Sport Ein bisschen Anfield für Herrlich

19:15  23 september  2020
19:15  23 september  2020 Quelle:   kicker.de

Richter-Wechsel nach Köln endgültig vom Tisch - Hahns starkes Jubiläum

  Richter-Wechsel nach Köln endgültig vom Tisch - Hahns starkes Jubiläum Im Pokal gegen Eintracht Celle absolvierte André Hahn sein 100. Pflichtspiel für den FC Augsburg und machte mit einem Tor und drei Vorlagen Werbung in eigener Sache. Im Kampf um einen Stammplatz wird es für den Routinier trotzdem eng. © picture-alliance/imago images Vor dem Liga-Start im Fokus: Marco Richter und André Hahn. Als Hahn am Samstag zur Halbzeit eingewechselt wurde, hatte der FCA die Partie mit einer 2:0-Führung bereits in die richtige Richtung gelenkt. Der Oberligist wurde immer müder und Hahn gab mächtig Gas: Er holte einen Elfmeter heraus, bereitete zwei Tore vor und schoss eines selbst.

Bei seinem Dienstantritt schwärmte Heiko Herrlich von der Stimmung im Stadion des FC Augsburg. Er wusste damals noch nicht, dass er die so schnell nicht erleben würde. Nun freut sich der Trainer am Samstag gegen Dortmund zumindest über ein bisschen Atmosphäre.

Heiko Herrlich hat den FC Augsburg in der vergangenen Saison als Cheftrainer übernommen. © imago images Heiko Herrlich hat den FC Augsburg in der vergangenen Saison als Cheftrainer übernommen.

Enges Stadion, steile Tribünen, hohe Lautstärke. Er habe die "besondere Atmosphäre" in der WWK-Arena schon als gegnerischer Trainer kennengelernt, sagte Herrlich bei seiner Vorstellung in Augsburg am 10. März: "Man spricht hier ja auch vom kleinen Anfield." Was Herrlich damals noch nicht gewusst hatte: Fünf Tage später wurde die Saison unterbrochen, die folgenden Heimspiele fanden ohne Zuschauer statt.

Liverpool FC 'Ats us Nai' Werbetafel erscheint in Belfast, um den historischen Sieg in der Premier League zu feiern.

 Liverpool FC 'Ats us Nai' Werbetafel erscheint in Belfast, um den historischen Sieg in der Premier League zu feiern. Sie warteten 30 lange Jahre, bis ihr Team zum Premier League-Meister gekrönt wurde, nur dass Coronavirus die Feierlichkeiten für Liverpool-Fans dämpfte. Aber das hat nicht aufgehört, dass Rotweine den Anlass auf der ganzen Welt markieren, auch hier in Belfast, wo eine Werbetafel für die Champions von 2019-20 erschienen ist.

"Gerade für Mannschaften wie uns ist es extrem wichtig, dass man die Fans im Rücken hat." - Heiko Herrlich

Wenn der FCA am Samstag zum ersten Heimspiel der neuen Saison auf Borussia Dortmund trifft, sind zumindest wieder 6000 Zuschauer zugelassen. Herrlich erlebt also erstmals als Augsburger Trainer immerhin ein bisschen was vom "kleinen Anfield". Und hofft gegen den großen Favoriten auf einen Effekt: "Gerade für Mannschaften wie uns ist es extrem wichtig, dass man die Fans im Rücken hat, dass man sie spürt. Das treibt die Mannschaft nach vorne, das pusht sie bei jeder Balleroberung, jedem Zweikampf. Klar, dass das einen Spieler zu Höchstleistungen treibt."

Herrlichs Heimbilanz liest sich bescheiden

Eine Höchstleistung, gerade in Sachen Aggressivität und Defensivarbeit, dürfte auch nötig sein, um gegen den BVB zu bestehen. Herrlichs Heimbilanz als FCA-Coach liest sich bislang bescheiden: Im ersten Spiel gegen Wolfsburg (1:2) fehlte er wegen einer selbst auferlegten Sperre nach einem Quarantäne-Verstoß, es folgten zwei Unentschieden (Paderborn, Köln) und zwei Niederlagen (Hoffenheim, Leipzig) in der leeren Arena. Nur ein FCA-Trainer musste vor Herrlich mindestens so lange auf seinen ersten Heimsieg warten: Jos Luhukay (2011/12) gelang der erste Dreier zu Hause erst im siebten Spiel.

Herrlich schmuzelt inzwischen über Zahnpasta-Affäre

  Herrlich schmuzelt inzwischen über Zahnpasta-Affäre Trainer Heiko Herrlich vom FC Augsburg kann über sein Zahnpasta-Missgeschick im Mai inzwischen lachen. So etwas werde ihm nicht mehr passieren, versicherte der 48-Jährige in einem Interview der «Ruhr Nachrichten» vor dem Spiel gegen seinen Ex-Club Borussia Dortmund: «Ich habe vorgesorgt und eine zweite Tube versteckt.» Herrlich hatte das Teamhotel des Fußball-Bundesligisten während des Quarantäne-Trainingslagers für einen Einkauf von Zahnpasta und Hautcreme verlassen und damit gegen das DFL-Konzept in der Corona-Krise verstoßen. Beim 1:2 gegen Wolfsburg verzichtete er dann freiwillig darauf, bei seinem Debüt auf der Trainerbank zu sitzen.

Die aktuelle Heimmisere des FCA begann aber schon vor Herrlichs Dienstantritt. Augsburg ist im eigenen Stadion seit sieben Heimspielen sieglos. Den letzten Erfolg gab es vor fast acht Monaten beim 2:1 gegen Werder Bremen am 1. Februar. Reißt diese Negativserie nun ausgerechnet gegen Dortmund? Vielleicht hilft die Rückkehr der Zuschauer


Video: Witziges Ritual: In diesem Fußballverein müssen Neuzugänge pusten (Bit Projects)

BFC Dynamo: Vom Stasiklub zum Naziklub? .
Dreißig Jahre nach der Wiedervereinigung darbt der BFC Dynamo Berlin in der vierten Liga. DW-Reporter Matt Ford stattete dem Klub einen Besuch ab, der mit den Zuschauern der Vergangenheit und der Gegenwart kämpft. © picture-alliance/K. Kleist-Heinrich Provided by Deutsche Welle "Que sera, sera! Whatever will be, will be! The champions of Germany!" Der Fußballsong, der auf einem englischen Klassiker basiert, ertönt von der Haupttribüne im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg.

—   Teilen Sie Neuigkeiten in der SOC. Netzwerke
usr: 3
Das ist interessant!