Sport Das Messi-Beben und die Folgen: Barcelona-Fans tief gekränkt

13:51  26 august  2020
13:51  26 august  2020 Quelle:   msn.com

Schuss könnte nach hinten losgehen - Mercedes bei Motor am meisten betroffen?

  Schuss könnte nach hinten losgehen - Mercedes bei Motor am meisten betroffen? Die FIA will den Qualifikationsmodus verbieten und 2021 noch einmal den Abtrieb zum Schutz der Pirelli-Reifen reduzieren. Beide Maßnahmen kommen überraschend und lassen den Schluss zu, dass die WM spannend gemacht werden soll. Doch der Schuss könnte nach hinten losgehen.Beide Maßnahmen kommen aus heiterem Himmel. Die Beschränkung auf eine Motoreinstellung für Qualifikation und Rennen wird damit begründet, dass es immer schwieriger werde zu überprüfen, ob die Antriebseinheiten regelkonform betrieben werden. Der Fall Ferrari war der FIA eine Warnung. Die FIA kam erst hinter die Tricksereien, als ein Mitbewerber Informationen über den mutmaßlichen Betrug lieferte.

Barcelona - Fans zeigen klar, was sie von einem Barcelona ohne Messi halten. (Quelle: Nacho Doce/Reuters). Und womöglich ist es genau das, was Messi will: nicht seinen eigenen Was hinter den Messi -Plänen stecken könnte. Das Messi - Beben und die Folgen : Barcelona - Fans tief gekränkt .

Folgen Sie uns. Das Unvorstellbare könnte Wirklichkeit werden: Lionel Messi will den FC Barcelona verlassen - und die Fans der Blaugrana gehen bereits auf die Barrikaden. Laut spanischen Medienberichten teilte Messi den Verantwortlichen der Katalanen via Fax seine Entscheidung mit, am

Lionel Messi will laut Medienberichten eine Klausel in seinem Vertrag ziehen, durch die er am Ende jeder Saison einseitig kündigen kann. © Manu Fernandez/Pool AP/dpa Lionel Messi will laut Medienberichten eine Klausel in seinem Vertrag ziehen, durch die er am Ende jeder Saison einseitig kündigen kann.

Die Wut der gekränkten Katalanen entlud sich noch in der Nacht. Etliche Fans des FC Barcelona zogen am späten Dienstagabend vor das Camp Nou und forderten lautstark den Rücktritt von Club-Präsident Josep Bartomeu.

Die Ankündigung von Lionel Messi, dem Weltfußballer, dem Idol, seinen Verein nach 20 Jahren zu verlassen, sorgte für Entsetzen in der Küstenmetropole - und der Schuldige war schnell ausgemacht. Messis Verhältnis zu Bartomeu gilt seit Monaten als gestört. In der Corona-Krise hatte es wegen Gehaltskürzungen Zoff zwischen den Stars und dem Clubchef gegeben.

Glas Wein auf perfektes Rennen - Hamilton eine Klasse für sich

  Glas Wein auf perfektes Rennen - Hamilton eine Klasse für sich Lewis Hamilton spielte am Rennsonntag mit der Konkurrenz. Der Weltmeister fuhr in seiner eigenen Welt. Dieses Mal hielt der Mercedes sogar die Reifen besser in Schuss als Red Bull. Hamilton baute den Vorsprung in der Weltmeisterschaft weiter aus.Zwei Tage später fuhr Hamilton ein einsames Rennen. Am Start drohte keine Gefahr. Im Gegensatz zum Teamkollegen kam der sechsfache Titelträger zackig aus der Startbox. Verstappen reichte selbst der Windschatten auf halber Höhe nicht, um das schwarze Auto vor ihm anzugreifen. Auto und Fahrer verschmolzen zu einer Einheit. So sehr, dass Hamilton nach 66 Rennrunden gar nicht ausrollen lassen wollte.

Lionel Messi verabschiedet sich wohl nach 20 Jahren von seinem Jugendklub Barcelona . Unter Pep gewannen die Katalanen ab der Saison 2008/09 drei spanische Meistertitel in Folge . Messi passt nicht ins System von Inter-Coach Conte. Inter Mailand: Das ewige Wettballern zwischen Messi und

Wir müssen deshalb zwischen dem Grundrecht der Versammlungsfreiheit und dem der Unversehrtheit des Lebens abwägen. Wir haben uns für das Leben entschieden.» VW elektrisiert den Golf. Schüsse bei Protesten nach Einsatz gegen Schwarzen. Das Messi - Beben und die Folgen : Barcelona - Fans

Messi hatte das Vorgehen des Vereins öffentlich kritisiert, fühlte sich und seine Mitspieler als Sündenböcke. «Verdorbenes Ende einer Ära», schrieb die Zeitung «El Mundo». Medienberichten zufolge wollen einige Direktoren des FC Barcelona alsbald zurücktreten, andere schlagen einen Misstrauensantrag gegen Bartomeu vor.

Und Messi? Noch hat sich der sechsmalige Weltfußballer, der mit Barcelona so viele Titel gewonnen hat und Vorbild von Millionen ist, nicht persönlich geäußert. Dass er intern mit einer Art dringlichem Einschreiben die Absicht zum Abschied geäußert hat, bestätigte der FC Barcelona selbst. Ein Grund soll der neue Trainer Ronald Koeman sein.

Nach seinem Amtsantritt soll der 57 Jahre alte Niederländer im Gespräch mit dem argentinischen Superstar dessen Sonderstellung in Frage gestellt haben. «Die Privilegien im Kader sind vorbei, alles muss für die Mannschaft getan werden», soll Koeman laut einem Bericht des argentinischen Online-Portals «Diario Olé» gesagt haben: «Ich werde unflexibel sein, man muss an das Team denken.» Zuvor hieß es noch, Koeman wolle um Messi ein neues Team aufbauen. Die aktuelle Mannschaft gilt als satt und teils überaltert.

Barcelona 'Aufstellung für Juventus' Dybala als Nachfolger von Messi '

 Barcelona 'Aufstellung für Juventus' Dybala als Nachfolger von Messi ' Barcelona bereitet sich auf ein Leben ohne Lionel Messi vor und hat Paulo Dybala als ihren Thronfolger identifiziert. Das geht aus Berichten in Italien hervor, denen zufolge die spanischen Giganten darauf aus sind, dass Juventus-Stürmer Dybala seinen argentinischen Landsmann ersetzt, sollte Messi sie diesen Sommer verlassen. Tuttosport berichtet, dass sowohl Dybala als auch Messi in ihren jeweiligen Vereinen unglücklich sind, was zu Gesprächen zwischen beiden Teams führen könnte.

Nach Messis Ankündigung den FC Barcelona nach 20 Jahren zu verlassen demonstrieren Fans vor dem Camp Nou gegen die Vereinsführung und für den Verbleib des Superstars. Barcelona - Fans kämpfen um Messi .

Messi in einem anderen Trikot? Nur schwer vorstellbar. Das Bild zeigt den Ausnahmekönner aus Barcelona bei der schweren Niederlage (2:8) gegen Bayern München am 14. Derweil erhielt Messi , der nach 20 Jahren die Blaugrana verlassen will, Zuspruch von ehemaligen und aktiven Spielern.

Derweil erhielt Messi Zuspruch von ehemaligen und aktiven Spielern. Der ehemalige Barça- und Real-Star Luis Figo twitterte: «Wow!! Ein weiterer historischer Moment!!!». Auch Barça-Legende Carles Puyol schrieb auf Twitter: «Respekt und Bewunderung, Leo. Meine ganze Unterstützung, mein Freund.» Messis Freund und Teamkollege Luis Suárez reagierte auf Twitter mit klatschenden Händen. Er soll laut des katalanischen Radiosenders RAC1 als einer der ersten einen Anruf von Koeman erhalten haben, in dem ihm der neue Coach mitgeteilt haben soll, nicht mehr mit ihm zu planen. Vielleicht ist auch das ein Grund für den Wechselwunsch des Argentiniers.

Messi (33) will laut Medienberichten eine Klausel in seinem Vertrag ziehen, durch die er am Ende jeder Saison einseitig kündigen könne. Ein Giganten-Streit droht, denn es gibt ein Problem: Die Frist zur Aktivierung der Klausel ist aus Sicht des Vereins für die vergangene Spielzeit bereits im Juni abgelaufen, schreiben «Mundo Deportivo» und auch andere Medien. Messi sei derweil der Ansicht, die Frist müsse verlängert werden, weil auch die Saison wegen der Corona-Zwangspause verlängert worden sei.

$ 700 Millionen Lionel Messi ist vielleicht auf dem Weg aus dem FC Barcelona, ​​aber nur zwei Teams auf dem Planeten können es sich leisten, ihn zu kaufen.

 $ 700 Millionen Lionel Messi ist vielleicht auf dem Weg aus dem FC Barcelona, ​​aber nur zwei Teams auf dem Planeten können es sich leisten, ihn zu kaufen. © Getty / TF Images Lionel Messi. Getty / TF Images Lionel Messi r will angeblich den FC Barcelona verlassen. Laut The Guardian sind , Paris Saint Germain und Manchester City die einzigen beiden Teams, die ihn sich tatsächlich leisten könnten. Messis Vertrag im Camp Nou läuft 2021 aus, und seine derzeitige Freigabeklausel beläuft sich auf über 700 Millionen US-Dollar . Weitere Geschichten finden Sie auf der Insider-Homepage.

Mit dieser Nachricht bebt Barcelona – und die gesamte Fußballwelt. Lionel Messi (33) will den FC Barcelona verlassen. Noch einmal: LIONEL MESSI WILL DEN FC BARCELONA WIRKLICH VERLASSEN. Das bestätigte der Klub am Dienstagabend der Nachrichtenagentur AP.

Lionel Messi will kündigen und dem FC Barcelona den Rücken kehren. Fraglich ist nur, welcher Verein den teuren Ausnahmekicker bezahlen kann. Oktober 2004 wurde Messi erstmals in einem Ligaspiel beim Profiteam eingewechselt. Erster Gegner Messis war Lokalrivale Espanyol Barcelona .

Messi ist seit zwei Jahrzehnten im Club. Dem Profiteam des FC Barcelona gehört er bereits seit 2004 an, er ist der dienstälteste Spieler. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni nächsten Jahres. Die im Vertrag festgeschriebene Ablöseklausel beträgt laut Medien 700 Millionen Euro. Ob diese von den angeblich interessierten europäischen Top-Clubs wie Manchester City, Juventus Turin, Paris Saint-Germain, Manchester United oder Inter Mailand bezahlt werden kann, ist - zumal in Pandemie-Zeiten - mehr als zweifelhaft.

Laut ESPN soll es in der Vorwoche ein Telefonat zwischen City-Trainer Pep Guardiola und Messi gegeben haben. Beide kennen sich aus der erfolgreichen Zeit mit dem FC Barcelona und schätzen sich sehr. Dem Bericht zufolge halte man es in Manchester für möglich, Messi zu finanzieren.

Barcelona erlebte die erste Saison ohne jeden Titelgewinn seit der Spielzeit 2007/08. In Katalonien spricht man von einer der schlimmsten Krisen der Clubgeschichte. Tiefpunkt nach der verspielten Meisterschaft war die sensationelle 2:8-Pleite gegen den FC Bayern München im Viertelfinale der Champions League. «Leo Messi hat dem Club gerade mitgeteilt, dass er den Verein verlassen will, dass er sich im Camp Nou nicht mehr wohl fühlt, das von klein auf sein Kindergarten war - und das ist schlimmer als jedes 2:8», schrieb die «Marca».

Lionel Messi kann möglicherweise eine ganze Saison lang nicht Fußball spielen, wenn er Barcelona kostenlos verlassen möchte.

 Lionel Messi kann möglicherweise eine ganze Saison lang nicht Fußball spielen, wenn er Barcelona kostenlos verlassen möchte. © Getty / David Ramos Lionel Messi. Getty / David Ramos Lionel Messi könnte gezwungen sein, eine ganze Saison vom Fußball zu nehmen, wenn er den FC Barcelona dieses Jahr kostenlos verlassen will, berichtete ESPN am Montag. Messi und Barcelona sind derzeit in Diskussionen über den Wunsch des argentinischen Stars, Spanien zu verlassen, und darüber, wie viel Vergütung der Verein erhalten wird, wenn er einen Wechsel erzwingt.

Barça- Fans protestieren vor dem Camp Nou, nachdem bekannt wurde, dass Superstar Lionel Messi den Verein verlassen willFoto: NACHO DOCE Diese ist ein Beben in der gesamten Fußballwelt. Lionel Messi (33) will den FC Barcelona verlassen. Der Klub bestätigte den Wechsel-Wunsch am

Lionel Messi sucht eine neue Herausforderung. © dpa. Barcelona .Weltfußballer Lionel Messi will den FC Barcelona nach 20 Jahren ablösefrei verlassen. Entsprechende Berichte der TV-Sender TyC Sports und Fox Sports in Messis Heimat Argentinien seien inzwischen vom Club auf Anfrage

Mögliche neue Vereine für Lionel Messi:

MANCHESTER CITY: Der Premier-League-Verein gehört Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan aus Abu Dhabi. Milliardär, der schon Unsummen in die Citizens pumpte. Der ganz große Erfolg - der Gewinn der Champions League - aber blieb aus. Was auch noch für einen Wechsel von Messi zu Manchester City sprechen könnte: Er wäre dort zum einen mit Pep Guardiola, einst sein Trainer beim FC Barcelona, vereint und auch seinem besten Nationalmannschaftskumpel Sergio Agüero. Mit Guardiola soll es sogar schon ein Telefonat gegeben haben.

PARIS SAINT-GERMAIN: Auch hier ist Geld nicht wirklich ein Problem. Der Club gehört praktisch dem Emirat Katar. Der Einzug ins Finale der Champions League soll erst der Anfang gewesen sein, Trainer Thomas Tuchel kündigte bereits Verstärkungen an. Ob Messi dabei eine Rolle spielt? Zumindest gibt es auch hier jemanden, der den Südamerikaner locken könnte: Neymar. Einst kongenialer Sturmpartner bei Barcelona. Messi wollte den Brasilianer eigentlich zurück zu den Katalanen holen, nun könnte es umgekehrt kommen.

INTER MAILAND: Als in Italien Berichte auftauchten, dass Messis Vater in der Metropole der Lombardei ein Anwesen gekauft haben soll, nahmen die Spekulation noch mal richtig Fahrt auf. Der Verein gehört mittlerweile einem chinesischen Großkonzern. Der Blick auf die Vereinserfolge macht deutlich: Es wird Zeit für neue ruhmreiche Tage. Der letzte Titel in der Serie A: 2010. Der letzte Pokalsieg 2011. Der letzte Titel in der Champions League: 2010.

Lionel Messi war "nie näher dran", Barcelona zu verlassen, aber sein neuer Chef sagt, er plane zu kämpfen, um ihn im Club zu halten

 Lionel Messi war © Getty / Alex Caparros Lionel Messi. Getty / Alex Caparros Lionel Messi war laut dem spanischen Fußball-Experten Guillem Balague "nie näher dran", Barcelona zu verlassen. Ronald Koeman, der neu ernannte Manager des Vereins, plant jedoch, mit Messi zu sprechen, und hofft, ihn zum Bleiben zu überreden "An diesem Punkt muss ich mit ihm sprechen, weil er der Kapitän ist", sagte Koeman. "Er ist der beste Spieler der Welt und der beste Spieler der Welt, den Sie in Ihrem Team haben wollen." Messi sol


Video: Lionel Messi vor Frust-Abgang zu Manchester City? | Transfermarkt (sport1.de)

Das Messi-Beben und die Folgen: Barcelona-Fans tief gekränkt .
Lionel Messi will weg. Was macht der FC Barcelona ohne seinen Weltfußballer? Der neue Coach soll eine Rolle spielen. Selbst hat sich der Argentinier noch nicht geäußert.Die Ankündigung von Lionel Messi, dem Weltfußballer, dem Idol, seinen Verein nach 20 Jahren zu verlassen, sorgte für Entsetzen in der Küstenmetropole - und der Schuldige war schnell ausgemacht. Messis Verhältnis zu Bartomeu gilt seit Monaten als gestört. In der Corona-Krise hatte es wegen Gehaltskürzungen Zoff zwischen den Stars und dem Clubchef gegeben.

usr: 0
Das ist interessant!