Sport Wiedersehen in der Königsklasse: Die 10 besonderen Rückkehrer in der Champions-League-Gruppenphase

22:50  11 oktober  2020
22:50  11 oktober  2020 Quelle:   90min.com

Der Überdenker bricht seine Regeln

  Der Überdenker bricht seine Regeln Ein Jahr ohne großen Titel, zudem das 2:5 gegen Leicester City am Sonntag. Pep Guardiola wird bei Manchester City immer mehr hinterfragt und bricht seine Regeln. © Bereitgestellt von sport1.de Der Überdenker bricht seine Regeln Robbie Savage (45) sorgte im Sommer für ein wenig Aufsehen in England.Der Kolumnist beim Mirror tippte Manchester City vor der Saison nur auf den vierten Rang - hinter Liverpool, Manchester United und Chelsea. "Die Defensivspieler wirken nicht stark genug und die 18-Punkte-Lücke zu Liverpool im vergangenen Jahr wirkt zu groß", begründete er seine Wahl.

Nachdem die Gruppen der aktuellen Champions-League-Saison nun feststehen, werfen wir einen Blick auf zehn Akteure, die ein Wiedersehen mit ihrem Ex-Verein feiern werden.

Achraf Hakimi bekommt es mit seinem Ex-Klub zu tun | MB Media/Getty Images © Bereitgestellt von 90min Achraf Hakimi bekommt es mit seinem Ex-Klub zu tun | MB Media/Getty Images

1. Angel Di Maria & Ander Herrera treffen auf Man United

Angel Di Maria und Ander Herrera spielen nun für PSG | Matthew Lewis/Getty Images © Matthew Lewis/Getty Images Angel Di Maria und Ander Herrera spielen nun für PSG | Matthew Lewis/Getty Images

Ander Herrera machte 189 Partien für Manchester United, Angel Di Maria immerhin 32. Beide treffen jetzt mit PSG zweimal in der Gruppe H auf ihren alten Klub.

Die besten NBA-Teams aller Zeiten

  Die besten NBA-Teams aller Zeiten Michael Jordan und die Bulls, die Meister-Mavs von Dirk Nowitzki und mehr: Fünf SPORT1-Redakteure küren ihre Top-Teams aller Zeiten: Das sind die besten NBA-Fives der Geschichte. © Bereitgestellt von sport1.de Die besten NBA-Teams aller Zeiten In den NBA-Finals werden Stars zu Legenden - und ganze Teams machen sich für immer unsterblich.Bevor Superstar LeBron James mit seinen Los Angeles Lakers gegen sein Ex-Team Miami Heat erneut nach der Meisterschaft greift, haben fünf SPORT1-Redakteure in die Vergangenheit geblickt und stellen ihre persönlichen Favoriten vor.

2. Edouard Mendy trifft auf Stade Rennes

Edouard Mendy steht jetzt bei Chelsea im Tor | Sebastian Frej/MB Media/Getty Images © Sebastian Frej/MB Media/Getty Images Edouard Mendy steht jetzt bei Chelsea im Tor | Sebastian Frej/MB Media/Getty Images

Der Torwart war erst kürzlich zum FC Chelsea gewechselt und trifft mit den Blues in der Gruppe E nun auf Stade Rennes, für die er in der letzten Saison in 34 Spielen zwischen den Pfosten stand.

3. Axel Witsel trifft auf Zenit St. Petersburg

Axel Witsel sieht Zenit wieder | DeFodi Images/Getty Images © DeFodi Images/Getty Images Axel Witsel sieht Zenit wieder | DeFodi Images/Getty Images

Der Belgier machte von 2012 bis 2017 ganze 180 Partien für die Russen. In der Gruppe F sieht er mit Dortmund seinen alten Klub wieder.

4. Achraf Hakimi trifft auf Real Madrid

Achraf Hakimi wirbelt jetzt für Inter | Francesco Pecoraro/Getty Images © Francesco Pecoraro/Getty Images Achraf Hakimi wirbelt jetzt für Inter | Francesco Pecoraro/Getty Images

Ausgeliehen an Dortmund machte Hakimi auf sich aufmerksam. Jetzt spielt der Marokkaner jedoch bei Inter und trifft in Gruppe B auf seinen langjährigen Ausbildungsverein Real Madrid.

Bundesländer-Ranking 2020: Die Pfalz gewinnt erneut - 5-Sterne-Wohnmobil-Stellplätze in Deutschland

  Bundesländer-Ranking 2020: Die Pfalz gewinnt erneut - 5-Sterne-Wohnmobil-Stellplätze in Deutschland Spieglein, Spieglein am Reisemobil: Wo liegt das schönste Camping-Ziel? Und welches Bundesland hat den besten Reisemobil-Stellplatz? Wir haben unsere Stellplatz-Datenbank ausgewertet und zeigen alle 5-Sterne-Plätze Deutschlands 2020.Die aktuellen Daten (Stichtag: 1.10.2020) der Bewertungs- und Such-App Stellplatz-Radar verraten, welches Bundesland die Rangliste der 5-Sterne-Plätze anführt: Rheinland-Pfalz. Der Gewinnerplatz Wohnmobilstellplatz Höhenblick hat mit 311 Stimmen die meisten positiven Gästebewertungen und verschafft so dem Bundesland das zweite Jahr in Folge die Spitzenplatzierung – doch der Vorsprung ist nur hauchdünn.

5. Christopher Nkunku trifft auf PSG

Christopher Nkunku trifft viele alte Bekannte | DeFodi Images/Getty Images © DeFodi Images/Getty Images Christopher Nkunku trifft viele alte Bekannte | DeFodi Images/Getty Images

In der Gruppe H darf der jetzige Leipziger sich mit seinen alten Kollegen von PSG messen. Der Franzose verbrachte über zehn Jahre bei den Parisern.

6. Arthur trifft auf den FC Barcelona

Arthur wird es zweimal mit Barcelona zu tun bekommen | DeFodi Images/Getty Images © DeFodi Images/Getty Images Arthur wird es zweimal mit Barcelona zu tun bekommen | DeFodi Images/Getty Images

Erst kürzlich wechselte der Brasilianer zu Juventus Turin, nachdem er zwei Jahre beim FC Barcelona spielte. In der Gruppe G gibt es ein schnelles Wiedersehen.

7. Miralem Pjanic trifft auf Juventus Turin

Miralem Pjanic steht jetzt in Barcelona unter Vertrag | David Ramos/Getty Images © David Ramos/Getty Images Miralem Pjanic steht jetzt in Barcelona unter Vertrag | David Ramos/Getty Images

Der Bosnier ging im Sommer den umgekehrten Weg und trifft in den selben Duellen wie Arthur auf seinen alten Klub. Allerdings spielte Pjanic vorher ganze vier Jahre bei Juve.

Vom Kaffee-Tisch ins Cockpit! Hülkenbergs irres F1-Comeback

  Vom Kaffee-Tisch ins Cockpit! Hülkenbergs irres F1-Comeback Nico Hülkenberg bekommt beim Heim-Grand-Prix am Nürburgring unerwartet seine Chance. Vorbereiten kann er sich auf die Fahrt im Racing Point aber nicht. © Bereitgestellt von sport1.de Vom Kaffee-Tisch ins Cockpit! Hülkenbergs irres F1-Comeback Eigentlich hatte Nico Hülkenberg an diesem Wochenende etwas ganz anderes vor.Noch am Samstagvormittag genoss der 33-Jährige in der RTL-Lounge in Köln einen Kaffee und bereitete sich auf seinen Einsatz als TV-Experte beim Eifel-Grand-Prix am Sonntag vor (Formel 1: Großer Preis der Eifel am Sonntag ab 14.10 Uhr im LIVETICKER).

8. Ciro Immobile trifft auf Borussia Dortmund

Ciro Immobile wurde in Dortmund nicht glücklich | Dean Mouhtaropoulos/Getty Images © Dean Mouhtaropoulos/Getty Images Ciro Immobile wurde in Dortmund nicht glücklich | Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

Der italienische Torjäger trifft in seiner Heimat immer - zu seiner Zeit in Dortmund aber kaum. Nun kann Immobile seinen alten Klub ärgern, wenn er in der Gruppe F mit Lazio gegen den BVB antritt.

9. Thomas Meunier trifft auf den FC Brügge

Der Belgier trifft auf bekannte Gesichter | Alexander Hassenstein/Getty Images © Alexander Hassenstein/Getty Images Der Belgier trifft auf bekannte Gesichter | Alexander Hassenstein/Getty Images

Thomas Meunier spielte von 2011 bis 2016 für den FC Brügge, bevor er über Paris nach Dortmund kam. In der Gruppe F darf er sich über ein Wiedersehen freuen.

Lowe: So machte Rosberg Hamilton fast unschlagbar .
Lewis Hamilton ist in der Formel 1 schon seit Jahren das Maß aller Dinge. Geht es nach Paddy Lowe, hat das auch sehr viel mit Nico Rosberg zu tun. © Bereitgestellt von sport1.de Lowe: So machte Rosberg Hamilton fast unschlagbar Ausgerechnet seinem Erzrivalen Nico Rosberg hat Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton seine überragende Siegesserie der letzten Jahre zu verdanken.Diese Meinung vertrat der frühere Mercedes-Technikchef Paddy Lowe im Gespräch mit dem Formel-1-Podcast "At The Controls".Hamilton habe früher "vieles dem Zufall überlassen".

usr: 1
Das ist interessant!