Sport Jetzt wehrt sich auch Alaba: "Aussagen haben mich verletzt"

00:45  15 september  2020
00:45  15 september  2020 Quelle:   msn.com

Jetzt wehrt sich auch Alaba: "Aussagen haben mich verletzt"

  Jetzt wehrt sich auch Alaba: David Alaba nimmt Stellung zu den Vorwürfen gegen seine Seite im Vertragspoker. Der Innenverteidiger des FC Bayern stellt klar, worum es ihm geht. © Bereitgestellt von sport1.de Jetzt wehrt sich auch Alaba: "Aussagen haben mich verletzt" David Alaba vom FC Bayern hat auf die Äußerungen von Uli Hoeneß imCHECK24 Doppelpass auf SPORT1 reagiert und zu den Entwicklungen im Vertragspoker Stellung genommen."Ich wünsche mir, dass meine vertragliche Situation nicht in der Öffentlichkeit geklärt wird.

Es waren die Bewirtungszelte, und jeder Krieger wusste, wenn er rot sah: Hier gibt es zu essen und zu trinken. Versteht sich , dass auch die Fassade des Und Monika Hansen ist mehr als eine Wirtin. Wenn sie Gäste durch das Haus führt, verwandelt sie sich in eine Archäologin, eine Fremdenführerin

Und sie hat es sicher genossen, dass die Schüler einmal ruhig waren und mit roten Wangen und großen Augen saßen. Viel wichtiger aber war doch das Vorlesen der abendlichen Geschichten in früher Kindheit und das daraus erwachsene Selberlesen.

David Alaba nimmt Stellung zu den Vorwürfen gegen seine Seite im Vertragspoker. Der Innenverteidiger des FC Bayern stellt klar, worum es ihm geht.

Jetzt wehrt sich auch Alaba: © Bereitgestellt von sport1.de Jetzt wehrt sich auch Alaba: "Aussagen haben mich verletzt"

David Alaba vom FC Bayern hat auf die Äußerungen von Uli Hoeneß imCHECK24 Doppelpass auf SPORT1 reagiert und zu den Entwicklungen im Vertragspoker Stellung genommen.

"Ich wünsche mir, dass meine vertragliche Situation nicht in der Öffentlichkeit geklärt wird. Daher haben mich ein paar Aussagen und Berichte der letzten Wochen verwundert und durchaus auch verletzt", sagte der Österreicher in der Bild.

Bundesliga: FC Bayern: Alaba-Berater kontert Brazzo

  Bundesliga: FC Bayern: Alaba-Berater kontert Brazzo Nächste Runde im Zoff um die sich hinziehende Vertragsverlängerung von David Alaba (28) beim FC Bayern: Pini Zahavi (77), der Berater des österreichischen Abwehrspielers, hat auf die Kritik von Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic (43) reagiert. © Bereitgestellt von SPOX Pini Zahavi vertritt seit diesem Jahr die Interesse von David Alaba. "Beim FC Bayern gibt es eine sportliche und finanzielle Obergrenze: Robert Lewandowski und Manuel Neuer. Ich denke nicht, dass David selbst glaubt, er stünde über diesen zwei Kollegen", hatte Salihamidzic im kicker gesagt.

Ich hab mich scheiße gefühlt damit! Zum Glück hab ich irgendwann kapiert, dass es auch anders Es geht also letztendlich darum, die Aussagen anderer neutral zu betrachten und nicht auf sich als Und für besonders hartnäckige Fälle von „ sich persönlich verletzt oder angegriffen fühlen“ hab ich

leider habe ich ein Problem in meinem Badezimmer, Gestern Abend wollte ich duschen, aber es war kein heißes Wasser, weil der Boiler nicht funktioniert. Am Wochenende hatte Alex ein wichtiges Fußballspiel und er hat leider seinen Fuß verletzt .

Alaba erklärte: "Viele Dinge, die im Moment geschrieben und gesagt werden, stimmen einfach nicht und entsprechen nicht der Wahrheit. Ich möchte allen Beteiligten eine öffentliche Diskussion ersparen, auch wenn nicht alle Details bekannt sind."

Der Verteidiger wünscht sich "zeitnah eine Lösung, damit der Klub, die Verantwortlichen, meine Mitspieler, aber auch die Fans wissen, woran sie sind."

Hoeneß wettert gegen Alaba-Berater - Konter folgt

Hoeneß hatte tags zuvor bei SPORT1 erklärt, dass Alabas zweiter Berater Pini Zahavi ein "geldgieriger Piranha" sei, der unverschämte Gehalts- und Provisionsforderungen für die Verlängerung mit dem Österreicher verlange.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

FC Bayern: Joshua Kimmich macht David Alaba Verbleib schmackhaft und fordert Neuzugänge

  FC Bayern: Joshua Kimmich macht David Alaba Verbleib schmackhaft und fordert Neuzugänge Joshua Kimmich versucht, David Alaba von einem Verbleib beim FC Bayern zu überzeugen und fordert weitere Neuzugänge für die kommende Saison. Joshua Kimmich (25) hofft auf eine Vertragsverlängerung von David Alaba (28). Der deutsche Nationalspieler glaubt, dass das aktuelle Teamgefüge Alaba von einem langfristigen Verbleib in München überzeugen könnte. "Ihm ist auch bewusst, dass wir im Moment eine sehr besondere Mannschaft mit einer sehr besonderen Stimmung haben. Ich glaube, das hat er hier in all den Jahren so möglicherweise auch noch nicht erlebt", sagte Kimmich im Interview mit der Süddeutschen Zeitung.

Russland will Touristen mit Visaerleichterungen ins Land locken. Ab 2021 können Ausländer ein Russland-Visum online beantragen, ohne das Haus verlassen zu müssen. Mit diesem E -Visum soll ein Aufenthalt von bis zu 16 Tagen möglich sein – auch für Touristen und Geschäftsreisende.

Ich hatte keine Ahnung, wer ich war, wo ich hin wollte und was ich mit meinem Leben überhaupt anstellen sollte. Das ist einerseits toll – andererseits ist es auch ein riesiges Problem! Das ist für Scanner völlig normal und sich dagegen zu wehren , kostet dich nur unnötig Kraft und Energie.

Alabas Vater George hatte daraufhin bei Sky gegen Hoeneß geschossen: "Ich habe nicht damit gerechnet, dass der FC Bayern jetzt in der Öffentlichkeit schmutzige Lügen über Gehalts- und Provisionsforderungen streut. Zu behaupten, dass wir wegen einer solchen Zahlung bei Vertragsunterschrift nicht zu einer Einigung kommen, ist eine von diesen dreckigen Anschuldigungen. Und das alles nur, weil wir die von ihnen vorgelegten Zahlen nicht akzeptieren. Wir haben unsere eigenen Vorstellungen."

Alaba mit Liebeserklärung an Bayern

Alaba selbst betonte am Montag, wie viel der FC Bayern ihm bedeute.

"Dieser Klub ist für mich nicht irgendein Verein, er ist Zuhause, Familie und Heimat", erklärte der 28-Jährige: "Seit zwölf Jahren trage ich das legendäre rote Trikot, und das habe ich jeden einzelnen Tag mit Hingabe, Stolz und Leidenschaft getan und tue das auch immer noch."

Kahn zu Alaba-Poker: «Leben nicht mehr in Welt vor Corona»

  Kahn zu Alaba-Poker: «Leben nicht mehr in Welt vor Corona» Der FC Bayern München will den Vertrag mit David Alaba bei aller Wertschätzung für den Abwehrchef nicht um jeden Preis verlängern. Das gelte gerade in der Corona-Krise, deren finanzielle Auswirkungen auch der Krösus der Fußball-Bundesliga deutlich spürt. «Man muss auch die Situation sehen: Wir leben nicht mehr in der Fußballwelt vor Corona. Wir leben in einer ganz anderen Fußballwelt», sagte Vorstandsmitglied Oliver Kahn im ZDF-Interview nach dem 8:0 der Bayern am Freitagabend im Saisonauftaktspiel gegen Schalke 04. «Da sind wir auch in der Verantwortung, immer die wirtschaftliche Seite zu bedenken», betonte der 51-Jährige.

Iris: Es würde für mich einfach gar nicht in Frage kommen, dass ich meinen Freund nur am Wochenende sehen kann, und auch meine Freunde wohnen alle hier. Ich habe 60 Quadratmeter für mich allein, einen Hof mit Autostellplatz und das direkt am Marktplatz, umringt von Bars und Cafés.

Statt Bier habe ich für sie Cola bestellt. 48. Mach bitte das Fenster zu! - Aber das hab ' ich doch schon gemacht! 52. Er hat mich um eine Zigarette gebeten 53. Im Herbst fliegen viele Vögel gen Süden 54. Ich bin 14, und mein Bruder ist 20 Jahre also 6 Jahre älter als ich .

Das Wohl des Vereins stehe "einfach über allen Dingen und ist auch mir sehr wichtig". Er ließ einen Satz folgen, der sich durchaus aus kleine Spitze in Richtung Hoeneß interpretieren lässt. "In einer Familie ist man durchaus mal anderer Meinung, man streitet sich vielleicht auch, aber es bleibt immer innerhalb der Familie", sagte er: "Das werde ich auch weiter beherzigen."

Trotz des Vertragspokers ist auch die Wertschätzung für Alaba bei den Bayern weiterhin groß. "Jeder in diesem Verein liebt ihn", meinte Hoeneß: "Er ist ein super Typ, Hansi Flick will ihn unbedingt behalten. Alle wollen, dass er bei uns bleibt, er ist ein sehr guter Spieler."

Hoeneß: "Wo soll Alaba noch hin?"

Laut Hoeneß würde Zahavi eine zweistellige Millionensumme für sich selbst fordern, George Alaba würde sich vom Star-Agenten stark beeinflussen lassen.

"Es geht wirklich nur um Geld, er ist ja schon beim besten Verein der Welt, wo soll er noch hin? Ich bin der Meinung, er sollte sich nicht von außen beeinflussen lassen", riet Hoeneß dem bis 2021 gebundenen Verteidiger. "Der Super-GAU wäre - und das ist das Ziel von Herrn Zahavi -, David nächstes Jahr vom FC Bayern ablösefrei loszulösen. Das muss der FC Bayern unbedingt verhindern."

Zahavi wiederum, der Mann hinter dem Alaba-Poker, dementierte hohe Provisions-Forderungen.

Mit aller Macht nach oben: Berlusconi-Klub Monza .
Jahrelang führte Silvio Berlusconi den AC Mailand von Erfolg zu Erfolg. Seit 2018 hat der frühere Spitzenpolitiker mit dem AC Monza erneut Großes vor. ran.de stellt den Zweitligisten aus Norditalien vor.

usr: 1
Das ist interessant!