Sport Glasner: «Nicht in Selbstmitleid verfallen»

16:20  02 oktober  2020
16:20  02 oktober  2020 Quelle:   msn.com

Wölfe mit Casteels und Brekalo - EL-Quali ab 19.45 Uhr LIVE im TV

  Wölfe mit Casteels und Brekalo - EL-Quali ab 19.45 Uhr LIVE im TV Der VfL Wolfsburg will das Ticket für die Teilnahme an der UEFA Europa League lösen. Dafür müssen die Wölfe aber gleich mehrere Underdogs ausschalten. © Bereitgestellt von sport1.de Wölfe mit Casteels und Brekalo - EL-Quali ab 19.45 Uhr LIVE im TV Der Weg in die Hauptrunde der UEFA Europa League ist ein steiniger. Wer das Ticket nicht direkt am Saisonende löst, muss häufig mehrere Qualifaktionsrunden überstehen - gegen teils weitgehend unbekannte Gegner.Auch auf den VfL Wolfsburg wartet nun das Duell mit einem Underdog, in der 2. Runde trifft der Bundesligist auf den albanischen Klub FK Kukesi.

Nach zweimonatiger Pause startet die Bundesliga mit dem 26. Spieltag. Oliver Glasner , Trainer vom VfL Wolfsburg, spürt vor dem ersten Spiel gegen den FC Augsburg große Vorfreude.

Dich zu bemitleiden zieht dich extrem runter und macht dich auf Dauer sogar depressiv. Hier gibt's 8 Praxis-Tipps gegen Selbstmitleid . In diesem Artikel zeige ich dir, woher Selbstmitleid kommt und warum es sich am Anfang so gut anfühlt, obwohl es auf Dauer mega schädlich für dich ist.


Video: Kohfeldt: “Guter Schritt für uns” (DAZN News)


Spieler und Trainer des VfL Wolfsburg haben das bittere Ausscheiden in der Europa-League-Qualifikation auch einen Tag später noch nicht verdaut. «Wir sind sehr enttäuscht. Das fühlt sich heute immer noch nicht viel besser an. Aber das Schlimmste wäre, wenn wir jetzt in Selbstmitleid verfallen. Wir müssen den Blick wieder nach vorne richten», sagte Trainer Oliver Glasner am Freitag bei einer Telefonkonferenz des VfL zum nächsten Bundesliga-Spiel gegen den FC Augsburg (Sonntag, 15.30 Uhr/Sky).

Europa League: Wolfsburgs Folgegegner wären St. Gallen oder Athen

  Europa League: Wolfsburgs Folgegegner wären St. Gallen oder Athen Der VfL Wolfsburg würde in der vierten und letzten Qualifikationsrunde zur EL-Gruppenphase auf den FC St. Gallen oder AEK Athen treffen.Der Bundesliga-Siebte war im August im Achtelfinale der wegen der Corona-Pandemie verspätet abgeschlossenen Europa League 2019/20 am ukrainischen Meister Schachtjor Donezk gescheitert. Die Partie der Niedersachsen gegen das Team aus der Ukraine wird am 24. September in Wolfsburg ausgetragen.

In der momentanen Verfassung, in der wir sind mit den Verletzten und der Verunsicherung, wird es schwierig. Wir dürfen jedoch nicht in Selbstmitleid verfallen . Das wäre das Schlimmste. Wir müssen auch mit einer dezimierten Truppe am Samstag beim FC Augsburg gucken, dass wir punkten.

" In Selbstmitleid zu verfallen , hilft nicht weiter", sagte der 23-Jährige in einem Interview der "Deichstube". "Wenn wir richtig mit den Rückschlägen umgehen, schweißen sie uns nur noch enger zusammen." Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist hat in dieser Saison mit zahlreichen

Josuha Guilavogui (l) von Wolfsburg in Aktion gegen Levi Garcia von Athen. © Angelos Tzortzinis/dpa/Aktuell Josuha Guilavogui (l) von Wolfsburg in Aktion gegen Levi Garcia von Athen.

Die Wolfsburger hatten am Vorabend ihr letztes Qualifikationsspiel bei AEK Athen mit 1:2 (1:0) verloren und dadurch die Gruppenphase der Europa League verpasst. Das entscheidende Tor für den zwölfmaligen griechischen Meister fiel in der vierten Minute der Nachspielzeit.

Für den VfL war das bereits der dritte sportliche Rückschlag in nur etwas mehr als drei Monaten nach dem Verlust des sechsten Tabellenplatzes in der abgelaufenen Bundesliga-Saison und dem klaren Ausscheiden gegen Schachtjor Donezk im vergangenen Europa-League-Wettbewerb. «Das kann man so ins Negativ drehen. Ich persönlich kann bei uns aber keinen Trend erkennen», sagte Glasner.

Meyer: "So ist es zu wenig" .
Eintracht geht mit einer Derby-Niederlage, großen Sorgen und ohne einen neuen Linksverteidiger in die Länderspielpause. "So ist es zu wenig", weiß BTSV-Trainer Daniel Meyer. © imago images "So ist es zu wenig": Eintracht Braunschweigs Trainer Daniel Meyer. Auch das erste Braunschweiger Tor seit dem Aufstieg - Martin Kobylanski traf per Kunstschuss zum zwischenzeitlichen 1:0 (51.) - konnte die Eintracht nicht trösten. Am Ende war eine 1:4 Derby-Klatsche in Hannover zu verbuchen, die Löwen wirkten komplett überfordert.

usr: 3
Das ist interessant!