Sport 24h Le Mans 2020: Gibt es einen Überraschungssieg?

22:35  15 september  2020
22:35  15 september  2020 Quelle:   msn.com

Herausforderungen ausgegangen: Darum kommt Fernando Alonso zurück

  Herausforderungen ausgegangen: Darum kommt Fernando Alonso zurück Fernando Alonso erklärt seine Motivation hinter der Formel-1-Rückkehr und warum er die Königsklasse anderen Meisterschaften vorgezogen hat"Als ich alles auf den Tisch gelegt habe, was ich nächstes Jahr tun kann, fand ich die Formel 1 am attraktivsten", erklärt Alonso gegenüber der spanischen Zeitung 'AS'. Die Königsklasse hatte er am Ende der Saison 2018 verlassen. Endgültig "adios" sagen, wollte er damals aber nicht. "Ich habe die Tür nur zu 95 Prozent geschlossen, bei den offenen fünf Prozent wollte ich sehen, wie ich mich fühle.

"Ich bin es leid, in Le Mans Zweiter zu werden, denn das habe ich schon dreimal geschafft. Daher kann die Zielsetzung in diesem Jahr nur der Sieg sein. Es gibt bei diesem Rennen so viele Variablen und wir alle müssen unseren Job so perfekt wie möglich erledigen, damit es klappt.

24 h Le Mans 2020 : Porsche mit speziellem Jubiläumsdesign. Rebellion sagt Toyota den Kampf an, während die Japaner aus Köln den Hattrick schaffen wollen - Auch ByKolles gibt sich nicht vorzeitig geschlagen.

Rebellion sagt Toyota den Kampf an, während die Japaner aus Köln den Hattrick schaffen wollen - Auch ByKolles gibt sich nicht vorzeitig geschlagen

Mit nur fünf Autos ist das LMP1-Feld bei der diesjährigen Auflage der 24 Stunden von Le Mans so klein wie nie zuvor. Die fünf Autos werden am kommenden Wochenende (19./20. September) von drei Teams an den Start gebracht.

Wie man in den Lagern von Toyota, Rebellion und ByKolles die Ausgangslage beurteilt, verrät unsere Fotostrecke:

Streckenchef: Bahrain-"Oval" soll die Ausnahme bleiben

  Streckenchef: Bahrain- Die alternative Streckenvariante in Bahrain, auch "Oval" genannt, soll keinen Fixplatz im Formel-1-Kalender erhalten - Drei Rennen in wenigen Monaten"Das ist ein interessantes Jahr. Die Entscheidung ist aufgrund der aktuellen Situation so gefallen, speziell was unsere Rennen betrifft", kommentiert Scheich Salman bin Isa Al Chalifa, der Geschäftsführer des Bahrain International Circuit im exklusiven Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'.

Der ACO bestätigt, dass es 2020 beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans keinen Testtag geben wird - Dafür könnte die Le - Mans -Woche selbst verlängert werden. 24 h Le Mans 2020 : Gibt es einen Überraschungssieg ? Toyotas traumatisches Trio: Wie die Kölner das Le - Mans -Pech bezwangen.

24 h Le Mans 2020 : Gibt es einen Überraschungssieg ? Toyotas traumatisches Trio: Wie die Kölner das Le - Mans -Pech bezwangen. Offiziell: Alpine 2021 mit LMP1 in Le Mans und WEC.

Toyota: Zwei Autos (Hybrid-Antrieb)

Toyota: Zwei Autos (Hybrid-Antrieb) © Toyota Racing Toyota: Zwei Autos (Hybrid-Antrieb)

Toyota Racing

Frauen in Le Mans: Schreibt Flörsch Geschichte?

  Frauen in Le Mans: Schreibt Flörsch Geschichte? Sophia Flörsch startet mit einem Damenteam bei den 24 Stunden von Le Mans. Die Deutsche kann einen Rekord aufstellen - doch die Voraussetzungen sind schwierig. © Bereitgestellt von sport1.de Frauen in Le Mans: Schreibt Flörsch Geschichte? An diesem Wochenende steht für Sophia Flörsch der bisherige Karrierehöhepunkt an: die 24 Stunden von Le Mans (Highlights am Dienstag, ab 23 Uhr auf SPORT1). "Es ist eine Ehre, dort starten zu können", sagt sie zu SPORT1. "Vor allem in einem so starken Team und ohne, dass ich Geld dafür mitbringen muss.

24 h Le Mans 2020 : Gibt es einen Überraschungssieg ? Allerdings steht ein anderer Rekord im Visier: Nachdem die 24 Stunden von Le Mans 2020 zum allerletzten Mal mit den 1.000 PS starken LMP1-Boliden sein werden, wird Toyota auf dem Circuit de la Sarthe noch einmal voll attackieren.

24 h Le Mans 2020 : Gibt es einen Überraschungssieg ? Toyotas traumatisches Trio: Wie die Kölner das Le - Mans -Pech bezwangen. Update 18:30 Uhr: Mercedes-AMG teilt zum Zustand von Metzger und Baumann mit: "Metzger geht es außer leichten Prellungen gut.

Toyota schickt zwei TS050 Hybrid ins Rennen. Das Auto mit der Startnummer 7 fahren Mike Conway, Kamui Kobayashi und Jose Maria Lopez. Im Auto mit der Startnummer 8 sitzen Sebastien Buemi, Kazuki Nakajima und Brendon Hartley.

Mike Conway (#7 Toyota)

Mike Conway (#7 Toyota) © JEP / Motorsport Images Mike Conway (#7 Toyota)

JEP / Motorsport Images

"Ich bin es leid, in Le Mans Zweiter zu werden, denn das habe ich schon dreimal geschafft. Daher kann die Zielsetzung in diesem Jahr nur der Sieg sein. Le Mans ist ein so besonderes Rennen und es ist so schwer, es zu gewinnen. Voriges Jahr hatten wir Pech, aber dieses Jahr haben wir eine weitere große Chance."

Kamui Kobayashi (#7 Toyota)

Kamui Kobayashi (#7 Toyota) © Toyota Racing Kamui Kobayashi (#7 Toyota)

Toyota Racing

Renault: Neuer Geschäftsführer bringt den Spirit von "Le Mans 66"

  Renault: Neuer Geschäftsführer bringt den Spirit von Cyril Abiteboul ist begeistert vom neuen Renault-Geschäftsführer Luca de Meo und fühlt sich mit ihm an den Le-Mans-Film von Ford und Ferrari erinnertDer erfolgreiche Hollywood-Film mit Matt Damon und Christian Bale kam 2019 in die Kinos und erzählt von den Ambitionen Fords in den 1960er-Jahren, die mit dem Ford GT40 die dominanten Ferraris in Le Mans angreifen wollten und sie letzten Endes sogar schlagen konnten.

24 h Le Mans 2020 : Gibt es einen Überraschungssieg ? Toyotas traumatisches Trio: Wie die Kölner das Le - Mans -Pech bezwangen. Offiziell: Alpine 2021 mit LMP1 in Le Mans und WEC.

Die Redaktion empfiehlt. 24 h Le Mans 2020 : Gibt es einen Überraschungssieg ? Mercedes S-Klasse (2021): Die neue Generation gibt es ab 96.094 Euro. Jaguar F-Pace (2021): Facelift, neues Interieur und elektrifizierte Antriebe.

"Leider haben wir mit dem Auto mit der Startnummer 7 den Sieg in Le Mans in den vergangenen Jahren immer verpasst. Umso mehr wollen wir es diesmal schaffen. Ich glaube daran, dass es eines Tages klappen wird und das wird hoffentlich in diesem Jahr sein. Schließlich ist es der letzte Le-Mans-Start für den TS050 Hybrid."

Jose Maria Lopez (#7 Toyota)

Jose Maria Lopez (#7 Toyota) © JEP / Motorsport Images Jose Maria Lopez (#7 Toyota)

JEP / Motorsport Images

"Ich habe drei WM-Titel gewonnen [WTCC], aber Le Mans ist seit jeher mein Traum. Dieses Rennen zu gewinnen, wäre das Highlight meiner Karriere. Ich bin im besten Team, der TS050 Hybrid ist ein unglaubliches Auto und ich habe die besten Teamkollegen. Die Zielsetzung ist ganz klar der Platz in der Mitte des Podiums."

Sébastien Buemi (#8 Toyota)

Sébastien Buemi (#8 Toyota) © Toyota Racing Sébastien Buemi (#8 Toyota)

Toyota Racing

24h Le Mans 2020: Nachttraining nach Ferrari-Unfall abgebrochen

  24h Le Mans 2020: Nachttraining nach Ferrari-Unfall abgebrochen Ein GTE-Am-Ferrari sorgt für ein vorzeitiges Ende des dritten Freien Trainings bei den 24 Stunden von Le Mans 2020 - Rebellion entreißt Toyota eine BestzeitWie es zu dem Unfall kam, ist momentan noch nicht bekannt. Vieles spricht dafür, dass der Ferrari 488 GTE Evo beim Anbremsen ausgebrochen ist. Ob mit oder ohne Feindberührung, ist derzeit unklar. Das Auto muss dann mit der Front zuerst eingeschlagen sein.

24 h Le Mans 2020 : Gibt es einen Überraschungssieg ? Toyotas traumatisches Trio: Wie die Kölner das Le - Mans -Pech bezwangen. Offiziell: Alpine 2021 mit LMP1 in Le Mans und WEC.

24 h Le Mans 2020 : Gibt es einen Überraschungssieg ? Toyotas traumatisches Trio: Wie die Kölner das Le - Mans -Pech bezwangen. Offiziell: Alpine 2021 mit LMP1 in Le Mans und WEC.

"Wir haben Le Mans zweimal mit diesem Auto gewonnen. Unser Ziel für dieses Jahr ist, ein drittes Mal zu gewinnen. Wir werden alles dafür tun. Ohne Fans an der Strecke wird es diesmal sehr ungewöhnlich sein. Das ändert aber nichts an unserem Fokus und unserer Entschlossenheit."

24h Le Mans 2020: Nachttraining nach Ferrari-Unfall abgebrochen

  24h Le Mans 2020: Nachttraining nach Ferrari-Unfall abgebrochen Ligue 1: Marseille - St. Etienne | DAZN Highlights

Kazuki Nakajima (#8 Toyota)

Kazuki Nakajima (#8 Toyota) © JEP / Motorsport Images Kazuki Nakajima (#8 Toyota)

JEP / Motorsport Images

"Le Mans bedeutet mir sehr viel. Es ist ein einzigartiges Rennen. Ich wollte es immer gewinnen. Daran hat sich nichts geändert, seit ich es zweimal gewonnen habe. Zwei Siege zu haben und der erste Japaner zu sein, der Le Mans überhaupt gewonnen hat, sind eine große Ehre. Ich hoffe aber, dass noch mehr geht."

Brendon Hartley (#8 Toyota)

Brendon Hartley (#8 Toyota) © JEP / Motorsport Images Brendon Hartley (#8 Toyota)

JEP / Motorsport Images

"Le Mans ist das Rennen, das jeder gewinnen will. Es gibt bei diesem Rennen so viele Variablen und wir alle müssen unseren Job so perfekt wie möglich erledigen, damit es klappt. Das Rennen ist unglaublich lang und schwierig. Alles kann passieren und wir müssen auf alles vorbereitet sein."

Rebellion: Zwei Autos (kein Hybrid-Antrieb)

Rebellion: Zwei Autos (kein Hybrid-Antrieb) © Daniel James Smith Rebellion: Zwei Autos (kein Hybrid-Antrieb)

Daniel James Smith

Rebellion schickt zwei R13 ins Rennen. Das Auto mit der Startnummer 1 fahren Gustavo Menezes, Norman Nato und Bruno Senna. Im Auto mit der Startnummer 3 sitzen Romain Dumas, Louis Deletraz und Nathanael Berthon.

COVID-19 bei Manthey! "Grello" von 24h-Rennen zurückgezogen

  COVID-19 bei Manthey! In Le Mans ist bei Porsche COVID-19 ausgebrochen - Manthey Racing muss den Porsche 911 GT3 R "Grello" zurückziehen - Werksfahrer werden nicht eingesetzt Das Coronavirus SARS-CoV-2 hat das Porsche-Werksteam bei den 24 Stunden von Le Mans 2020 heimgesucht. Drei Mitglieder des Manthey-Teams, das die Porsche 911 RSR in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) einsetzt, sind bei einem Routinetest am Sonntagabend positiv getestet worden.Als Konsequenz zieht Porsche sämtliches Werkspersonal vom 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ab, das bei den 24 Stunden von Le Mans im Einsatz gewesen ist.

Calim Bouhadra (Rebellion-Geschäftsführer)

Calim Bouhadra (Rebellion-Geschäftsführer) © JEP / Motorsport Images Calim Bouhadra (Rebellion-Geschäftsführer)

JEP / Motorsport Images

"Das ist wahrscheinlich das erste Mal, dass wir eine echte Siegchance haben. Wir haben in dieser Saison schon zweimal gewonnen. Das zeigt, dass die EoT fair ist. Auch wenn die #3 nie in dieser Besetzung gefahren wurde, glauben wir, dass dieses Auto auf demselben Level fahren kann wie die #1."

ByKolles: Ein Auto (kein Hybrid-Antrieb)

ByKolles: Ein Auto (kein Hybrid-Antrieb) © ByKOLLES Racing ByKolles: Ein Auto (kein Hybrid-Antrieb)

ByKOLLES Racing

Das Einwagenteam ByKolles geht mit einem Enso CLM P1/01 ins Rennen. Gefahren wird das Auto von Tom Dillmann, Bruno Spengler und Oliver Webb.

Tom Dillmann

Tom Dillmann © Paul Foster Tom Dillmann

Paul Foster

"Dieses Jahr dürfte unsere beste Chance sein. Ein wenig Regen wäre nicht schlecht. Wir haben gezeigt, dass wir bei kniffligen Bedingungen gut aussehen können. Um Rebellion herausfordern zu können, müssen einige Dinge zusammenpassen. Wir hoffen auf Regen. Dann könnte es sogar mit einem Podestplatz klappen."

Oliver Webb

Oliver Webb © Paul Foster Oliver Webb

Paul Foster

"Ins Ziel zu kommen wäre für uns wie der erste Sieg. Vielleicht geht aber sogar noch mehr. Wenn wir ähnlich schnell sind wie in Spa, sehe ich das Podium absolut in Reichweite. Wir müssen aber erst ins Ziel kommen. Ob das gelingt, werden wir sehen. Hoffentlich können wir das Auto in Le Mans würdig in Rente schicken."

24h Le Mans 2020: Toyota-Doppelführung im ersten Freien Training

  24h Le Mans 2020: Toyota-Doppelführung im ersten Freien Training Toyota wird beim Trainingsauftakt der 24 Stunden von Le Mans seiner Favoritenrolle gerecht - Aston-Martin-Doppelführung in der GTE-ProDamit war der Neuseeländer 0,334 Sekunden schneller als das Schwesterauto mit der Startnummer 7 (Conway/Kobayashi/Lopez). Rang drei ging an den Rebellion #1 (Senna/Menezes/Nato), der allerdings schon einen Rückstand von 1,499 Sekunden auf die Bestzeit hatte.

Die komplette Übersicht aller Teilnehmer für die 24 Stunden von Le Mans 2020 und den kompletten Zeitplan gibt es wie einen Liveticker zu allen Sessions auf unserem Portal.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.


Galerie: Die 10 schlechtesten Formel-1-Teams der 90er-Jahre (Motorsport-Total.com)

  24h Le Mans 2020: Gibt es einen Überraschungssieg?

24h Le Mans 2020: Toyota-Doppelführung im ersten Freien Training .
Toyota wird beim Trainingsauftakt der 24 Stunden von Le Mans seiner Favoritenrolle gerecht - Aston-Martin-Doppelführung in der GTE-ProDamit war der Neuseeländer 0,334 Sekunden schneller als das Schwesterauto mit der Startnummer 7 (Conway/Kobayashi/Lopez). Rang drei ging an den Rebellion #1 (Senna/Menezes/Nato), der allerdings schon einen Rückstand von 1,499 Sekunden auf die Bestzeit hatte.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 0
Das ist interessant!