiten Red Bull (+0,595). (Rennkalender 2020 der Formel 1)

LIVE: Hamilton startet Aufholjagd - Vettel macht Platz gut

  LIVE: Hamilton startet Aufholjagd - Vettel macht Platz gut Die Formel 1 fährt ihr erstes Saisonrennen. Nach der Coronapause geht es in Spielberg rund. Die Silberpfeile starten aus Reihe eins. Das Rennen JETZT im LIVETICKER.Der sechsmalige Weltmeister macht sich das DRS zu Nutze und zieht an Albon vorbei auf Rang drei. Zwar klappt es nicht gleich im ersten Versuch, am Ende kann sich der Red-Bull-Pilot aber nicht wirklich erwehren.

Gute Nachrichten erhielt Mercedes bereits in der Nacht: Die Rennkommissare schmetterten einen Protest des Red-Bull-Teams gegen das neuartige DAS-Lenksystem ab, das Mercedes im Freitagstraining eingesetzt hatte. Dieses darf damit bis zum Saisonende widerspruchsfrei eingesetzt werden.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE


Galerie: Wolff: Dann kommt Vettel für Mercedes in Frage (sport1.de)

Locker wie lange nicht: Vettel betreibt Eigenwerbung .
Sebastian Vettel zeigt sich beim Qualifying zum Ungarn-GP gelöst wie lange nicht. Der viermalige Weltmeister überzeugt im Duell mit Leclerc und Verstappen.Nach dem Qualifying zum Großen Preis von Ungarn erlaubte sich der viermalige Weltmeister mit RTL-Reporter Kai Ebel einen kleinen Scherz.

usr: 1
Das ist interessant!