Sport Darf Tuchel bei PSG weitermachen?

15:13  24 august  2020
15:13  24 august  2020 Quelle:   sport1.de

Neymar vor CL-Viertelfinale: "Sind bereit, Geschichte zu schreiben"

  Neymar vor CL-Viertelfinale: Im Viertelfinale der Champions League geht es für das Starensemble aus Paris gegen den Underdog aus Bergamo. Auch Superstar Kylian Mbappé scheint rechtzeitig fit zu werden.Nachdem die Mannen um Cheftrainer Thomas Tuchel nahezu mühelos mit 17 Toren, fünf Siegen und einem Unentschieden durch die Gruppenphase marschiert sind, konnten sie auch mit einer konzentrierten Leistung gegen Borussia Dortmund kurz vor dem Lockdown das Achtelfinale für sich entscheiden.

PSG - Tuchel darf weitermachen . 25. Mai 2019, 11:14 Uhr. Der ehemalige Bundesligatrainer des FSV Mainz 05 und von Borussia Dortmund gewann mit PSG zwar die Meisterschaft, schied aber in der Champions League im Achtelfinale aus.

Damit darf Trainer Thomas Tuchel immerhin darauf hoffen, dass Neymar in einem möglichen Champions-League-Viertelfinale wieder spielen kann. PSG -Trainer Tuchel hatte bereits am Sonntagabend angedeutet, dass Neymar in Manchester am 12. Februar wohl nicht dabei sein werde.

Thomas Tuchel führte PSG bis ins Finale der Champions League © Imago Thomas Tuchel führte PSG bis ins Finale der Champions League

Für Paris Saint-Germain geht es Schlag auf Schlag. Die Ligue 1 hat bereits am vergangenen Wochenende losgelegt, PSG startet am kommenden Samstag in die neue Saison. (Ligue 1: RC Lens - Paris Saint-Germain am Samstag ab 21 Uhr im LIVETICKER)

Doch ob Thomas Tuchel dann auch auf der Trainerbank sitzt, ist nicht hunderprozentig sicher. Denn einem Gerücht aus Italien zu Folge wollen die PSG-Bosse um Sportdirektor Leonardo nicht mit Tuchel weitermachen.

Showdown der Detail-Verrückten Nagelsmann und Tuchel

  Showdown der Detail-Verrückten Nagelsmann und Tuchel Julian Nagelsmann steht mit RB Leipzig vor dem ganz großen Coup. Gegen Paris Saint-Germain will der Trainer-Shootingstar ins Finale der Königsklasse. Im Weg steht sein Entdecker und Förderer Thomas Tuchel. Zwei Taktik-Besessene wollen sich gegenseitig ausstechen.Talent gegen Förderer. Ex-Spieler gegen Ex-Coach. Ein großer Taktik-Fanatiker gegen einen noch größeren Taktik-Fanatiker an der Seitenlinie im Estádio da Luz. Und dann auch noch die gemeinsame Vergangenheit in der bayerisch-schwäbischen Provinz.

Trainer Thomas Tuchel hat seinen Vertrag bei Paris Saint-Germain bis 2021 verlängert. Foto: Michel Euler/AP/dpa/Archiv. Paris (dpa) - Thomas Tuchel darf mit Paris Saint-Germain nach einer vorzeitigen Vertragsverlängerung den nächsten Anlauf auf den erstmaligen Gewinn der Champions

PSG -Trainer Thomas Tuchel (Foto) hat sich mit Ungeduld über die bisher ausbleibenden Erfolge seines Klubs auf dem Transfermarkt geäußert – und sofortige Abschlüsse gefordert. Angesprochen auf einen Deal mit dem seit Tagen gehandelten Mittelfeldspieler Lea.

Wie Sky Italia meldet, soll der vorherige Juventus-Trainer Massimiliano Allegri Tuchels Posten übernehmen.

Der deutsche Coach wurde auch auf der Pressekonferenz nach dem Champions-League-Finale gegen den FC Bayern (0:1) zu seiner Zukunft befragt. Er gehe davon aus, dass er seine Arbeit fortführen dürfe.

Tuchel gewinnt Triple mit PSG

"Es liegt nicht immer in der Hand des Trainers. Wir werden jetzt Gespräche führen, nicht über meine Verlängerung, sondern wie wir die Mannschaft wieder neu aufbauen und weiter verstärken", sagte Tuchel auf SPORT1-Nachfrage und fügte hinzu: "Wir brauchen neue Energie, wir brauchen neue Qualität, um unser Niveau zu halten und auch um allen die Perspektive zu zeigen, dass wir nicht nachlassen und weitergehen und dass das, was wir hier aufgebaut haben, erst der Anfang und nicht schon der Höhepunkt ist."

PSG hofft, dass die Akademien die Anziehungskraft der Rivalen herausfordern werden.

 PSG hofft, dass die Akademien die Anziehungskraft der Rivalen herausfordern werden. Die jungen Spieler der PSG-Akademie in Doha führten eine Reihe von Übungen unter den wachsamen Augen ihrer meist französischen Trainer durch, als die wilde Golfsonne am Horizont unterging. © KARIM JAAFAR Stars der Zukunft? Jungen mit der U12-Gruppe trainieren an der Pariser Fußballakademie Saint-Germain (PSG) in Doha am Vorabend des Champions-League-Finales Der Champions-League-Triumph ihrer Mannschaft gegen Leipzig führt sie bis zum Finale am Sonntag gegen Bayern München in Lissabon.

Darf Draxler unter Tuchel jetzt öfter ran? In den ersten drei Liga-Spielen hatte Draxler nur Kurzeinsätze, durfte insgesamt erst 32 Minuten spielen. Am Ende muss ich hoffen, dass Thomas Tuchel von mir überzeugt ist”. Wenn er so weitermacht wie gegen Saint Etienne, wird Draxler in

Für Tuchel springt demnach eine Gehaltserhöhung raus, mit der PSG auch gleich angebliche Abwerbeversuche des FC Bayern München im Keim erstickt haben soll. Dann würden die Spanier zusätzlich zu den 2 bis 3 Millionen Euro Leihgebühr eine Ablöse von 22 Mio. Euro an PSG überweisen.

Der 46-Jährige hatte das Starensemble von PSG 2018 übernommen und 2019/20 eine fast perfekte Saison gespielt. Mit dem Sieg in Lissabon hätte er sogar für das Quadruple aus Meisterschaft, Ligapokal, Coupe de France und Königsklasse gesorgt.

Doch möglicherweise ist das den Klubbossen nicht genug. Tuchels Vertrag endet im Sommer 2021.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE


Galerie: Bilic: "Deutschland gibt Regeln für ganze Welt vor" (sport1.de)

Thomas Tuchel: Lionel Messi zu PSG? "Er ist sehr willkommen!" .
Thomas Tuchel würde Lionel Messi gerne bei PSG begrüßen, glaubt aber nicht an einen Wechsel. Dennoch hofft er auf Verstärkungen. Trainer Thomas Tuchel von Paris Saint-Germain würde den angeblich abwanderungswilligen Lionel Messi vom FC Barcelona gerne in der französischen Hauptstadt begrüßen und hofft, dass sein Team in der kommenden Saison insgesamt breiter aufgestellt wird. "Er ist sehr willkommen", erklärte Tuchel nach dem verlorenen Champions-League-Finale gegen den FC Bayern München (0:1) mit einem Lächeln bei BT Sport auf die Frage eines Reporters, ob PSG nun Messi verpflichten würde.

usr: 0
Das ist interessant!