Sport Premiere: Union-Stürmer Awoniyi freut sich auf Ex-Kollegen

17:05  29 september  2020
17:05  29 september  2020 Quelle:   msn.com

Neuer Stürmer aus Liverpool: Union leiht Awoniyi aus

  Neuer Stürmer aus Liverpool: Union leiht Awoniyi aus Kurz vor dem Start in die Bundesliga-Saison steht der 1. FC Union kurz davor, einen neuen Stürmer zu verpflichten. Mit dem FC Liverpool haben sich die Eisernen auf eine Leihe von Taiwo Awoniyi verständigt. Der Nigerianer verfügt bereits über Bundesliga-Erfahrung. © Getty Images Letzte Saison Mainz, in dieser Spielzeit Union Berlin: Taiwo Awoniyi wird erneut in der Bundesliga auflaufen. Über das Interesse an Awoniyi hatte zuerst die "Bild" berichtet.

Er war schon in mehreren Ländern aktiv und wird sich sicher auch in unserer Mannschaft schnell zurechtfinden", sagte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer "Ich freue mich auf eine neue Station und die Aufgabe beim 1. FC Union Berlin. Mainz war nach Frankfurt meine zweite Station in Deutschland

Neben dem Stürmer nahm am Dienstag auch dessen Offensiv- Kollege Keita Endo wieder am Mannschaftstraining der Berliner teil. Für Trainer Urs Fischer erhöhen sich somit die Offensivoptionen für das Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach am Samstag (15.30 Uhr/ Sky ).

Taiwo Awoniyi (l) kämpft um den Ball. © Bernd Thissen/dpa/Archivbild Taiwo Awoniyi (l) kämpft um den Ball.

Bereits am kommenden Freitag begibt sich Stürmer Taiwo Awoniyi vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin auf eine Reise in die nähere Vergangenheit. Zum Auftakt des 3. Spieltages trifft die Leihgabe des FC Liverpool am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) auf den 1. FSV Mainz 05, für den der 23 Jahre alte Nigerianer in der letzten Spielzeit in zwölf Bundesligapartien einen Treffer markiert hatte. «Ich habe wirklich noch guten Kontakt nach Mainz, beispielsweise zu Robin Quaison und Kunde Malong», sagte Awoniyi am Dienstag in einer Online-Medienrunde.

Warten auf Gentner-Diagnose: Freude über Awoniyi-Transfer

  Warten auf Gentner-Diagnose: Freude über Awoniyi-Transfer Union Berlin hat weiterhin keine Gewissheit über die Schwere der Verletzung von Mittelfeldspieler Christian Gentner. «Er wird morgen untersucht. Dann gibt es eine Diagnose», sagte Trainer Urs Fischer am Sonntag. Der 35 Jahre alte Gentner hatte sich beim 1:3 zum Bundesliga-Auftakt am Samstag gegen den FC Augsburg eine Blessur «im Bereich der Wade» zugezogen, wie Fischer bestätigte. Er musste nach 25 Minuten ausgewechselt werden. Erfreut zeigteErfreut zeigte sich Fischer über die Verpflichtung von Stürmer Taiwo Awoniyi. Der 23 Jahre alte Nigerianer kommt auf Leihbasis vom FC Liverpool.

Kommt Awoniyi als Andersson-Nachfolger? | Union scharf auf diesen Liverpool- Stürmer . Stürmer Taiwo Awoniyi (hier vergangene Saison als Leihprofi für Mainz im Duell mit Wolfsburgs Jeffrey Bruma) soll sich mit Union bereits einig seinFoto: picture alliance / Fotostand.

Der 1. FC Union Berlin hat sich mit dem 23 Jahre alten Stürmer Taiwo Awoniyi verstärkt. Die Eisernen hatten unter der Woche Stürmer Sebastian Andersson an den 1. FC Köln abgegeben. Außerdem sollen die Berliner großes Interesse an Philipp Hofmann vom Zweitligisten Karlsruher SC

Hinsichtlich der Auswirkungen der Entlassung des Mainzer Trainers Achim Beierlorzer auf das Spiel am Freitag hielt sich der Afrikaner zurück. «In der letzten Saison war ich froh, dort zu sein. Es war eine Möglichkeit, wieder in Deutschland zu spielen. Jetzt bin ich Spieler von Union Berlin», meinte Awoniyi. «Ich kann nicht sagen, welche Auswirkungen die Situation in Mainz hat. Wichtig ist, was wir selbst machen. Unser Fokus sollte nicht auf der anderen Mannschaft liegen.»

Mit seinem Debüt in der Partie bei Borussia Mönchengladbach (1:1) zeigte sich der U23-Nationalspieler Nigerias zufrieden. Er fühle sich in dem familiären Verein sehr wohl. Zudem sei er froh, dass die Begegnung in Mönchengladbach nicht verloren gegangen ist.

Seit 2015 ist der U17-Weltmeister von 2013 und U20-Afrikameister von 2015 an der Anfield Road, wurde aber jedes Jahr ausgeliehen. Denn in der Premier League kann Awoniyi als Nicht-EU-Ausländer erst dann auflaufen, wenn er regelmäßig in der A-Nationalelf Nigerias zum Einsatz kommt.

«Zu Beginn jeder Vorbereitung war ich in Liverpool. Das Beste für mich ist, außerhalb Englands zu spielen und mich weiterzuentwickeln», sagte Awoniyi. Die Premier League bleibt sein großes Ziel. In Liverpool steht der gläubige Fußballer noch bis 2023 unter Vertrag.

Union ignoriert neue Infektionsschutzverordnung: Singen verboten, die Fans des 1. FC Union tun‘s trotzdem .
Laut der neuen Infektionsschutzverordnung sind Gesänge in Berliner Fußballstadien untersagt. Das gilt jetzt auch für den 1. FC Union. Doch der ignoriert das. © Foto: imago images/Andreas Gora Stimmung an der Alten Försterei? Bestens. Gesundheit? Man wird sehen. Das mit dem 1. FC Union und dem Coronavirus ist inzwischen eine ziemlich vertrackte Geschichte. In dieser Woche war das wieder gut zu beobachten, als der Fußball-Bundesligist aus Köpenick in den sozialen Medien um Zuschauer für das Testspiel gegen Hannover 96 warb – und damit die üblichen bösen Reaktionen hervorrief.

usr: 3
Das ist interessant!