Sport WSBK Jerez: Scott Redding bezwingt Weltmeister Jonathan Rea in Lauf eins

16:45  01 august  2020
16:45  01 august  2020 Quelle:   motorsport-total.com

"Schenkt mir mehr Selbstvertrauen" - Scott Redding nach Debütsieg erleichtert

  Ducati-Pilot Scott Redding holt sich in Jerez bei extremen Bedingungen seinen ersten WSBK-Laufsieg - Der Brite schaut sorgenvoll auf das zweite HauptrennenSorgt der WSBK-Debütsieg für Erleichtung? "Es ist eine Erleichterung, vom Motorrad steigen zu können und nicht zu brennen", scherzt Redding im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. "Es ist toll, dass ich den ersten Sieg feiern konnte. Mir fehlen ein bisschen die Worte.

Superbike-WM-Rookie Scott Redding schiebt sich im FT1 und im FT2 souverän an die Spitze Somit schafften es alle fünf verschiedene Hersteller in die Top 5. Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) Aber auch Toprak Razgatlioglu, Jonathan Rea , Michael van der Mark, Loris Baz und auch Sandro

Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) landete im FT3 auf der zweiten Position. Der Brite lag 0,205 Sekunden zurück. Toprak Razgatlioglu (Yamaha) landete vor Ducati-Pilot Scott Redding auf Position vier. Um 14:00 Uhr beginnt Lauf eins in Jerez .

Scott Redding zeigte eine kampfstarke Leistung © Aruba.it Racing - Ducati Scott Redding zeigte eine kampfstarke Leistung

Ducati-Werkspilot Scott Redding hat das erste WSBK-Rennen in Jerez gewonnen z(um Rennergebnis). Der Superbike-WM-Rookie setzte sich in einem harten Duell mit Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) durch. Yamaha-Pilot Toprak Razgatlioglu komplettierte am Samstagnachmittag das Podium.

Redding startete von der Pole-Position in das erste Rennen. Der WSBK-Rookie hatte sich in der Superpole den ersten Startplatz gesichert, war am Samstagvormittag aber nur 0,034 Sekunden schneller als Jonathan Rea und 0,040 Sekunden schneller als BMW-Pilot Tom Sykes. Sandro Cortese (Pedercini-Kawasaki) nahm das erste Rennen von Startplatz zwölf in Angriff.

WSBK Jerez: Scott Redding bezwingt Weltmeister Jonathan Rea in Lauf eins

  WSBK Jerez: Scott Redding bezwingt Weltmeister Jonathan Rea in Lauf eins Ducati-Pilot Scott Redding feiert seinen ersten WSBK-Laufsieg - Jonathan Rea klar geschlagen - Sandro Cortese kommt auf Position 14 ins Ziel Ducati-Werkspilot Scott Redding hat das erste WSBK-Rennen in Jerez gewonnen. Der Superbike-WM-Rookie setzte sich in einem harten Duell mit Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) durch. Yamaha-Pilot Toprak Razgatlioglu komplettierte am Samstagnachmittag das Podium.Redding startete von der Pole-Position in das erste Rennen.

WSBK -Champion Jonathan Rea führte die Wertung lange Zeit an. Der Weltmeister und sein ehemaliger Kawasaki-Markenkollege wechselte sich immer wieder an der Spitze ab und Nach knapp 20 Minuten meldete sich Scott Redding zurück und machte deutliche Verbesserungen.

Freitag, 29. November 2019 WSBK -Test in Jerez : Jonathan Rea dominiert intensiven Zweitagestest | Sky Schweiz Autos Viel Betrieb bem letzten Superbike-Test

Jonathan Rea © Motorsport Images Jonathan Rea

Beim Start des Rennens betrug die Lufttemperatur 36°C. Der Asphalt hatte sich auf 58°C aufgeheizt. Jonathan Rea erwischte den besten Start und bog als Führender vor Toprak Razgatlioglu in die erste Kurve. Pole-Setter Scott Redding fiel auf die dritte Position zurück und auch Sandro Cortese verlor beim Start Positionen. Der Deutsche lag nur auf Position 18 und verlor in Runde eins eine weitere Position.

Chaz Davies © Aruba.it Racing - Ducati Chaz Davies

Jonathan Rea leistet rundenlang Führungsarbeit

Die Reihenfolge nach der ersten Runde: Jonathan Rea vor Toprak Razgatlioglu, Scott Redding, Loris Baz, Tom Sykes, Alvaro Bautista, Leon Haslam, Michael van der Mark, Eugene Laverty und Chaz Davies. Die Top 4 konnten sich leicht absetzen. Dahinter kämpfte Tom Sykes um den Anschluss. Zur Gruppe dahinter öffnete sich eine kleine Lücke.

WSBK Jerez: Jonathan Rea dominiert Superpole-Rennen, Drama bei Yamaha

  WSBK Jerez: Jonathan Rea dominiert Superpole-Rennen, Drama bei Yamaha Superbike-Weltmeister Jonathan Rea gewinnt souverän das Sprintrennen - Toprak Razgatlioglu rollt mit Defekt aus - Sandro Cortese geht als 14. leer ausDie Startpositionen des Superpole-Rennens entsprachen dem Ergebnis der Superpole am Samstagvormittag. Scott Redding führte die erste Startreihe an. Jonathan Rea und Tom Sykes (BMW) standen neben der Ducati mit der Nummer 45. FIM-Präsident Jorge Viegas zeigte sich in der Startaufstellung, genau wie Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta.

Scott Redding möchte Jonathan Rea vom WSBK -Thron stoßen: In der Coronavirus-Zwangspause Wir konnten vier Tage lang testen, was sehr wichtig war. Doch ein Renn-Wochenende ist etwas Kann Scott Redding den Schwung aus der BSB mitnehmen? Im vergangenen Winter kam Redding

Der WSBK -Sensationsrookie wird 2020 vermutlich zu Honda wechseln und Platz für Scott Redding machen, der aus der BSB in die Superbike-WM wechselt. Weltmeister Jonathan Rea wundert sich über Bautistas Trennung von Ducati, sieht in Redding aber einen würdigen Nachfolger.

WSBK-Rookie Federico Caricasulo (GRT-Yamaha) stürzte nach wenigen Runden und war das erste Sturzopfer des Rennens. Und auch Tom Sykes befand sich in Problemen. Der BMW-Pilot kämpfte mit der Technik und musste sein Motorrad neu starten. Dadurch rutschte der Weltmeister von 2013 auf die letzte Position zurück. Für Sykes war das Rennen vorzeitig beendet. Der Brite stellte seine BMW an der Box ab.

Nach fünf Runden lagen die Top 4 innerhalb von 1,3 Sekunden. Rea führte die Vierergruppe an. Razgatlioglu geriet unter Druck von Redding. Baz kämpfte um den Anschluss. Drei Sekunden dahinter fuhr Ducati-Pilot Chaz Davies, der sich von der Verfolgergruppe hinter ihm absetzen konnte.

Rea kontrollierte das Rennen und hatte freie Sicht. Dahinter zog sich die Führungsgruppe etwas auseinander. Razgatlioglu bemühte sich, den Anschluss zu halten. Redding lag ebenfalls noch in Schlagdistanz, doch Baz hatte Probleme, das Tempo der Top 3 mitzugehen.

Das ist Ciro Immobile

  Das ist Ciro Immobile Wir stellen Ihnen Dortmunds neuen Stürmer Ciro Immobile vor.

Scott Redding möchte Jonathan Rea vom WSBK -Thron stoßen: In der Coronavirus-Zwangspause quält sich der Ducati-Pilot auf dem Rennrad und sagt Rea den Kampf an. Doch ein Selbstläufer wird das Superbike-Event in Jerez nicht. Kann Scott Redding den Schwung aus der BSB mitnehmen?

Jonathan Rea hat sich beim finalen Europarennen der Saison vorzeitig den Titel gesichert - Alvaro Bautista und Toprak Razgatlioglu kollidieren und scheiden aus . Neben der Puccetti-Kawasaki mit der Nummer 54 positionierten sich Weltmeister Jonathan Rea und Yamaha-Pilot Michael van der Mark.

Michael van der Mark scheidet aus, Marco Melandri in den Top 10

Yamaha-Pilot Michael van der Mark rollte noch vor der Rennhalbzeit mit einem technischen Defekt aus. Damit war Lauf eins für den Vorjahressieger vorzeitig beendet. An der Spitze rückten die Top 3 enger zusammen. Nur wenige Zehntelsekunden trennten Rea, Razgatlioglu und Redding.

WSBK-Rückkehrer Marco Melandri zeigte nach einem schwachen Qualifying eine starke Aufholjagd. Der Barni-Ducati-Pilot wurde nach der ersten Rennhälfte auf Position zehn geführt. Melandri nahm das Rennen von Startplatz 19 aus in Angriff.

Chaz Davies war zur Rennhalbzeit der schnellste Fahrer im Feld. Der Waliser lag nur noch 2,3 Sekunden hinter dem Führenden und sah, wie Teamkollege Scott Redding am Ende der Gegengeraden an der Yamaha von Toprak Razgatlioglu vorbeizog und Position zwei übernahm.

Scott Redding übernimmt die Führung

Rea und Redding konnten die Yamahas von Razgatlioglu und Baz leicht abschütteln. Sechs Runden vor Rennende bremste sich Redding mit einem aggressiven Manöver an Rea vorbei. Redding drückte Rea beim Anbremsen von Kurve 6 von der Linie und übernahm die Führung. Ducati-Teamkollege Chaz Davies hatte den Anschluss an die Top 4 hergestellt und lag nur noch 1,5 Sekunden hinter dem Führenden.

Bremsversagen: Rinaldi springt vom Bike, Redding schimpft auf das GoEleven-Team

  Bremsversagen: Rinaldi springt vom Bike, Redding schimpft auf das GoEleven-Team Michael Ruben Rinaldi wird in Jerez Opfer einer fehlerhaft zusammengebauten Bremse - Ducati-Markenkollege Scott Redding kritisiert das GoEleven-Team Ducati-Pilot Michael Ruben Rinaldi bewies beim WSBK-Trainingsauftakt in Jerez großen Mut. Der Italiener fuhr im FT2 die Bestzeit, obwohl er im FT1 eine heftige Schrecksekunde erlebt hatte.Was war passiert? Beim Anbremsen von Kurve 6, der Haarnadelkurve nach der langen Gegengeraden, baute der Bremsdruck an der GoEleven-Ducati ab und Rinaldi musste vom Motorrad springen.

Michael Ruben Rinaldi wird in Jerez Opfer einer fehlerhaft zusammengebauten Bremse - Ducati-Markenkollege Scott Redding kritisiert das Ducati-Pilot Michael Ruben Rinaldi bewies beim WSBK -Trainingsauftakt in Jerez großen Mut. Der Italiener fuhr im FT2 die Bestzeit, obwohl er im FT1

Beim Rennwochenende in Imola (Italien) gelang Titelverteidiger Jonathan Rea (Kawasaki) der erste Doppelerfolg der laufenden Saison. Mit den beiden Laufsiegen zog Rea in der Statistik mit WSBK -Legende Carl Fogarty gleich und steht vor dem Heimrennen in Donington auf einer Stufe mit

Redding versuchte, sich von Rea abzusetzen. Doch der Weltmeister ließ sich nicht abschütteln. Beim Anbremsen von Kurve 6 verschätzte sich Redding erneut, doch Rea konnte den Fehler nicht nutzen. Durch die kleinen Fehler rückten die Top 5 noch enger zusammen und lagen innerhalb von 1,1 Sekunden.

Loris Baz geriet unter Druck von Chaz Davies, der sich in Kurve 1 neben die Yamaha setzte, aber zurückstecken musste. An der Spitze konnte sich Redding von seinen Verfolgern freifahren. Drei Runden vor Rennende hatte sich der WSBK-Rookie ein Polster von 0,7 Sekunden herausgefahren. Davies übernahm die vierte Position von Baz und hatte Chancen auf das erste Podium der Saison.

Spannender Kampf ums Podium

An der Spitze verwaltete Redding den Vorsprung auf Rea und ging als Führender in die letzte Runde. Rea lag eine Sekunde zurück. Dahinter duellierten sich Razgatlioglu und Davies um den finalen Platz auf dem Podium. Baz hatte den Anschluss verloren.

Redding sicherte sich seinen ersten WSBK-Laufsieg. Rea wurde Zweiter. Razgatlioglu wehrte die Angriffe von Davies erfolgreich ab und bescherte Yamaha ein Podium. Hinter Davies kam Baz als Fünfter ins Ziel.

Ducati-Pilot Michael Ruben Rinaldi beendete Lauf eins in Jerez als Sechster vor Vize-Weltmeister Alvaro Bautista. Marco Melandri wurde Achter, Alex Lowes enttäuschte auf Position neun, Leon Haslam komplettierte die Top 10.

Sandro Cortese beendete das Rennen mit 38 Sekunden Rückstand auf der 14. Position. BMW kassierte einen Punkt. Eugene Laverty brachte seine S1000RR auf Position 15 ins Ziel. 18 Fahrer wurden in Lauf eins gewertet.

Mit dem Sieg in Lauf eins übernahm Scott Redding die WM-Führung. Das Superpole-Rennen am Samstag wird um 11:00 Uhr gestartet. Lauf zwei folgt um 14:00 Uhr.

WSBK Jerez: Scott Redding auf der Pole, Top 3 innerhalb von 0,040 Sekunden .
Spannender Schlagabtausch in Jerez: In der Superpole werden Scott Redding, Jonathan Rea und Tom Sykes durch gerade einmal 0,040 Sekunden getrennt Ducati-Werkspilot Scott Redding wird das erste Rennen nach der Coronavirus-Zwangspause von der Pole-Position aus in Angriff nehmen. Redding fuhr in der Superpole die schnellste Runde. Doch seine Verfolger lagen in Schlagdistanz. Jonathan Rea (Kawasaki) lag nur 0,034 Sekunden zurück, Tom Sykes (BMW) hatte 0,040 Sekunden Rückstand.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 3
Das ist interessant!