Sport Trotz Corona: Hansa Rostock beginnt mit Dauerkarten-Verkauf

17:16  28 juli  2020
17:16  28 juli  2020 Quelle:   msn.com

Das ewige Missverständnis

  Das ewige Missverständnis André Schürrle verlässt Borussia Dortmund endgültig. Es ist das Ende eines Missverständnisses. Hört der ehemalige Tuchel-Wunschspieler jetzt ganz auf? © Imago André Schürrles Vertrag beim BVB wurde aufgelöst Ziemlich genau vier Jahren ist es nun her, als der BVB André Schürrle aus Wolfsburg geholt hat.30 Millionen Euro blätterten die Schwarzgelben für den Weltmeister von 2014 hin. Damit war Schürrle der unangefochtene Rekord-Transfer. Nie zuvor gaben die Dortmunder bis dato mehr Geld für einen Spieler aus.Es war der Anfang einer großen Missehe.

Eine Ordnerin von Hansa Rostock beobachtet das Spiel vor leeren Rängen. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild Eine Ordnerin von Hansa Rostock beobachtet das Spiel vor leeren Rängen.

Trotz der Corona-Krise hat Fußball-Drittligist Hansa Rostock seinen Dauerkarten-Verkauf gestartet. «Damit die Sehnsucht nach Fußball mit Fans nicht noch größer wird, ist unsere Vereinsposition klar: Geisterspiele während der Corona-Pandemie sollen künftig der Vergangenheit angehören», hieß es auf der Website des Clubs. Es werde alles getan, «damit die Anhänger in der kommenden Spielzeit wieder in die Stadien kommen können».

Scherbenhaufen Valencia: Ein Traditionsklub am Scheideweg

  Scherbenhaufen Valencia: Ein Traditionsklub am Scheideweg Beim FC Valencia läuft derzeit nichts zusammen. Nicht nur, weil die Spanier Europa verpassen könnten, fordert Klubbesitzer Lim einen Strategiewechsel für die Zukunft.Zum sechsten Mal (!) wird er nun für die Profi-Mannschaft des Klubs als Trainer an der Seitenlinie stehen. Zum fünften Mal als Interimscoach.

Nach dem Ende der Corona-Zwangspause hatten die restlichen Punktspiele der Saison 2019/20 ohne Publikum stattfinden müssen. Derzeit werden vom Deutschen Fußball-Bund und der Deutschen Fußball Liga Konzepte erarbeitet, wie eine teilweise Rückkehr von Fans in die Stadien ermöglicht wird. Am Dienstag stellte die DFL ihren Plan für eine eingeschränkte Rückkehr von Zuschauern vor. Viele Vereine haben wegen der unsicheren Lage mit dem Verkauf von Tickets noch gar nicht begonnen.

Hansa Rostock bedankte sich bei seinen Anhängern für die Unterstützung in der Krise, unter anderen durch den Verzicht auf Rückerstattung. Nun wolle der Club sich bedanken.

Zunächst soll allen Dauerkarteninhabern der vergangenen Saison ein Dauer-Ticket für die nächste Spielzeit angeboten werden. «Denn diese waren in der zurückliegenden Saison Stammkraft im Ostseestadion und sollten es auch zukünftig wieder sein», schrieb der Club. Dies soll aber nur ein erster Schritt sein.

"Provokateur" Thioune lobt Ambrosius und Onana .
Dass insbesondere im Offensivspiel noch viel Luft nach oben geblieben war, verhehlte Daniel Thioune nicht. Dennoch war Hamburgs neuer Trainer nach dem 1:0 bei seinem Debüt gegen Hansa Rostock zumindest einverstanden mit dem Auftritt seiner Profis. Und zwar deshalb: "Wir haben ein paar Provokationen aufgesetzt." Pläne, die aufgingen.Während der ersten Trainingstage seit dem Auftakt am Mittwoch hatte der Ex-Osnabrücker das Hauptaugenmerk wie angekündigt auf die Arbeit gegen den Ball gerichtet. "Ich muss die Mannschaft an dem messen, was die Vorgabe war. Wir haben umgesetzt, was wir trainiert haben, mit dem Spiel gegen den Ball kann ich einverstanden sein.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!