Sport BVB verurteilt rassistische Beleidigungen gegen Bellingham

11:40  24 juli  2020
11:40  24 juli  2020 Quelle:   kicker.de

Rassistische Beschimpfungen: BVB stellt sich hinter Neuzugang

  Rassistische Beschimpfungen: BVB stellt sich hinter Neuzugang Jude Bellingham wird nach seinem Wechsel zu Borussia Dortmund auf Twitter rassistisch beleidigt. Der BVB verurteilt den Vorfall aufs Schärfste. © Imago Jude Bellingham wechselt von Birmingham City zu Borussia Dortmund Borussia Dortmund hat nach rassistischen Beschimpfungen gegen seinen Neuzugang Jude Bellingham reagiert und den Vorfall verurteilt."Rassismus hat bei Borussia Dortmund keinen Platz! Wir freuen uns auf Dich, Jude!", schrieb der deutsche Vizemeister bei Twitter.

Der BVB verurteilt den Vorfall aufs Schärfste. Borussia Dortmund hat nach rassistischen Beschimpfungen gegen seinen Neuzugang Der englische U17-Nationalspieler Bellingham (17) war nach seinem Wechsel von seinem Heimatklub Birmingham City zum BVB bei Twitter beleidigt worden.

Bei BVB -Neuzugang Jude Bellingham (17) flossen im letzten Bellingham wurde bei seiner Auswechslung nach 75 Minuten von seinen Gefühlen überwältigt. Ein Internet-User namens „Poor Guy“ sonderte nach dem Spiel in Richtung des Teenies eine rassistische Beleidigung ab, indem er

Jude Bellingham musste sich nach seinem Wechsel zu Borussia Dortmund auch rassistische Beleidigungen gefallen lassen. Der BVB stellte sich hinter seinen Neuzugang.

Rassistisch beleidigt: Jude Bellingham. © imago images Rassistisch beleidigt: Jude Bellingham.

Bellingham hatte eine beleidigende Nachricht eines Nutzers in den sozialen Netzwerken selbst via Screenshot öffentlich gemacht. "Die Zeiten müssen sich ändern. Es muss mehr unternommen werden", sagte der 17-jährige Mittelfeldspieler, der für rund 25 Millionen Euro von Birmingham City nach Dortmund wechselt.

International: Jude Bellingham mit Tränen-Abschied

  International: Jude Bellingham mit Tränen-Abschied Borussia Dortmunds Neuzugang Jude Bellingham hat sich emotional von seinem bisherigen Klub Birmingham City verabschiedet. Bei seiner Auswechslung in der 75. Minute bei der 1:3-Niederlage gegen Derby County am Mittwochabend flossen beim 17-Jährigen die Tränen. © Bereitgestellt von SPOX Jude Bellingham hat sein letztes Spiel für Birmingham City bestritten. "Ich habe versucht, mich zu verstecken", sagte Bellingham, nachdem er unter dem Applaus seiner Mitspieler von den Emotionen übermannt den Rasen verlassen hatte. "Ich liebe diesen Klub, bin einfach ein riesiger Fan.

BVB stellt sich schützend vor Neuzugang Jude Bellingham © FIROFIROSID. Köln - Borussia Dortmund hat nach rassistischen Beschimpfungen gegen seinen Neuzugang Jude Bellingham reagiert und den Vorfall verurteilt .

Top-Talent Jude Bellingham spielt bald für den BVB . Top-Talent Jude Bellingham spielt bald für den BVB . Nach seinem letzten Spiel in England wurde der 17-Jährige im Internet rassistisch beleidigt. Dort veröffentlichte er die Beleidigung und antwortete mit den Worten: "Mich als Spieler

"Ich kann damit leben, wenn mich jemand als Spieler nicht mag, selbst wenn mich jemand als Person nicht mag", so Bellingham weiter. "Aber wie jemand meine Hautfarbe und erbärmliche Stereotype benutzen kann, um eine Entscheidung zu kritisieren, die ich für meine Karriere getroffen habe, ist mir unbegreiflich."

Die örtliche Polizei hat inzwischen Ermittlungen und Kontakt zu Bellingham und dessen Familie aufgenommen. Der betroffene Beitrag wurde inzwischen gelöscht.

Der BVB stärkte seiner Neuverpflichtung via Twitter den Rücken: Wir unterstützen Jude Bellingham nach den rassistischen Beschimpfungen über Social Media. Rassismus hat bei Borussia Dortmund keinen Platz! Wir freuen uns auf Dich, Jude!"

-Bericht: Bellingham wechselt nach einer medizinischen .
für 25 Millionen Euro zu Dortmund. © James Williamson - AMA / Getty Images Sport / Getty Der Wechsel von Jude Bellingham zu Borussia Dortmund wird voraussichtlich nächste Woche nach dem Birmingham City bestätigt -Mittelfeldspieler absolvierte laut Simon Stone von BBC Sport einen medizinischen Donnerstag. Die Ablösesumme könnte schließlich auf 25 Mio. EUR (22,75 Mio. GBP) steigen, berichtet Fabrizio Romano von The Guardian.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!