Sport Würzburg: Zu hoher Corona-Wert erlaubt keine Zuschauer

22:35  15 september  2020
22:35  15 september  2020 Quelle:   kicker.de

Präsident Maduro begnadigt Oppositionelle

  Präsident Maduro begnadigt Oppositionelle Ist diesem Mann zu trauen? Der Präsident Venezuelas, Nicolás Maduro, hat überraschend eine Vielzahl von Oppositionellen und Aktivisten begnadigt. Seine Regierung will eine "nationale Versöhnung".Gut drei Monate vor der umstrittenen Parlamentswahl in Venezuela hat der Präsident des Landes, Nicolás Maduro, 110 Politiker oder Aktivisten begnadigt. Unter ihnen befinden sich führende Mitglieder der Opposition. Kommunikationsminister Jorge Rodríguez verlas das entsprechende Dekret im staatlichen Fernsehen.

In Würzburg sind die Corona -Fallzahlen zuletzt rasant angestiegen. Corona -Hotspot: Rasanter Anstieg der Neuinfektionen - Maßnahmen verschärft. Sollte der Inzidenz- Wert weiterhin hoch bleiben oder sogar nochmals steigen, behält sich die Stadt Würzburg vor, weitere Einschränkungen

Menschen aus den aktuellen Corona -Hotspots München und Würzburg müssen derzeit mit deutlichen Einschränkungen rechnen, wenn sie in andere Bundesländer reisen und dort Wer als Würzburger jetzt eine Reise innerhalb Deutschlands plant, muss flexibel sein, weil der Wert immer noch zu hoch ist.

Zweitligist Würzburger Kickers freut sich über die bezüglich der Zuschauer beschlossen Lockerungen zum Saisonauftakt - beim Heimspiel gegen Erzgebirge Aue am Samstag kann der Aufsteiger aber dennoch nicht auf Fan-Unterstützung setzen.

Auf dem Rasen werden sich am Samstag die Spieler tummeln - die Zuschauerränge im Stadion der Würzburger Kickers werden aber leer bleiben. © imago images Auf dem Rasen werden sich am Samstag die Spieler tummeln - die Zuschauerränge im Stadion der Würzburger Kickers werden aber leer bleiben.

Der FWK hat entsprechende Konzepte bereits erarbeitet und wäre hinsichtlich der Hygienevorschriften bereit, die Vorgaben der DFL umzusetzen. Doch die Würzburger werden aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung daran gehindert, beim Saisonauftakt Zuschauer ins Heimstadion zu lassen.

Corona-Experte Drosten: "Masken werden wir so schnell nicht los"

  Corona-Experte Drosten: Auf ihn hören die Deutschen während der Pandemie: Christian Drosten. Der Virologe entwickelte den weltweit ersten Corona-Diagnostiktest. Im Interview mit der DW warnt er davor, dass ein schwieriger Winter bevorsteht. © picture-alliance/dpa/C. Gateau Provided by Deutsche Welle Warnung vor steigenden COVID-19-Infektionszahlen dw.com Weitere Videos ansehen TEILEN TEILEN TWITTERN TEILEN E-MAIL Als Nächstes anschauen Belarus: Gewalt gegen Regierungskritiker dw.com Lage auf Lesbos bleibt angespannt dw.

Angesichts hoher Corona -Fallzahlen in Gelsenkirchen ist weiterhin offen, ob das erste Saison-Heimspiel von Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 gegen Werder Bremen "Wenn der Wert so bleibt, wird Schalke am Samstag ohne Zuschauer spielen müssen", sagte Stadtsprecher Martin Schulmann.

München, Cloppenburg, NRW – einige Regionen in Deutschland entwickeln sich derzeit zu Corona -Hotspots. Die bayerische Hauptstadt hat die Maßnahmen bereits deutlich verschärft, und auch andernorts drohen Einschränkungen.

Denn: Das Coronavirus verhindert, dass die Franken ihre Stadionkapazität im "am Dienstag verkündeten sechswöchigen Testbetrieb" ab sofort wieder bis zur erlaubten Grenze von 20 Prozent auslasten dürfen. "Würzburg ist von der Corona-Pandemie aktuell derart stark betroffen wie kein weiterer Bundesligist, weshalb der FWK an diesem Wochenende noch keine Zuschauer zulassen darf", teilte der Verein mit.

Spiele vor Fans seien auf Grund des Pandemie-Levels derzeit nicht möglich. "Der Wert für die Stadt und den Landkreis Würzburg lag am gestrigen Montag im Durchschnitt über 35 Neu-Infektionen pro Woche pro 100.000 Einwohnern, weshalb eine Rückkehr von Zuschauern in Würzburg vorerst nicht möglich ist", betonte der FWK und versicherte: "Es steht außer Frage, dass die Gesundheit an erster und vorderster Stelle steht."

Coronavirus weltweit: Mehr als eine Million Corona-Tote weltweit .
Die Zahl der gemeldeten Pandemie-Opfer hat laut Johns-Hopkins-Universität die Millionenmarke überschritten - Experten gehen allerdings davon aus, dass in Wahrheit bereits sehr viel mehr Menschen an Covid-19 gestorben sind.• Die Weltgesundheitsorganisation hat die Verteilung von 120 Millionen Schnell-Testkits in armen Ländern angekündigt.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!