Sport Polizei beendet Freizeit-Fußballspiel: Wegen Corona verboten

15:22  28 september  2020
15:22  28 september  2020 Quelle:   msn.com

Rechtsextreme Chatgruppen: Nur ein weiterer Stich in eine Blase

  Rechtsextreme Chatgruppen: Nur ein weiterer Stich in eine Blase Reichsflaggen, Hakenkreuze, Hitlergruß: In Chatgruppen teilen Polizeibeamte hetzerische, rassistische Aufnahmen. Experten sehen einen Grund in der "Cop Culture".Auf einem der Bilder, die Polizisten aus NRW in Chatgruppen bei WhatsApp getauscht haben sollen, steht ein SS-Soldat vor einer Gaskammer. Drinnen stehen schreiende Geflüchtete. Grinsend drückt der Soldat auf einen Knopf. "Gas" steht darauf. Auf einem anderen Motiv ist ein Mann auf einem Fahrrad zu sehen, der mit einer Pistole auf einen schwarzen Jungen zielt, der vor ihm wegläuft. Darunter ist zu lesen: "Wenn beim Grillen die Kohle abhaut." Ein anderes Bild zeigt einen US-amerikanischen Polizisten.

Die Demonstration, die nicht sein darf. Eine Dokumentation von den Ereignissen in Berlin am 04. April 2020.

Während der Corona -Pandemie muss er jetzt aus Sicherheitsgründen ausfallen. Und das hat nicht nur Folgen für die Jecken, sondern auch für die Wirtschaft. Bis dahin sollen alle Jecken „zu Hause im kleinen Kreis“ feiern. Autoren: nob/uh (afp, dpa), Philipp Reichert. Wegen Corona : Karneval fällt aus.

Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. © Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei.

Die Polizei hat im Kreis Cloppenburg ein Fußballspiel beendet, das wegen der Corona-Epidemie nicht erlaubt war. Auf einem Sportplatz in Löningen kickten am Sonntagmittag 13 Männer im Alter von 20 bis 40 Jahren zusammen. Wegen der aktuell hohen Corona-Infektionszahlen ist derzeit im gesamten Landkreis Cloppenburg die Ausübung von Mannschafts- und Einzelsportarten verboten. Gegen die Männer, die aus Löningen, dem oldenburgischen Essen und den Orten Menslage und Badbergen im Nachbarkreis Osnabrück stammen, wurden Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit eingeleitet, teilte die Polizei am Montag mit.

Wie ein Witz einen großen Schumacher-Eklat auslöste

  Wie ein Witz einen großen Schumacher-Eklat auslöste Michael Schumacher sorgt im Qualifying zum Grand Prix von Monaco 2006 mit einem Parkmanöver für einen Eklat. Ein früherer Teamkollege erklärt die Hintergründe. © Bereitgestellt von sport1.de Wie ein Witz einen großen Schumacher-Eklat auslöste Mit dem wohl berühmtesten Parkmanöver verewigte sich Michael Schumacher 2006 in der Formel-1-Historie.Auch wenn Schumacher später stets betonte, seinen Ferrari im Qualifying zum Großen Preis von Monaco nicht absichtlich in der Rascasse abgestellt zu haben, legen nun Aussagen seines früheren Teamkollegen Felipe Massa genau das nahe.

Er forderte ein Verbot aller Atomwaffen. • Zugleich werden in allen Atomwaffenstaaten die Massenmordmaschinen modernisiert. • Wir fordern von der Bundesregierung: • Deutschland muss dem Atomwaffenverbotsvertrag der UN beitreten und die nukleare Teilhabe beenden .

Die Polizei war am Freitagabend ab 19 Uhr wieder wegen Verstößen gegen die Corona -Verordnung in zwei Parks in Mitte im Einsatz. Mehrere Personen mussten für die Personalienfeststellung vorläufig festgenommen werden. Gegen 2.30 Uhr waren die Maßnahmen beendet .

Im Landkreis Cloppenburg hatten die Corona-Fallzahlen den Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen mehrere Tage lang überschritten, waren aber zuletzt wieder gesunken. Am Montag (Stand 09.00 Uhr) lag nach Angaben des Gesundheits- und Sozialministeriums der Grenzwert in dem Landkreis bei 38,1 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Damit ist der Kreis Cloppenburg nach wie vor Spitzenreiter in Niedersachsen bei den Neuinfektionen. Erst am Freitag verlängerte die Kreisverwaltung Schutzmaßnahmen, die unter anderem ein Verbot von Sportaktivitäten beinhalten.

MATCHDAY: Deutschland, Spanien streben nach einer Verbesserung der Nations League .
Ein Blick auf das Geschehen in der Nations League am Dienstag: © Bereitgestellt von Associated Press Toni Kroos-Übung während einer Trainingseinheit der deutschen Fußballnationalmannschaft vor der UEFA Nations League Fußballspiel zwischen Deutschland und der Schweiz in Köln, Montag, 12. Oktober 2020. Kroos kann sein 100. Länderspiel gegen die Schweiz bestreiten.

usr: 3
Das ist interessant!