Sport MotoGP Warm-up in Barcelona: Bestzeit und Crash von Fabio Quartararo

12:40  27 september  2020
12:40  27 september  2020 Quelle:   motorsport-total.com

TV-Übertragung MotoGP Misano (2) 2020: Übersicht Zeitplan & Livestream

  TV-Übertragung MotoGP Misano (2) 2020: Übersicht Zeitplan & Livestream Double-Header in der MotoGP: Das zweite Rennwochenende in Misano! So sehen Sie die Trainings, Qualifyings und Rennen aller Klassen live im TV oder via Online-Stream Nach dem Grand Prix von San Marino in Misano vor einer Woche geht die MotoGP-Saison 2020 an gleicher Stelle mit dem Grand Prix der Emilia-Romagna weiter. Neben der Königsklasse sind auch die kleinen Klassen der Moto3 und Moto2 sowie die MotoE wieder unterwegs.Abgesehen vom noch immer verletzten Weltmeister Marc Marquez wird diesmal auch Cal Crutchlow fehlen.

Die Bestzeit sicherte sich Fabio Quartararo (Petronas-Yamaha) mit 1:40.431 Minuten. Damit blieb der Franzose um 1,8 Sekunden über Der Honda-Fahrer drehte trotz seiner Probleme im rechten Arm und im linken Knöchel 19 Runden. Auch Stefan Bradl ist in Barcelona im Honda-Werksteam wieder im

Der Zeitplan für die MotoGP in Barcelona auf dem Circuito de Catalunya, mit Informationen, Zeiten und Ergebnissen. Meiste Poles. 20. Fabio Quartararo . Moto 2. Warm Up WUP. Bericht. Timing.

Fabio Quartararo startet das Rennen aus der ersten Reihe © Motorsport Images Fabio Quartararo startet das Rennen aus der ersten Reihe

Yamaha gab auch im Aufwärmtraining für den Grand Prix von Katalonien den Ton an. Fabio Quartararo, Valentino Rossi und Franco Morbidelli klassierten sich in den Top 4. Die Bestzeit auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya sicherte sich Quartararo mit 1:40.139 Minuten. Er hatte aber turbulente 20 Minuten.

Quartararo sorgte für den ersten Zwischenfall der Session. Sieben Minuten vor Trainingsende kam der Franzose in Kurve 4 von der Strecke ab. Er fuhr durch das Kiesbett und kippte dann um. Passiert war nichts, aber die Streckenposten schoben die Yamaha hinter die Leitplanken.

Fabio Quartararo von Strafe überrascht: "Habe nie eine Verwarnung bekommen"

  Fabio Quartararo von Strafe überrascht: Missachtung der Track-Limits kostet Fabio Quartararo in Misano 2 einen Podestplatz - Er zeigt sich überrascht über die Strafe, weil er nie eine Verwarnung gesehen hat Fabio Quartararo fuhr beim zweiten Misano-Rennen zwar als Dritter über die Ziellinie. Auf dem Podest stand der Franzose allerdings nicht. Weil er die Track-Limits zu häufig überschritten hat, musste er zur Strafe einmal durch die Long-Lap-Penalty fahren.Da er das in der letzten Runde nicht machte, wurden ihm drei Sekunden auf seine Rennzeit addiert. Dadurch fiel Quartararo hinter Pol Espargaro (KTM) auf den vierten Platz zurück.

Tags MotoGP , 2019, Fabio Quartararo , Petronas Yamaha SRT. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) war frisch nach einem weiteren Top5 -Ergebnis im MotorLand Aragon zu Gast im Camp Nou des FC Barcelona , um zu sehen, wie der amtierende La Liga-Meister am Dienstagabend

Freitag, 30. August 2019 MotoGP -Test in Misano: Fabio Quartararo auch am zweiten Tag Schnellster | Sky Schweiz Autos Fabio Quartararo markiert auch am

Er konnte das Bike aber wieder flottmachen und weiterfahren. Momente später ging Brad Binder (KTM) in Kurve 4 zu Boden. Während bei Quartararo das Vorderrad blockiert hatte, war Binder zu schnell in die Kurve gefahren.

Bei den Reifen setzten praktisch alle Fahrer vorne und hinten auf die weiche Mischung, nur Aprilia-Pilot Bradley Smith rückte mit dem Medium-Hinterreifen aus. Stark präsentierte sich Takaaki Nakagami (LCR-Honda). Der Japaner fuhr die zweitschnellste Zeit nach Quartararo.

Rossi beendete das Warm-up an der dritten Stelle. Der 41-Jährige startet heute sein 350. Rennen in der Königsklasse. Pole-Setter Morbidelli folgte an der vierten Stelle. Cal Crutchlow rundete das gute Ergebnis von Honda mit Platz fünf ab.

TV-Übertragung MotoGP Barcelona 2020: Übersicht Zeitplan & Livestream

  TV-Übertragung MotoGP Barcelona 2020: Übersicht Zeitplan & Livestream Das achte Rennwochenende der MotoGP 2020 in Barcelona steht an: So sehen Sie die Trainings, Qualifyings und Rennen aller Klassen live im TV oder via Online-Stream Nach dem Double-Header der MotoGP in Misano geht die Motorrad-WM 2020 nur eine Woche später mit dem Grand Prix von Katalonien in Barcelona weiter. Neben der Königsklasse sind auch die kleinen Klassen der Moto3 und Moto2 wieder unterwegs, die MotoE pausiert.In dieser Übersicht beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um die Rennaction in Barcelona.

Der Spanier umrundete den Circuit de Barcelona -Catalunya mit 1:39.547 Minuten und hielt Fabio Quartararo (Petronas-Yamaha) um 0,036 Sekunden in Schach. Auch in Barcelona sind die Abstände bei einer fliegenden Runde sehr gering. Warm - Up .

Fabio Quartararo (Petronas-Yamaha) hat sich die Freitagsbestzeit zum Grand Prix von Katalonien in Barcelona , dem siebten Rennen der MotoGP -Saison 2019 Alex Rins mit Ausritt, Bestzeit und P10. Mugello-Sieger Danilo Petrucci, der im Ducati-Werksteam kurz vor der Vertragsverlängerung steht

Joan Mir hielt wieder die Suzuki-Flagge hoch. Der Lokalmatador hatte als Sechster knapp vier Zehntelsekunden Rückstand auf Quartararo. Misano-Sieger Maverick Vinales (Yamaha) fehlte wieder ein wenig auf seine Markenkollegen. Er reihte sich als Siebter ein (zum Ergebnis).

Auf den Plätzen acht und neun folgten mit Johann Zarco (Avintia) und Francesco Bagnaia (Pramac) die ersten Ducati-Fahrer. Aprilia-Pilot Aleix Espargaro rundete die Top 10 ab. Routinier Andrea Dovizioso (Ducati) hatte weiterhin Rückstand. Ihm fehlten 0,6 Sekunden. Das bedeutete Platz 14.

Der Deutsche Stefan Bradl (Honda) war im Warm-up der langsamste Fahrer.

Der Grand Prix über 24 Runden wird um 15:00 Uhr gestartet (zur Startaufstellung).


Video: Formel 1, Russland GP: Stellt Hamilton Schumis Sieg-Rekord ein? (glomex)

Quartararo trägt die Schuld für mehrere Misano-Stürze .
Fabio Quartararo sagt, sein erster Sturz beim MotoGP San Marino Grand Prix sei darauf zurückzuführen, dass er „als wäre es die letzte Runde“, um Jack Miller zu erwischen, und verzeichnete sein erstes Nicht-Finish der Saison nach einem zweiten Herbst. Der Petronas SRT-Fahrer fiel zu Beginn vom dritten auf den fünften Platz zurück und blieb in den ersten sechs Runden hinter dem Werkskollegen von Yamaha, Maverick Vinales, stecken.

usr: 3
Das ist interessant!