Sport Havertz spielt Europa League - Völler: "Das ist in Stein gemeißelt"

22:51  29 juli  2020
22:51  29 juli  2020 Quelle:   kicker.de

Bundesliga: Havertz: Entscheidung über Wechsel zu Chelsea offenbar gefallen

  Bundesliga: Havertz: Entscheidung über Wechsel zu Chelsea offenbar gefallen Kai Havertz hat angeblich eine endgültige Entscheidung über seine Zukunf t getroffen. Nach Angaben des kicker möchte der 21-Jährige Bayer Leverkusen noch im Sommer verlassen. © Bereitgestellt von SPOX Kai Havertz hat sich offenbar für einen Wechsel zum FC Chelsea entschieden. Neuer Arbeitgeber des Nationalspielers soll der FC Chelsea werden. Der kicker beruft sich in seinem Bericht auf verschiedene Quelle. Havertz habe sich demnach für die Blues entschieden.

Kaum eine Personalie sorgt für mehr Interesse. Kai Havertz möchte zu einem Topklub wechseln. Der FC Chelsea gilt als ausgemachtes Ziel des Nationalspielers, der zum deutschen Rekordtransfer werden würde.

Wird die Kasse von Leverkusen diesen Sommer wohl füllen: Kai Havertz. © picture alliance Wird die Kasse von Leverkusen diesen Sommer wohl füllen: Kai Havertz.

Ab Samstag, dem 1. August, zeigt Bayer 04 auf seinem Youtube-Kanal die eigenproduzierte 50-minütige Dokumentation. "KAI die Havertz-Story | 10 Jahre Bayer 04 Leverkusen". Der Film, der Havertzs Aufstieg vom elfjährigen Jugendkicker zum Nationalspieler nachzeichnet, wirkt aufgrund des Zeitpunkts der Ausstrahlung wie eine Würdigung zum erwarteten Abschied des Leverkusener Topstars. Schließlich hat sich Havertz dazu entschlossen, Bayer 04 in diesem Sommer zu verlassen, um zu einem internationalen Topklub zu wechseln.

Havertz will jetzt wechseln - zu Chelsea?

  Havertz will jetzt wechseln - zu Chelsea? Kai Havertz hat sich entschieden: Nach kicker-Informationen will der Nationalspieler von Bayer Leverkusen in diesem Sommer wechseln. Die Premier League ruft. © imago images Bald Teamkollegen in London? Kai Havertz (l.) und Timo Werner. Die Absprachen zwischen Bayer Leverkusen und Kai Havertz sind eindeutig: Erfüllt ein Klub die Leverkusener Vorstellungen, darf Havertz auch ohne Ausstiegsklausel zwei Jahre vor Ende seines bis 2022 gültigen Vertrags wechseln. Der Spieler selbst hat sich nun entschieden: Er will zu einem Topklub - und zwar noch in diesem Sommer.

Jeden Tag gibt es neue Meldungen zu dem geplanten Wechsel. Der FC Chelsea habe 80 Millionen Euro geboten, Bayer fordere aber 90 Millionen Euro. Zudem würde der Bundesligist nicht mehr darauf bestehen, dass der deutsche Nationalspieler vor seinem Wechsel noch die Europa League mit Bayer 04 zu Ende spielt. Es ist also mächtig Bewegung in der Causa Havertz. Oder doch nicht?

Völler bekräftigt: "Es gibt keinen Corona-Bonus"

Rudi Völler jedenfalls stellt die "Entwicklung" im Fall des potenziellen deutschen Rekordtransfers ganz anders dar. Leverkusens Geschäftsführer hatte wiederholt und eindeutig betont, dass kein Spieler vor dem Abschluss der Europa League wechseln werde. Auch Havertz nicht. Hat sich Völlers Standpunkt also um 180 Grad geändert? Antwort: Nein.

Chelsea nimmt an den Havertz-Gesprächen teil, als der Blues versucht, einen Vertrag über 76 Millionen Euro mit Bayer Leverkusen abzuschließen

 Chelsea nimmt an den Havertz-Gesprächen teil, als der Blues versucht, einen Vertrag über 76 Millionen Euro mit Bayer Leverkusen abzuschließen Chelsea befindet sich in Vertragsverhandlungen mit Bayer Leverkusens Star Kai Havertz, aber die Blues haben noch keine Gebühr mit dem Bundesliga-Club vereinbart. Die Männer von Peter Bosz verpassten die Qualifikation für die Champions League und beschleunigten den Wunsch des deutschen Nationalspielers, in naher Zukunft abzureisen.

Dass Havertz diese Saison bei Bayer 04 zu Ende spielt, "das ist in Stein gemeißelt", erklärte Völler am Mittwoch. Auch einen Rabatt auf den 21-Jährigen schloss er nochmal aus, für den Bayer intern ein Paket von mindestens 100 Millionen Euro als Limit formuliert hat. Völler bekräftigt: "Es gibt keinen Corona-Bonus."

Und auch der große Ablöse-Poker, der vermeintlich im Hintergrund läuft, hat noch nicht begonnen. "Unabhängig von der Personalie Kai Havertz ist es eine andere Transferperiode", erklärt Völler die geringen Aktivitäten auf dem Markt aufgrund der Auswirkungen der Pandemie, und sagt zum Fall seines Topstars: "Es gibt keinen neuen Stand." Bayer 04 liegt weiterhin kein konkretes Angebot für Havertz vor.


Galerie: Wie gut ist Salihamidzic wirklich? Die große Transfer-Bilanz (sport1.de)

Dem Kapitän war dabei wichtig, dass die Entscheidung erst nach dem Liga-Restart fällt. Zudem war die weitere Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Torwarttrainer Toni Tapalovic maßgeblich

"Bisher haben wir kein Angebot" - Keine Gebote für den mit Chelsea verbundenen Havertz, behauptet Leverkusens Direktor .
Bayer Leverkusens Direktor Simon Rolfes sagt, dass der Verein kein Angebot für Kai Havertz erhalten hat, nachdem weit verbreitet berichtet wurde, dass Chelsea den deutschen Star verfolgt . The Blues war in den letzten Wochen eng mit dem deutschen Mittelfeldspieler verbunden, nachdem er bereits Verträge für seinen Landsmann Timo Werner sowie Ex-Ajax-Star Hakim Ziyech abgeschlossen hatte.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 1
Das ist interessant!