Sport Kein Schumacher-Rekord! Strafen kosten Hamilton Sieg

16:45  27 september  2020
16:45  27 september  2020 Quelle:   sport1.de

Wegen Crash mit Mini - Formel-4-Sieg von Dürksen wird untersucht

  Wegen Crash mit Mini - Formel-4-Sieg von Dürksen wird untersucht Joshua Dürksen feiert beim Formel-4-Rennen am Hockenheimring einen Start-Ziel-Sieg. Der Erfolg des Youngsters steht jedoch aufgrund einer Untersuchung auf der Kippe. © Bereitgestellt von sport1.de Wegen Crash mit Mini - Formel-4-Sieg von Dürksen wird untersucht Vorläufige Freude bei Joshua Dürksen. Der Pilot des Teams ADAC Berlin-Brandenburg e.V. hat das erste Formel-4-Rennen am Hockenheimring gewonnen. Ganz sicher ist der Sieg des Nachwuchsstars jedoch noch nicht.

Der Sieg - Rekord von Michael Schumacher galt als unerreichbar. In Sotschi könnte Lewis Hamilton die Formel-1-Bestmarke einstellen. Für Hamilton ist jetzt also die Zeit gekommen, auch die vermeintlich unerreichbaren Meilensteine der Ikone Schumacher zu übertreffen.

Der Sieg - Rekord von Michael Schumacher galt als unerreichbar. In Sotschi könnte Lewis Hamilton die Formel-1-Bestmarke einstellen. Für Hamilton ist jetzt also die Zeit gekommen, auch die vermeintlich unerreichbaren Meilensteine der Ikone Schumacher zu übertreffen.

Lewis Hamilton kann in Sotschi nicht den Siegrekord von Michael Schumacher einstellen. Teamkollege Bottas jubelt. Bei Ferrari läuft es nur für einen Fahrer.

Kein Schumacher-Rekord! Strafen kosten Hamilton Sieg © Bereitgestellt von sport1.de Kein Schumacher-Rekord! Strafen kosten Hamilton Sieg

Der Siegrekord in der Formel 1 bleibt für mindestens ein weiteres Rennen im alleinigen Besitz des siebenmaligen Weltmeisters Michael Schumacher.

Weltmeister Lewis Hamilton hat nach zwei Strafen wegen nicht erlaubter Start-Übungen beim Großen Preis von Russland nur den dritten Platz erreicht und damit den 91. Sieg seiner Karriere verpasst.

Frijns gewinnt chaotisches Rennen

  Frijns gewinnt chaotisches Rennen Das elfte Saisonrennen der DTM auf dem Nürburgring verläuft turbulent. Der Kampf um den Gesamtsieg wird immer spannender. © Bereitgestellt von sport1.de Frijns gewinnt chaotisches Rennen Robin Frijns hat das chaotische elfte Saisonrennen der DTM auf dem Nürburgring gewonnen und in der Gesamtwertung den Rückstand auf den führenden Nico Müller (Schweiz) verkürzt.Audi-Pilot Müller, der nach einem Dreher bis ans Ende des Feldes durchgereicht wurde, konnte mit Platz fünf zumindest Schadensbegrenzung betreiben. Titelverteidiger René Rast (Audi) wurde Zweiter vor BMW-Pilot Marco Wittmann.

Am Sonntag kann Lewis Hamilton mit seinem 91. Grand-Prix- Sieg mit Michael Schumacher gleichziehen. Lewis Hamilton kann beim Russland-GP die Sieg -Bestmarke von Michael Schumacher einstellen. Dessen Sohn Mick denkt, dass sein Vater den neuen Rekord begrüssen

Michael Schumacher und Mika Häkkinen verlieren Rekorde . Ferrari- Sieg in der Formel 1 legte der Finne bereits am Start. Dort gewann Räikkönen von Startplatz zwei die entscheidende Position gegen Hamilton , beendete damit eine 37 Rennen währende Durststrecke.

Der Brite hatte für unerlaubte Probestarts vor dem Rennen zwei Fünf-Sekunden-Strafen aufgebrummt bekommen - die Schuld daran trug allerdings sein Mercedes-Team.

"Das war nicht der tollste Tag für mich, aber was solls", sagte Hamilton anschließend schmallippig und wollte gar nicht mehr über die unerlaubten Probestarts vor dem Rennen reden, die ihm die Strafe eingebracht hatten: "Es ist nicht mehr wichtig. Ich nehme jetzt diese Punkte mit. Gratulation an Valtteri."

Bottas siegt vor Verstappen

Den Sieg in Sotschi schnappte sich sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas vor Max Verstappen im Red Bull, die beide von dem Hamilton-Desaster profitierten. Für Red Bull war es der erste Podestplatz in Sotschi. (DATENCENTER: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Führender überschlägt sich fast - Bearman sichert sich Sieg

  Führender überschlägt sich fast - Bearman sichert sich Sieg Beim zweiten Formel-4-Rennen des Tages entgeht der Führende einem Überschlag. Ein Pilot des Teams US Racing kann davon profitieren und sich den Sieg sichern. © Bereitgestellt von sport1.de Führender überschlägt sich fast - Bearman sichert sich Sieg Erfolgreicher Tag für Oliver Bearman.Der Pilot des Teams US Racing sicherte sich auf dem Hockenheimring den Sieg beim zweiten Formel-4-Rennen des Wochenendes. Bearman, der in der laufenden Saison häufig Pech hatte, setzte sich knapp vor Teamkollege Tim Tramnitz und Gabriele Mini vom Prema Powerteam durch.

Hamilton vor Schumacher - Rekord : Warum er beim 91. nicht weinen wird. Vettel über Ferrari-Update: "Versprechen uns nicht so viel". Sebastian Vettel stellt klar: Lewis Hamilton verdient den Sieg -Rekord von Michael Schumacher zwar, die 91 Siege sind aber ewig mit dem Deutschen

Hamilton wird Schumachers Rekord knacken. Von Cian Hartung. 27.10.2019, 14:34 Uhr. Der ist genauso schnell wie immer. Glauben Sie, dass Vettel in diesem Jahr noch einen Sieg Lewis Hamilton (r.) und Michael Schumacher im Jahr 2010: Nur noch zwei Titel trennt beide Weltmeister.

Der Finne setzte derweil durch den Sieg die eindrucksvolle Serie der Sternfahrer in Sotschi fort: In den bisher sieben Rennen am Schwarzen Meer gewann stets ein Mercedes.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin mit Karl Wendlinger, Ralf Bach und Marc Surer am Sonntag ab 21.45 Uhr und wöchentlich im TV auf SPORT1 und LIVESTREAM

Für Bottas war es der neunte Sieg seiner Karriere und der zweite im zehnten Saisonrennen. Hamilton führt das WM-Klassement mit 44 Punkten Vorsprung auf den Finnen an.

Leclerc überzeugt - Vettel chancenlos

Für die Ferrari-Piloten verlief das Rennen sehr unterschiedlich. Während Charles Leclerc sich immerhin einmal über einen sechsten Platz freuen durfte, gab es für Sebastian Vettel in seinem Jubiläumsrennen wenig zu holen.

Im Vorfeld seines 250. Grand Prix hatte Vettel vom Team zwar noch eine üppige Torte bekommen, im Rennen lief dann trotzdem wenig. Am Ende landete der viermalige Weltmeister als 13. weit außerhalb der Punkte.

Nach heftigem Crash - Buri triumphiert in Hockenheim

  Nach heftigem Crash - Buri triumphiert in Hockenheim Heftiger Crash in der ADAC TCR Germany. Zu Rennbeginn krachen Harald Proczyk und Nico Gruber auf dem Hockenheimring ineinander, Antti Buri triumphiert indes. © Bereitgestellt von sport1.de Nach heftigem Crash - Buri triumphiert in Hockenheim Heftiger Crash in der ADAC TCR Germany auf dem Hockenheimring.Gleich zu Rennbeginn krachte Hyundai-Pilot Harald Proczyk heftig in seinen Markenkollegen Nico Gruber. Beide Autos flogen ab und wurden beschädigt. Den beiden Fahrern passierte glücklicherweise nichts, die Autos wurden dagegen massiv beschädigt.

Lewis Hamilton vs Michael Schumacher - Interview auf Deutsch - F1 2019 Ungarn - RTL Vorbericht - Продолжительность: 3:23 Play TG 7 215 просмотров. – Hamilton vs. Schumacher | Austin GP RennVlog - Продолжительность: 8:40 Nico Rosberg DE 27 873 просмотра.

Motorsport-Magazin.com - Lewis Hamilton ist der WM-Titel 2017 nur noch theoretisch zu nehmen. In Austin bewies er einmal mehr seine besondere Beziehung zu den USA und zur Strecke in Texas. Im sechsten Rennen der Formel 1 dort war es Hamiltons fünfter Sieg .

Auch wenn Hamilton den Sieg verpasst hat, gab es am Sonntag trotzdem einen Rekordmann. Altmeister Kimi Räikkönen fuhr in Sotschi sein 322. Rennen und schloss damit zu dem Brasilianer Rubens Barrichello auf.

Der ließ es sich nicht nehmen, via Instagram Glückwünsche an den Finnen zu schicken: "Willkommen bei der 322 - aber pass auf Alonso auf." Der Spanier feiert nach zwei Sabbatjahren 2021 sein Comeback bei Renault, er hat bislang 312 Grand-Prix-Starts absolviert.

Hamilton schimpft am Boxenfunk

Pole-Mann Hamilton hatte vom Start weg mit immer neuen Bestzeiten die Führung behaupten, bis ihn die Rennleitung mit den beiden Strafen einbremste. Auf der Einführungsrunde vor dem Rennen hatte der sechsmalige Weltmeister wie üblich Probestarts absolviert, allerdings an nicht dafür vorgesehenen Stellen - das Okay dafür hatte er sich von seiner Boxencrew geholt.

Hamilton kann nun erst im Oktober Schumachers 91 Siege egalisieren - ausgerechnet am Nürburgring. "Mann, das ist so lächerlich", schimpfte der Brite in den Boxenfunk: "Die tun alles, um mich einzubremsen."

Wie ein Witz einen großen Schumacher-Eklat auslöste

  Wie ein Witz einen großen Schumacher-Eklat auslöste Michael Schumacher sorgt im Qualifying zum Grand Prix von Monaco 2006 mit einem Parkmanöver für einen Eklat. Ein früherer Teamkollege erklärt die Hintergründe. © Bereitgestellt von sport1.de Wie ein Witz einen großen Schumacher-Eklat auslöste Mit dem wohl berühmtesten Parkmanöver verewigte sich Michael Schumacher 2006 in der Formel-1-Historie.Auch wenn Schumacher später stets betonte, seinen Ferrari im Qualifying zum Großen Preis von Monaco nicht absichtlich in der Rascasse abgestellt zu haben, legen nun Aussagen seines früheren Teamkollegen Felipe Massa genau das nahe.

Lewis Hamilton auf den Spuren von Michael Schumacher ! In diesem Video erkläre ich euch, neben den Einblicken ins USA Rennwochenende, die Gemeinsamkeiten und

"Wir hatten im Qualifying die Geschwindigkeit und haben das auch im Rennen umgesetzt", sagte Schumacher : "Wir haben jetzt Konstanz, wir holen Podien und viele Punkte – so gewinnt man am Ende Meisterschaften. Wir haben als Team hart gearbeitet und uns verbessert, und das zahlt sich jetzt aus."

Er saß die kompletten zehn Sekunden beim Reifenwechsel ab, schimpfte auch hier ("Ihr habt mich viel zu früh reingeholt") und startete auf den harten Gummis seine Aufholjagd durch das Feld.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Das Rennen hatte mit zwei spektakulären Crashs begonnen, schon in der ersten Runde kam das Safety Car auf die Strecke. Carlos Sainz (Spanien/McLaren) und wenig später Lance Stroll (Kanada/Racing Point) kriegten buchstäblich die Kurve nicht. Stroll hatte die Kontrolle über sein Auto nach einer Berührung mit dem Ferrari von Leclerc verloren.

Zukunft von Hamilton und Wolff offen

Ob Mercedes auch in der kommenden Saison in der aktuellen Besetzung antritt, blieb auch in Sotschi ungeklärt.

"Es sind schwierige Zeiten in der Welt, es ist nicht einfach, Verhandlungen zu führen", sagte Hamilton auf die Frage, warum er seinen Ende 2020 auslaufenden Vertrag noch nicht verlängert habe.

Teamchef Toto Wolff sieht seinen Platz weiterhin bei Mercedes, aber "in welcher Funktion, weiß ich noch nicht". Es gehe darum, "wie ich diesen Job effektiv machen kann, denn ich möchte niemals von sehr gut auf gut runterrutschen".

---

mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Ein neuer Schumi in Fiorano - Ferrari testet Junior-Trio .
Die Ferrari-Junioren Mick Schumacher, Callum Ilott und Robert Shwartzman bekamen in Fiorano die Chance, sich auf die anstehenden Formel-1-Runs am Nürburgring und Abu Dhabi vorzubereiten. Wir haben Infos und Bilder.Wie viele Umläufe auf der knapp drei Kilometer lange Piste mit dem markanten Achterlayout zustande kamen, wollte Ferrari nicht verraten. Was man aber erkennen konnte: Im Gegensatz zu seinem berühmten Vater, für den jahrelang die Startnummer 1 reserviert war, ließ sich Mick für den Probelauf die 47 auf die rote Nase kleben.

usr: 3
Das ist interessant!