Sport Flick über Hoeneß: "Wir haben es alle geahnt"

15:20  26 juli  2020
15:20  26 juli  2020 Quelle:   kicker.de

Rücktritt mit 29: Warum denn nicht?

  Rücktritt mit 29: Warum denn nicht? André Schürrle beendet seine Karriere als Fußball-Profi ungewöhnlich früh. Kritik an diesem Schritt ist unangebracht. Der SPORT1-Kommentar. © SPORT1-Grafik/Imago Matthias Becker 8l.) kommentiert den Rücktritt von André Schürrle Zuerst kommt immer die Frage nach dem "Warum"? Warum beendet ein hochbegabter Fußballprofi im Alter von "nur" 29 Jahren seine Karriere?André Schürrle hat mit seiner nicht mehr überraschenden Entscheidung zum Rückzug aus dem Profi-Geschäft diese Frage mal wieder auf die Tagesordnung gesetzt.In der Frage nach dem "Warum" schwingt oft ein beleidigter Unterton mit.

Wir haben es alle geahnt , nach dem Tod ist es für Entspannung und Erholung zu spät. Das hat nun auch der EuGH festgestellt. Und gleichzeitig ausgeführt, dass den Erben ein finanzieller Ausgleichsanspruch für nicht genommenen Jahresurlaub des Verstorbenen auch dann zusteht

Liebe Gäste, wir haben es alle geahnt , nun ist es so weit, unsere Türen müssen ab Sonntag 22.3. geschlossen bleiben .. Aufgrund der sich ständig wechselnden Verordnungen kann es jedoch leider vorkommen, dass ein Gericht an einem Tag mal nicht zur Verfügung steht.

Sebastian Hoeneß steht vor seinem ersten Bundesliga-Trainerjob. Für Hansi Flick kommt der Sprung nicht überraschend.

Hat wohl bald mit einem neuen Bayern-II-Trainer zu tun: Hansi Flick am Sonntag im Training. © imago images Hat wohl bald mit einem neuen Bayern-II-Trainer zu tun: Hansi Flick am Sonntag im Training.

Noch fehlt die offizielle Bestätigung, doch so ziemlich alles spricht dafür, dass Sebastian Hoeneß in der neuen Saison nicht mehr den FC Bayern II in der 3. Liga, sondern die TSG Hoffenheim in der Bundesliga trainiert.

Europas Aufsteiger der Saison 2019/20

  Europas Aufsteiger der Saison 2019/20 Leeds United hat es in England nach 16 Jahren Abstinenz zurück in die Premier League geschafft und auch schon zahlreiche, weitere Aufsteiger der Saison 2019/20 stehen schon fest. ran.de zeigt, welche Teams in der Saison 2020/21 in den europäischen Topligen neu dabei sind.

Wir haben es alle geahnt : Drinks lockern die Zunge, auch wenn es um Fremdsprachen geht. Cheers! Diese guten Nachrichten können wir gerade alle gebrauchen. 19. März: 5 wichtige Nachrichten, die gerade wegen des Coronavirus untergehen.

Wir haben es alle geahnt , nach dem Tod ist es für Entspannung und Erholung zu spät. Das hat nun auch der EuGH festgestellt. Und gleichzeitig ausgeführt, dass den Erben ein finanzieller Ausgleichsanspruch für nicht genommenen Jahresurlaub des Verstorbenen auch dann zusteht

Hansi Flick hat in den letzten Tagen offenbar keine Versuche unternommen, ihn zum Bleiben zu überreden. "Wir haben das letzte Mal nach dem Pokalfinale gesprochen und kurz davor, als ich ihm zur Meisterschaft gratuliert habe", so der FCB-Cheftrainer am Sonntagmittag.

Hoeneß? "Sehr, sehr erfolgsorientiert, auch sehr selbstbewusst"

Hoeneß hatte die "kleinen Bayern" mit einer "überragenden Rückrunde" (Flick) auf den ersten Platz der 3. Liga geführt. Flick beschreibt den 38-Jährigen als "sehr, sehr erfolgsorientiert, auch sehr selbstbewusst. Das sind Dinge, die man natürlich braucht - in der 3. Liga, aber auch, wenn man den Sprung in die Bundesliga schaffen möchte."

Dass sich Hoeneß "da Gedanken macht und sein Ziel Bundesliga ist, haben wir alle gewusst und geahnt", sagte Flick. "Das ist auch ganz normal. Er hat hier einige Fußspuren hinterlassen und sehr erfolgreich gearbeitet." Hoeneß, Sohn von Ex-Hertha-Manager Dieter und Neffe von Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß, war 2017 aus dem Nachwuchsbereich von RB Leipzig nach München gekommen und im vergangenen Sommer vom U-19- zum U-23-Trainer aufgestiegen.

Lesen Sie auch: Bayern bangen um Pavard - Test ohne Sané

Bayerns Salihamidzic freut sich über Sanes Tempo und Tordrang .
Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic ist vom Neuzugang Leroy Sane nach dem ersten Testspieleinsatz begeistert. Beim internen Duell gegen die U19 des Fußball-Rekordmeisters habe sich Sane, der sich im letzten Sommer das Kreuzband gerissen hatte, "flüssig und problemfrei bewegt" und habe Dribblings "mit sehr großem Tempo und Tordrang" gezeigt, sagte Salihamidzic im Interview mit der tz und dem Münchner Merkur.

usr: 1
Das ist interessant!