Sport Bayerns Double-Party - «Haben noch dritten Pokal»

07:25  05 juli  2020
07:25  05 juli  2020 Quelle:   msn.com

Völler über Bayer-Ziele: «Pokal wäre schon etwas Tolles»

  Völler über Bayer-Ziele: «Pokal wäre schon etwas Tolles» Geschäftsführer Rudi Völler sehnt sich im Saison-Endspurt nach einem Titel für den Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen. © Foto: Ronald Wittek/epa Pool /dpa Rudi Völler würde mit Bayer Leverkusen gerne den DFB-Pokal gewinnen. Auf die Frage seines ehemaligen Nationalmannschaftskollegen und heutigen Sky-Experten Lothar Matthäus, wofür er sich bei den Alternativen «erneute Champions-League-Teilnahme» oder «endlich mal wieder einen Titel nach knapp 30 Jahren auf dem Briefkopf» entscheiden würde, wenn er müsste, antwortete Völler: «Lothar, du bist bekannt für deine Fangfragen.

Die rot-weiße Party -Gesellschaft. Nach dem Empfang bei Hauptsponsor Telekom ging es für viele Spieler noch in die Clubs der StadtFoto: Getty Images. Danach hielten nur noch drei Spieler beim Bankett durch: Bayerns angeschlagener Kapitän Philipp Lahm (Schlag aufs Wadenbein), Torschütze

NÄCHSTES. WIRD GERADE WIEDERGEGEBEN: Fußball. Trippier: " Haben noch fünf Endspiele vor uns".

Mit dem Pott über dem Kopf marschierte Joshua Kimmich grölend aus dem Mannschaftsbus. Nach der Double-Krönung in der so schwierigen Corona-Saison durften die Bayern-Stars nach dem 13. Doppelerfolg aus DFB-Pokal und Meisterschaft für ein paar Stunden die Sorgen der vergangenen Wochen kurz etwas ausblenden.

Münchens Thomas Müller hält die Trophäe nach dem Spiel hoch. © Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images Europe/Pool/dpa Münchens Thomas Müller hält die Trophäe nach dem Spiel hoch.

«Wir werden mit einem guten Glas anstoßen. Wenn man das Double holt, ist es wichtig, dass man die Mannschaft mal hochleben lässt», gab Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge den Feier-Befehl.

DFB-Pokal: Titelhamster gegen Vizekusen

  DFB-Pokal: Titelhamster gegen Vizekusen Diese Infografik zeigt die Anzahl der nationalen Titel, die der FC Bayern München und Bayer Leverkusen © Bereitgestellt von Statista Anzahl der nationalen Titel der DFB-Pokal-Finalisten

Bilder aus der Party -Nacht: So ließen es die Bayern krachen. Man sollte meinen, die Bayern hätten Nach dem Sieg im Pokal ließen es die Münchner richtig krachen. Ganz vorne dabei: zwei ganz Dann sollen noch mal Meisterschale und Pokal von den Double -Gewinnern in die Höhe gestemmt werden

Dortmund zerstört Bayerns Double -Traum. Schwerer Schlag für den FC Bayern : Der Rekordmeister verliert das Topspiel im DFB- Pokal -Halbfinale gegen Borussia Dortmund mit 2:3 und ist raus.

Dreißigmal Meister, seit Samstag zwanzigmal Pokalsieger - 50 nationale Titel dieser Kategorie machten den deutschen Fußball-Rekordmeister stolz. Die Stars ließen sich im Teamhotel im Herzen von Berlin gerne mit Meisterschale und Pott fotografieren. «Der 50. nationale Titel, das ist das wichtigste», frohlockte Rummenigge.

Nach dem 4:2 im Pokalendspiel gegen Bayer Leverkusen warfen die gelösten Stars um den Doppeltorschützen Robert Lewandowski ihren Meister- und Pokalsieger-Trainer Hansi Flick gerne in die Luft - eine Ehre, die längst nicht jedem Bayern-Trainer zuteil wird. «Ich habe nicht gewusst, dass meine Mannschaft so stark ist», sagte Flick nach einer Champagner-Dusche durch das Team. Zum Abschluss nach schwierigen Wochen war Flick «absolut happy». Der 55-Jährige bejubelte wie bislang nur Niko Kovac das Double als Spieler und Trainer.

Bayern-Aufstellung: Die voraussichtliche Startelf im DFB-Pokalfinale

  Bayern-Aufstellung: Die voraussichtliche Startelf im DFB-Pokalfinale Die Bayern können am Samstagabend ihren 20. Erfolg im DFB-Pokal feiern. Allerdings muss dafür das Finale im Berliner Olympiastadion erst einmal gegen Bayer Leverkusen gewonnen werden. Wir werfen einen Blick auf die zu erwartende Startelf des amtierenden Meisters. Nach der achten Meisterschaft in Serie und der 30. insgesamt kann der FC Bayern auch im DFB-Pokal ein Jubiläum feiern, besteht doch die Chance, als amtierender Titelverteidiger die Trophäe Nummer 20 einzutüten.

So ausgelassen feiern die Bayern das Double . Der FC Bayern hat nach dem DFB-Pokalsieg noch einmal mit den Fans auf dem Marienplatz gefeiert. " Double ein ungeheurer Erfolg". Hoeneß würdigte noch einmal die Erfolge Guardiolas, der immerhin sieben Titel für die Münchner geholt hat.

Reaktionen nach Bayerns Pokal -Aus. "Diesen Rückschlag müssen wir erst einmal verdauen". Besonders bitter ist das auch für Philipp Lahm. Der Bayern -Kapitän hatte einen ganz unglücklichen Auftritt in seinem letzten DFB-Pokalspiel, sein Ballverlust führte zum 2:3-Endstand.

Zweimal Lewandowski, ein Traum-Freistoß von David Alaba und ein wunderbar herausgespieltes Tor von Serge Gnabry sorgten am Samstagabend beim Geister-Endspiel im Berliner Olympiastadion dafür, dass der FC Bayern im Triple-Modus bleiben kann. «Wir haben noch den dritten Pokal. Wir haben große Ziele, nachdem wir das Double gewonnen haben», sagte Rummenigge.

Leon Goretzka sah nach dem «i-Tüpfelchen»-Pokalsieg blendende Perspektiven für sein Team. «Das macht Spaß, wenn du merkst, alle sind hungrig, alle wollen gewinnen und bis ans Limit gehen», sagte Goretzka. «Aktuell sehe ich kein Limit.»

Flick gönnte seinem Ensemble nach dem Triumph im leeren Berliner Olympiastadion 13 statt der ursprünglich 12 anvisierten Tage Verschnaufpause. Danach soll es ausgeruht ans nächste große Ziel gehen, das im Idealfall am 23. August mit dem Champions-League-Finale in Lissabon endet. «Wir werden uns auf jeden Fall top vorbereiten und geben unser Bestes, das Triple zu holen», versicherte Nationalmannschaftskapitän Manuel Neuer. Bei den Gegentoren durch Sven Bender und Kai Havertz war der Bayern-Schlussmann machtlos.

«Eine Lebenserfahrung»: Erstes Geister-Finale in Berlin

  «Eine Lebenserfahrung»: Erstes Geister-Finale in Berlin Auch beim Höhepunkt des deutschen Vereins-Fußballs ist in diesem Jahr natürlich alles anders. Das Endspiel um den DFB-Pokal zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Bayern München (Samstag, 20.00 Uhr/ARD und Sky) wird zum ersten Geister-Finale in diesem Wettbewerb. © Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa Vor leeren Zuschauerrängen wird DFB-Präsident Fritz Keller den DFB-Pokal in diesem Jahr übergeben. DFB-Präsident Fritz Keller tut dies «in der Seele weh». Doch so wird dieses Endspiel auch für alte Hasen ein ganz außergewöhnliches werden.

Titelparty im Olympiastadion So feiert der FC Bayern seinen Pokalsieg. Der lange verletzte Niklas Süle kehrte zur Pokalparty in den Kader zurück, Hansi Flick flog in Ganz in Gold: Der FC Bayern gewinnt zum 20. Mal in der Vereinsgeschichte den DFB- Pokal . Der Finalsieg und die Feierlichkeiten in Bildern.

Am Ende kennt der Jubel kaum Grenzen, die Nacht wird zu einer langen Party : Der FC Bayern besiegt im DFB-Pokalfinale RB Leipzig und krönt die Saison mit dem Double . Nur einer hatte "null Bock" auf Feiern, wie n-tv Reporter Jonas Gerdes berichtet.

In die Feierlichkeiten mischten sich aber auch nachdenkliche Worte. Zum einen vermissten alle die Zuschauer. «Es ist echt ein bisschen ein trauriger Moment. Wenn in so einem Pokalfinale in diesem herrlichen Stadion die Fans fehlen», erinnerte Thomas Müller an schwierige Corona-Zeiten.

Auch die Zukunftsperspektiven von Alaba und Thiago, die ihre im Sommer 2021 auslaufenden Verträge bislang nicht verlängert haben, dämpften die Stimmung im Jubel-Double-Lager etwas. «Ich werde mich auf jeden Fall mit allem, was ich habe, einsetzen, dass wir zwei solche Qualitätsspieler in den Reihen halten können», versprach Flick.

Bei Alaba, der schon in der Jugend für die Bayern auflief, scheinen die Chancen auf einen Verbleib größer zu sein als bei Thiago, an dem der FC Liverpool interessiert sein soll. Für Alaba sollte das in der Nacht zum Sonntag alles kein Thema sein. «Heute mal feiern», sagte der Österreicher, als er nach seinen weiteren Plänen befragt wurde.


Galerie: Weggefährte schwärmt: Flick "schon immer ein Flüsterer" (sport1.de)

Hansi Flick bleibt beim FC Bayern Cheftrainer über die Saison hinaus und erhält einen Vertrag bis 2023. Damit könnte der ehemalige Co-Trainer von Niko Kovac sogar länger Bayern-Chef sein als ein gewisser Pep Guardiola

Matthäus: Lewandowski hätte Weltfußballer-Wahl «verdient» .
Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hält Torjäger Robert Lewandowski vom FC Bayern München für einen aussichtsreichen und würdigen Kandidaten als Weltfußballer des Jahres. © Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images Europe/Pool/dpa Hätte es nach Lothar Matthäus verdient an der Wahl zum Weltfußballer teilzunehmen: Robert Lewandowski. «Ob es für Lewandowski zum Weltfußballer-Titel reicht, werden wir sehen. Aber er hätte es nach dieser überragenden Saison total verdient», sagte der Weltfußballer des Jahres 1991 in seiner Kolumne für den TV-Sender Sky.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 7
Das ist interessant!